Produkte vergleichen
  1. Diesen Artikel löschen
Mehr Produkte zum Vergleich hinzufügen Vergleichen
Sie haben keine Artikel zum vergleichen.

Kirschlorbeer 'Caucasica' Wurzelballen 100-125 cm

Prunus laurocerasus 'Caucasica'
10% Rabatt im Warenkorb
15,50 €
Verfügbar

Produktinformationen

Der Kirschlorbeer 'Caucasica' (Prunus laurocerasus 'Caucasica') ist eine schnell wachsende, immergrüne Heckenpflanze, die Ihrem Garten mit Stil verschönert. Der Kirschlorbeer 'Caucasica' wird mit Wurzelballen geliefert und ist 100–125 cm hoch.
Mehr anzeigen Weniger anzeigen
  • Einfach zu schneiden Einfach zu schneiden
  • Schnellwachsende Pflanze Schnellwachsende Pflanze
  • Immergrün Immergrün
  • Für kleine Gärten geeignet Für kleine Gärten geeignet
Maximale Breite in cm
250 - 300
Maximale Höhe in cm
400 - 500
Format (Größe bei Lieferung)
100-125 cm
Standort
Schatten, Halbschatten, Volle Sonne
Winterhärte
Gut winterhart
Wurzel-Sorte
Wurzelballen
Qualität
Normale Qualität
Anzahl pro laufenden Meter
2
Blattfarbe
Grün
Giftig
Ja
Wuchs pro Jahr in cm
25 - 50
Wachstumsverfahren
Aufsteigend
Lateinischer Name
Prunus laurocerasus 'Caucasica'
Produkteigenschaften
Immergrün, Schnellwachsende Pflanze, Für kleine Gärten geeignet, Einfach zu schneiden
Mindestbestellmenge
10
  • 10+ 15,50 €
  • 15+ 13,80 €
  • 50+ 12,10 €
  • 200+ 11,60 €

Produktinformationen

Der Kirschlorbeer 'Caucasica' (Prunus laurocerasus 'Caucasica') ist eine schnell wachsende Heckenpflanze. Der Strauch eignet sich hervorragend als Sichtschutzhecke, da er im Winter seine glänzenden, ledrigen Blätter nicht abwirft. Der Kirschlorbeer 'Caucasica' gedeiht auf allen Böden, außer wenn sie zu feucht sind. Diese Heckenpflanze eignet sich zudem für jeden Standort, ob in der Sonne, im Halbschatten oder im Schatten. Prunus laurocerasus 'Caucasica' ist sowohl für niedrige als auch für hohe Hecken bis zu einer Höhe von 250 Zentimetern geeignet. Diese Pflanze wird mit Wurzelballen geliefert und hat eine Höhe von 100 bis 125 Zentimetern.

Der Kirschlorbeer 'Caucasica' im Vergleich zu anderen Kirschlorbeer-Sorten

Der Kirschlorbeer 'Caucasica' hat viele positive Eigenschaften, die andere Kirschlorbeer-Sorten auch haben. Seine Blätter sind zum Beispiel sehr typisch für diese Heckenpflanzen-Sorte. Sie sind länglich und sie haben einen hübschen Glanz, der sonst eigentlich nur bei der Japanischen Aukube zu finden ist. Ansonsten hat der Kirschlorbeer 'Caucasica' eine starke Verzweigung und eine hohe Wachstumsgeschwindigkeit, denn er kann pro Jahr 40-50 cm wachsen. Es dauert also nicht lange bis diese 100-125 cm hohen Jungpflanzen zu einer höheren, blickdichten Privacy-Hecke herangewachsen sind. Dazu braucht der Kirschlorbeer 'Caucasica' in der Regel nur ein bis zwei Jahre.

Trotzdem gibt es auch Unterschiede. So ist der Kirschlorbeer 'Caucasica' zum Beispiel eine von wenigen Kirschlorbeer-Sorten, die deutlich sichtbare Blüten bildet. Seine Blütentrauben sind zwar nicht sehr groß, aber dafür sind sie zahlreich und garantiert auffallend. Diese Kirschlorbeer-Hecke wird auch nicht nur bei Ihren Nachbarn und bei Vorbeigängern für viel Aufsehen sorgen; Schmetterlinge, Bienen und andere nützliche Insekten ernähren sich nämlich gerne vom Nektar dieser Blüten. Außerdem ist der Kirschlorbeer 'Caucasica' als Hecke auffallend schmal für eine großblättrige Hecke. Das liegt vor allem am aufrechten Wuchs, der eigentlich nur beim Kirschlorbeer 'Genolia'® zu erkennen ist.

Der Kirschlorbeer 'Caucasica' zu einer erfolgreichen Pflanze in Ihrem Garten machen

Wenn Sie eine Kirschlorbeer-Hecke pflanzen wollen, dann brauchen Sie eigentlich nur darauf zu achten, dass der Gartenboden gut durchlässig ist und nicht zu viel Kalk enthält. Ansonsten kann der Kirschlorbeer 'Caucasica' fast überall in den Garten gepflanzt werden. Er ist auch gut windfest, schattenverträglich und stadtklimafest. Wenn er einen Standort in der Sonne bekommt, dann wird er übrigens viel üppiger blühen. Dies trifft jedoch auch auf andere blühende Heckenpflanzen zu. Diese Kirschlorbeer-Hecke sollte einmal bis zweimal pro Jahr geschnitten werden, am besten sollten Rückschnitte dann am Anfang des Frühlings oder am Ende des Sommers stattfinden. Rückschnitte sollten auch erst ab Anfang Juni durchgeführt werden, damit Sie und die Insekten in Ihrem Garten optimal von den Blüten profitieren können.

Mehr anzeigen Weniger anzeigen
Auch diese Produkte ansehen!