Buchsbaum als Hecke

Buchsbaum als Heckenpflanze

Der Buchsbaum, auf Latein buxus sempervirens, „der immergrüne Buchsbaum“, ist eine recht klassische Heckenpflanze. Man könnte ihn also den „Beethoven der Heckenpflanzen“ nennen: jahrhundertelang durch Leute geehrt, nie altmodisch, im Gegenteil, er ist immer noch gegenwärtig.

Wenn Sie das für eine interessante Umschreibung halten und denken „Ich frage mich, was das besondere sei mit dieser Pflanze“, empfehlen wir Ihnen herzlich weiterzulesen und sowieso unsere Website anzusehen, da Sie neben Informationen und interessante Fakten auch Tipps für Buchsbaum pflanzen und schneiden finden können; wenn Sie nach Lesung dieses Textes überzeugt sind, und sich wünschen eine Buchsbaumhecke zu bestellen auf unserer Website, würde das uns selbstverständlich sehr freuen.

Kurze Geschichte des Buchbaums

Kurze Geschichte des Buchbaums

Der Buchsbaum wächst in der freien Natur in Europa, Nordafrika und Südwestasien. Die Ägypter pflanzten im 4000 vor Christus schon Buchsbäume in den Garten, ob sie diesen auch schnitten ist unbekannt. Es ist merkwürdig sich vor zu stellen dass ‚unseren‘ Buchsbaum in diesem Zeit schon geschätzt wurde, als eine Pflanze die sehr tauglich war um als Zierpflanze in den Garten zu pflanzen. Als Sie gern ans ägyptische Zeitalter erinnert werden, können Sie natürlich ihren Buchsbaum in Pyramidenform schneiden. Aber das beiseite.

Für die Griechen und Römer, die ja viel von den Griechen und anderen Völker wie die Etrusker übernommen haben, hatte der Buchsbaum einen hohen Symbolwert, ebenso wie die Eiche und den Lorbeer. Der Buchsbaum galt als Symbol für die Ewigkeit, weil der Hecke das ganze Jahr über grün bleibt. Auch spielt er eine Rolle im bekannten Mythen, wie zum Beispiel der Mythus von Marsyas. Die Göttin Athena erfindet darin den Aulos (ein Blasinstrument mit zwei Pfeifen), dieser ist erledigt aus Holz des Buchsbaums. Sie werft diese Flöte aber weg weil ihren Gesicht hässlich ausseht wenn Sie spielt und die andere Göttern sie auslachen. Marsyas findet den Aulos und lädt den Gott Apollo ein zu einem Wettbewerb.

Auch die Römer pflanzten Buchsbaumhecken im Garten und sie waren sehr in Formschnitt begabt (d.h. das Schneiden des Buchbaums in verschiedenen Formen und Mustern). Viel Später verwendeten Lyriker wie Chaucer den Buchsbaum als Symbol für jemand der krank oder bleich aussah, da der Buchsbaum eine viel Flachere, fast gelb-grüne Farbe hat als andere Wintergrüne Pflanzen wie der Stechpalme. Im Mittelalter wurde der Formschnitt weniger beliebt und wurden die Buchsbaumhecken vor allem in Schloss-und Klostergärten gepflanzt, besonders in Kombination mit Kräutergärten. Kräuter sollten lusterregende Aromas verbreiten und da der Buchsbaum in gewisser Weise diese Aromas „blockierte“, hatte man das Idee dass er Treibe zügelte.

Auch wurde der Buchsbaum auf Friedhöfen gepflanzt, weil der Buchsbaum mit seinen ewig grünen Blättern im christlichten Glaube Symbol ist für den Ewigkeit und die Wiederaufstehung Christus. In der Renaissance wurden die klassischen Antiken wieder entdeckt und auch der Buchsbaum wurde wieder Populär als Zierpflanze im Garten. Man ging viel weiter mit dem Erfinden komplizierter Forme und geometrischer Muster. Nachher war der Buchsbaum wieder kurzer Zeit altmodisch, aber machte einen großen Come-back im Viktorianischer Zeit; seitdem ist er eigentlich nicht mehr weg gewesen aus unseren Gärten.

Buchsbaum im heutigen Gärten

Buchsbaum im heutigen Gärten

Heutzutage wird der Buchsbaum als Heckenpflanze am meisten geschätzt für seine angestrengte Form. Wenn Sie einen Buchsbaum im freien Natur sehen, werden Sie ihm wahrscheinlich fast nicht anerkennen: Erwachsen ist der Buchsbaum einen großen, hohen Strauch der sich auf alle Zeiten ausbreitet. Aber im heutigen Garten ist der Buchsbaum eine niedrigen, perfekt beschnittene Hecke: flach, flach, flach ist die Idee. Der Buchsbaum wird verwendet als Mittel zur Strukturierung: im heutigen Garten sehen wir ordentlich umgrenzten Pfaden und Blumenbeeten, nicht nur bei Wohnhäuser, sondern auch bei Firmen. Ein gut getrimmte Buchsbaum hat ja doch eine sehr schicke und einladende Ausstrahlung, weil er Ruhe gibt. Ein schön getrimmter Buchsbaum ist eine große Freude.

Buchsbaum pflegen

Buchsbaum pflegen

Was den Buchsbaum eine nette Pflanze macht, ist dass er sich sowohl in der vollen Sonne als auch in der Kälte zu Hause fühlt. Ägypten oder Viktorianisches England, der Buchsbaum hat das alles überlebt. Allerdings raten wir Ihnen, Ihren Buchsbaum auf einen Platz im Schatten zu pflanzen, denn von allzu viel Sonne bekommt der Buchsbaum etwas hässlicher Blättern. Sie können den Buchsbaum am besten vom Oktober bis zum April in den Garten pflanzen, weil er dann im Vorjahr gut in der Grund gewurzelt ist und sich völlig zu Hause fühlt in ihrem Garten. Wenn Sie den Buchsbaum stehen lassen bis es wärmer wird, werden die Wurzeln sprießen und kann der Buchsbaum wahrscheinlich nicht gut akklimatisieren.

Bevor Sie aber ihren Buchsbaum pflanzen werden, können Sie Sand hinzufügen für guter Entwässerung; auch kompostieren wird empfohlen. Sorgen Sie dafür, das kein Kompost auf den nackten Wurzeln kommt, denn diese können dadurch verbrennen. Außerdem können Sie den Boden im Vorjahr düngen mit Hühnermist oder Kuhkörnchen.

Der Buchsbaum liebt einen kalkreichen Boden. Bewässern Sie Ihren Buchsbaum aber nicht zu viel, das mag er nicht. Naturlicht können Sie den Buchsbaum auch im Topf kaufen, also selbst wenn Sie keinen großen Garten haben oder Gärtnern nicht Ihren Hobby ist, können Sie genießen von dieser fantastischen Pflanze.

Um eine dichte Hecken zu bekommen, die ihrem Garten ein organisiertes und professionelles Aussehen geben wird, sollen Sie mit einer gewöhnliche oder einer Motor-Heckenschere von links nach rechts oder von oben nach unten schneiden, Parallel an der Wuchsform. Achten Sie darauf dass Sie standhaft bleiben mit der Heckenschere, sonst bekommen Sie keine perfekt dichte Linien. Mit ein bisschen Arbeit werden Sie geschwind eine schöne Buchsbaumhecke im Garten haben!

Buchsbaum bestellen

Buchsbaum bestellen

Natürlich können Sie nähere Informationen zum Schneiden und Pflanzen eines Buchbaums auf unserer Website finden. Sind Sie denn zu unserer großen Freude zum Schluss gekommen, dass Sie tatsächlich so einem wunderbaren Buchsbaum einen Ehrenplatz in Ihrem Garten geben möchten, können Sie diesen online bestellen im Online-Shop von Heckenpflanzendirekt.de.

Bei uns nur der höchsten Qualität und niedrige Preisen! Sie können wählen ob Sie ihrem Buchsbaum im eigenen Garten wachsen lassen oder sofort eine erwachsene Pflanze kaufen wollen, bei uns ist alles möglich. Dass Einzige, dass Sie tun müssen, ist einen angemessen Platz im Garten suchen, wir sorgen für das Übrige. Der Bestellvorgang ist einfach, vollständig und schnell, unsere Pflanzen und unserem Service sind von großen Qualität: dass ist Heckenpflanzendirekt.de!