Buchsbaumzünsler bekämpfen

Buchsbaumzünsler bekämpfen

Es ist nicht unbedingt leicht, um den Buchsbaumzünsler zu beseitigen. Die Raupen des Buchsbaumzünslers verbreiten sich sehr rasch, denn die Pflanzen sehen einfach sehr appetitlich aus. Und falls es in Ihrer Umgebung noch mehr Gärten mit Buchsbaumhecken gibt, besteht die Chance, dass Ihre Hecke in kurzer Zeit erneut mit Buchsbaumraupen, also die Raupe eines Buchsbaumzünslers, konfrontiert wird. Wenn die Eier eines Buchsbaumzünslers in Ihre Buchsbaumhecke geraten, bedeutet das noch nicht das Ende. Wer das Leben seiner Pflanzen aber vorzeitig retten will, soll schnell in Aktion kommen. Die Raupen des Buchsbaumzünslers brauchen nämlich nicht viel Zeit, um die Blätter Ihrer Hecke aufzuessen. Auf dieser Seite teilen wir gerne unsere Tipps zur Bekämpfung von Buchsbaumzünslern mit Ihnen. Teilen Sie diese Tipps auch mit dem Rest Ihrer Nachbarschaft, damit das Ungeziefer definitiv aus Ihrem Wohnviertel verschwindet.

Buchsbaumzünsler in Ihrer Hecke: Was nun?

Buchsbaumzünsler in Ihrer Hecke: Was nun?

Wer seine Buchsbaumhecke regelmäßig auf Krankheiten oder Ungeziefer kontrolliert, entdeckt schnell, wenn die Raupe eines Buchsbaumzünslers in der Hecke aktiv ist. Sie hat nämlich eine helle, grüne Farbe und springt einem sofort ins Auge. Das ist jedoch gut, denn je eher Sie die Raupen entdecken, umso schneller Sie Ihre Hecke retten können. Wenn die Eier die Innenseite Ihrer Hecke erreichen, fressen die jungen Raupen des Buchsbaumzünslers sich rasch Richtung Außenseite. In dieser Phase – meistens im April, Mai oder August – können Sie die Raupen noch mit der Hand, oder besser noch, den ganzen Ast oder mehrere Äste entfernen. Leider ist die Arbeit mit einer einzigen, gründlichen Entfernung nicht erledigt. Es könnte nämlich sein, dass Sie noch einige Eier verpasst haben.

Bekämpfungsmittel Buchsbaumzünsler

Bekämpfungsmittel Buchsbaumzünsler

Wenn Sie die Raupen eines Buchsbaumzünslers lieber mit Bekämpfungsmitteln beseitigen möchten, raten wir Ihnen vor allem biologische Bekämpfungsmittel an, z.B. Bacillusthuriengiensis oder Spinosad. In diesem Fall sind Gründlichkeit und Wiederholung die Schlüsselworte. Sie sollten außerdem dafür sorgen, dass die (jungen) Raupen Ihre Buchsbaumhecke nicht zu einem späteren Zeitpunkt unersetzbar beschädigen. In dieser Hinsicht raten wir Ihnen, ungefähr eine Woche nach dem Anbringen der ersten Bekämpfungsmittel Ihre komplette Hecke noch einmal mit denselben Produkten zu behandeln. Es ist übrigens nicht sinnvoll den Buchsbaumzünsler mit Spiritus zu bekämpfen. Dieses Produkt bekämpft nur Blattläuse.

Buchsbaumzünsler präventiv bekämpfen

Buchsbaumzünsler präventiv bekämpfen

Von vornherein gibt es keine Methoden, die verhindern, dass der Buchsbaumzünsler den Weg zu Ihrer Hecke nicht mehr findet. Es gibt aber sehr wohl genügend Tipps. Buchsbaumzünsler fühlen sich – wie bei jeder Motte der Fall ist – von Licht angezogen. Wenn Sie während der Zeit, in der der Buchsbaumzünsler aktiv ist Ihre Gartenbeleuchtung auf ein Minimum einschränken, verringert dies die Chance, dass die Raupen in Ihre Hecke eindringen. Diese Maßnahme nimmt das Risiko aber nicht völlig weg. Sie können im Gegensatz dazu auch für eine gute Alternative wie die japanische Stechpalme wählen. Die ovalen Blätter ähneln zwar den Blättern eines Buchsbaumes, aber Buchsbaumzünsler verschmähen den Geschmack. Zudem ist die japanische Stechpalme immun gegen Buchsbaumkrankheiten. Andere Möglichkeiten wären z.B. der Liguster, die Eibe oder die Stechpalme.

Auf Heckenpflanzendirekt.de lesen Sie auch mehr über Buchsbaumkrankheiten und den sogenannten Buchsbaumpilz. Hier machen Sie sich schlau!