Fernöstliches Flair mit Bambushecke

28. Mai 2019
Fernöstliches Flair mit Bambushecke

In den letzten Jahren sind fernöstliche Gärten immer beliebter geworden. Die Ruhe und stille Kraft, die solch ein Garten ausstrahlt, eignet sich hervorragend als Oase, in der Sie sich von der Hektik des Alltags erholen können. Trotz der positiven Eigenschaften beliebter Heckenpflanzen wie Eibe, Buche, Kirschlorbeer und Liguster passen sie nicht wirklich in einen Garten mit fernöstlichem Charakter. Pflanzen Sie daher vielleicht eher eine Bambushecke. So sorgen Sie für einen guten Sichtschutz und holen sich fernöstliches Flair in Ihren Garten.

Bambus: dekorativ und nützlich
In China, Korea und Japan ist diese Pflanze aus der Familie der Süßgräser überall anzutreffen.

Bambus: dekorativ und nützlich

Mit Bambus holen Sie sich ein Stück Fernost in Ihren Garten. In China, Korea und Japan ist diese Pflanze aus der Familie der Süßgräser überall anzutreffen. Dort wird der Bambus nicht nur zu dekorativen Zwecken in Gärten und öffentlichen Parkanlagen gepflanzt, sondern auch als Nutzpflanze verwendet. Das Holz des Bambus hat hervorragende Eigenschaften als Baumaterial und ist ein wichtiger Rohstoff für Gebrauchsgegenstände wie etwa Essbesteck. In Asien ist Bambus allgegenwärtig und wird selbst beim Gerüstbau eingesetzt. Auch in Europa wird Bambusholz zunehmend als Nutzpflanze eingesetzt, die vor allem wegen ihrer hohen Festigkeit und Haltbarkeit beliebt ist.

Bambushecken sieht man in Europa noch nicht sehr häufig. Das liegt vor allem an seinem Ruf, viele Wurzelausläufer (Rhizome) zu bilden. In der Tat wuchern die meisten Bambusarten und treiben Rhizome aus, die sich in schnellem Tempo des Gartens bemächtigen und andere Pflanzen in ihrem Wuchs beeinträchtigen. Besonders ärgerlich ist es, wenn sie an den falschen Stellen aus der Erde schießen oder gar Fliesen nach oben drücken. Doch zum Glück gibt es Bambusarten, die nicht wuchern. Fargesia-Sorten bilden keine Rhizome aus und können daher als Hecken gepflanzt werden, ohne dass Ihr oder Nachbars Garten plötzlich voller Bambussprösslinge ist.

Vorteile einer Bambushecke

Auch wenn Sie Ihren Garten nicht fernöstlich gestalten, sondern lediglich eine immergrüne Hecke mit besonderem Erscheinungsbild pflanzen wollen, sind Bambushecken eine gute Wahl.

Vorteile einer Bambushecke

Bei einer Fargesia-Bambushecke kommt der Nachteil des Wucherns also nicht zum Tragen und Sie haben nur die Vorteile, die Bambus bietet. Die meisten der Fargesia-Sorten in unserem Sortiment wachsen genau wie andere Bambusarten sehr schnell: In einem Jahr wächst Bambus 50 bis 75 Zentimeter. Nur Fargesia murielae 'Simba' wächst mit 20 bis 50 Zentimeter im Jahr etwas langsamer und eignet sich deshalb auch gut für einen kleineren Garten. Die anderen Bambussorten in unserem Webshop benötigen etwas mehr Platz, vor allem in der Breite. Bedenken Sie dies beim Abstand, den Sie vom Nachbargrundstück einhalten müssen.

Alle Fargesia-Sorten sind immergrün. Auch wenn Sie Ihren Garten nicht fernöstlich gestalten, sondern lediglich eine immergrüne Hecke mit besonderem Erscheinungsbild pflanzen wollen, sind Bambushecken eine gute Wahl. In außergewöhnlich strengen Wintern rollen einige Arten zum Schutz ihre Blätter ein, doch so kalt wird es in unseren Breiten höchst selten. Dort wo Fargesia wild wächst, herrscht zudem ein ähnliches Klima wie in Mitteleuropa. Ihr voller, buschiger und kompakter Wuchs macht Fargesia zur idealen Pflanze für eine Sichtschutzhecke.

Bambushecken pflanzen und pflegen

Nur von der kleineren Fargesia 'Simba' sollte man vier Pflanzen pro Meter nehmen, damit die Hecke schnell blickdicht ist.

Bambushecken pflanzen und pflegen

Wenn Sie eine Bambushecke pflanzen, setzen Sie sie auf keinen Fall zu tief in die Erde. Oben auf den Wurzelballen müssen nur zwei bis drei Zentimeter Erde aufgebracht werden. Sie haben schon zu tief gegraben? Kein Problem. Werfen Sie einfach etwas Erde zurück in das gegrabene Pflanzloch und sorgen Sie so dafür, dass sich die Wurzeln noch besser entwickeln. Fargesia stellt an Boden und Standort kaum Anforderungen, steht aber nicht gerne in zu trockener Erde. Eine Bambushecke wächst zwar auch im Schatten recht gut, sollte jedoch am besten an einem Standort stehen, der zumindest an einem Teil des Tages von Sonnenlicht beschienen wird.

Da Bambus in Höhe und Breite wächst, reichen für eine Hecke aus Fargesia murielae 'Jumbo', Fargesia jiuzhaigou und Fargesia nitida drei Pflanzen pro Meter. Nur von der kleineren Fargesia 'Simba' sollte man vier Pflanzen pro Meter nehmen, damit die Hecke schnell blickdicht ist. Aufgrund des raschen Wachstums können Sie ruhig kleinere Pflanzen bestellen. Sie werden sowieso in kurzer Zeit die gewünschte Höhe erreicht haben. Bambus ist leicht zurückzuschneiden, so dass das Stutzen schnell und mühelos erledigt ist.

Ist Ihre Bambushecke doch zu hoch geworden? Selbst ein drastischer Schnitt bis zum Boden ist möglich. Bambus muss auch nicht unbedingt jedes Jahr geschnitten werden. Ein Bambus, der nicht wuchert, ist daher sehr einfach in der Pflege. Sorgen Sie nach dem Pflanzen vor allem dafür, dass der Bambus ausreichend Wasser bekommt. Es dauert nämlich immer etwas, bis sich ein Bambus an eine neue Umgebung gewöhnt hat, zusätzliches Wasser ist daher gerade am Anfang sehr willkommen.

Bambushecken online kaufen

Wenn Sie online eine Bambushecke bei uns kaufen, garantieren wir Ihnen, dass Sie nur qualitativ hochwertige Pflanzen bekommen.

Bambushecken online kaufen

Eine Bambushecke sieht immer schön aus, aber achten Sie darauf, dass Sie die richtige Bambusart für Ihren Garten kaufen. Viele Bambusarten sind nämlich als Hecke überhaupt nicht geeignet. Die Bambusarten, die Sie bei Heckenpflanzendirekt.de bekommen, eignen sich natürlich alle für eine schöne, kräftige Hecke. Wenn Sie online eine Bambushecke bei uns kaufen, garantieren wir Ihnen, dass Sie nur qualitativ hochwertige Pflanzen bekommen. Wir garantieren außerdem, dass alle Pflanzen mit Sorgfalt gezogen, verpackt und transportiert werden. So sind sie in einem Top-Zustand, wenn Sie sie in Empfang nehmen. Bei Fragen zögern Sie bitte nicht, Kontakt mit uns aufzunehmen.