Ist die Eibe als hohe Hecke geeignet

24. November 2018
Ist die Eibe als hohe Hecke geeignet

Die Eibe ist eine besonders robuste Heckenpflanze, mit der man wunderbare Hecken bilden kann. Eiben-Hecken sind immergrün, winterhart und blickdicht. Das tiefgrüne Auftreten einer Eiben-Hecke gibt Ihrem Garten eine warme und durchaus mondäne Ausstrahlung. Man kann also gut verstehen warum so viele Gartenbesitzer diese Konifere ins Herz geschlossen haben. Die Eibe ist außerdem auch gut für den Formschnitt geeignet. Eine straffe, formelle Hecke kann mit diesen Heckenpflanzen also gut realisiert werden. Aber ist die Eibe als hohe Hecke geeignet? Wir werden jetzt näher auf die Möglichkeiten eingehen.

Die Eibe: populär bei deutschen Gartenbesitzern
Das sagt natürlich schon genug über die Kraft, die in so einer Eibe steckt.

Die Eibe: populär bei deutschen Gartenbesitzern

Wenn man sich alle Heckenpflanzen ansieht, dann ist die Eibe eine Sorte, die bei deutschen Gartenbesitzern ganz besonders beliebt ist. Die Eibe kann übrigens auch ziemlich alt werden. Im schottischen Dorf Fortingall steht sogar ein Eiben-Baum, der von Wissenschaftlern auf ein Alter von fast 2000 Jahren geschätzt wird. Das sagt natürlich schon genug über die Kraft, die in so einer Eibe steckt. Diese robuste Konifere kann deshalb auch ziemlich viel verkraften. Die Eibe kann auf fast allen Bodensorten gut gedeihen, obwohl sie nasse Böden nicht besonders gut verkraften kann. Außerdem ist die Eibe auch ziemlich pflegeleicht. Gartenliebhaber, die nicht so viel Zeit in ihre Gärten stecken können oder wollen, sollten sich für eine Eiben-Hecke entscheiden: ein Rückschnitt pro Jahr und zweimal pro Jahr düngen sollten bereits reichen, damit der Zustand der Hecke optimal bleibt.

Die Eibe hat auch einen eher langsamen Wuchs. Sie wächst deshalb nur mit einer Schnelligkeit von 15 bis 20 Zentimetern pro Jahr. In dieser Hinsicht ist die Eibe also kein Spitzenreiter. Durch ihren relativ langsamen Wuchs ist es völlig ausreichend, um Ihre Eiben-Hecke einmal pro Jahr zu schneiden. Bevorzugen Sie jedoch eher straffe, ordentlich gepflegte Hecken? Dann können Sie Ihre Eiben-Hecke auch zweimal pro Jahr schneiden. Und wenn Sie Ihrer Eiben-Hecke einen Formschnitt geben, dann ist es empfehlenswert, um Ihre Hecke sogar mehrmals pro Jahr zu schneiden, damit sie ihre Form besser halten kann. Durch den langsamen Wuchs einer Eiben-Hecke könnte man meinen, dass diese Heckenpflanze eher nicht zum Bilden von hohen Hecken geeignet ist. Das stimmt aber nicht. Die Schnelligkeit des Wachstums einer Heckenpflanze hat nämlich nichts mit der endgültigen Höhe einer Hecke zu tun. Sollten Sie jedoch lieber eine niedrige bis mittelhohe Hecke bevorzugen, dann sollten Sie sich für eine langsam wachsende Sorte entscheiden, die durch den Rückschnitt viel einfacher ihre Form halten kann.

Welche Höhe kann die Eibe erreichen?

Oftmals wird jedoch empfohlen, dass eine Eiben-Hecke nicht höher als 2 Meter werden sollte.

Welche Höhe kann die Eibe erreichen?

Die Eibe, die zu den Koniferen gehört, kann eine beachtliche Höhe erreichen. Auf einem Friedhof im englischen Dorf Tisbury steht nämlich ein Eiben-Baum, der um die 11 Meter hoch ist. Hier handelt es sich jedoch um eine Einzelpflanze. Wir kehren aber jetzt wieder auf den Boden der Tatsachen zurück: eine Eiben-Hecke, die 11 Meter hoch ist, werden Sie so schnell nirgends finden. Trotzdem kann die Eibe, wenn man sie gut schneidet und pflegt, durchaus eine beachtliche Höhe erreichen. Oftmals wird jedoch empfohlen, dass eine Eiben-Hecke nicht höher als 2 Meter werden sollte. Je höher die Hecke nämlich wird, umso weniger gut ist dann die Verzweigung an der Oberseite der Hecke. Das kann dann zur Folge haben, dass Sie eine hübsche, kompakte Eiben-Hecke im Garten haben, die nach oben hin immer kahler und kahler wird. Dies können Sie aber ganz einfach vermeiden, indem Sie die Eiben-Hecke fachgerecht zurückschneiden.

Durch das Schneiden Ihrer Eiben-Hecke stimulieren Sie nämlich die Verzweigung der Heckenpflanze, die sowieso schon stark verzweigt ist. Auf diese Weise bleibt Ihre Hecke auch an der Oberseite schön blickdicht. Dadurch kann sogar eine Eiben-Hecke gebildet werden, die höher als 2 Meter ist. Denken Sie aber dann immer daran, dass die Hecke viel öfters gepflegt werden sollte, wenn sie immer höher und höher werden soll. Eine besonders hohe Hecke sollte auch einen anderen Dünger bekommen als eine niedrige Hecke. Durch die Größe braucht eine Eiben-Hecke dann auch viel mehr Nährstoffe. Deshalb kann ein Magnesium-Mangel auch bei unterschiedlich hohen Koniferen-Sorten auftreten, wenn man nicht aufpasst. Wenn Sie eine hohe Eiben-Hecke aber einmal pro Jahr ausreichend mit Magnesium versorgen, dann ist das schon völlig ausreichend. Achten Sie auch darauf, welchen Dünger Sie in diesem Zusammenhang verwenden wollen. Ein Spezial-Dünger für Hecken ist als Basis-Dünger für hohe Taxus-Hecken gut geeignet. Dieser Dünger wurde nämlich entwickelt, um Pflanzen und Bäumen wichtige Nährstoffe und Mineralien zu geben, vor allem wenn sie in einer Hecke dicht nebeneinander wachsen. Lesen Sie hier mehr über das Düngen und Bewässern Ihrer Hecke.

Eine hohe Eiben-Hecke schneiden und pflegen
Dies können Sie vorzugsweise in den Monaten März oder April machen. Eine hohe Eiben-Hecke kann am besten zweimal pro Jahr gedüngt werden.

Eine hohe Eiben-Hecke schneiden und pflegen

Der Basis-Dünger für hohe Eiben-Hecken sollte am besten im Frühjahr zum Einsatz kommen. Dies können Sie vorzugsweise in den Monaten März oder April machen. Eine hohe Eiben-Hecke kann am besten zweimal pro Jahr gedüngt werden. Die zweite Düngung sollte dann noch einmal Ende Juni oder Anfang Juli stattfinden. Auf diese Weise wird Ihre hohe Eiben-Hecke das ganze Jahr hindurch mit wichtigen Nährstoffen versorgt. Die Pflege einer Eiben-Hecke wird also wichtiger, je höher diese Hecke wird. Aber was sollte man beachten, wenn man zu hohe Koniferen schneiden will?

Verwenden Sie zuerst immer saubere und scharfe Gartengeräte, wenn Sie eine hohe Eiben-Hecke zurückschneiden wollen. Beim Schneiden von besonders hohen Hecken kann es praktisch sein, um eine elektrische Heckenschere zu verwenden. Haben Sie genug Zeit und viel Geduld? Dann können Sie natürlich auch genauso gut eine Hand-Heckenschere verwenden. Sie könnten dann eine Leiter oder ein Gerüst verwenden, wenn Sie die Oberseite Ihrer hohen Eiben-Hecke schneiden wollen, aber heutzutage gibt es auch Teleskop-Heckenscheren im Fachhandel zu kaufen. Diese haben einen langen Stil, mit dem Sie vom Boden aus ganz leicht die Oberseite der Hecke erreichen können. Sie können hier auch noch mehr über die Pflege von Koniferen erfahren.

Eine hohe Eiben-Hecke: ja oder nein?

Suchen Sie eine Heckenpflanze, mit der Sie eine hohe, blickdichte Hecke bilden können? Dann ist die Eibe eine ganz ausgezeichnete Wahl.

Eine hohe Eiben-Hecke: ja oder nein?

Wie Sie bereits erfahren konnten ist es also durchaus möglich, um eine Eiben-Hecke zu bilden, die höher als 2 Meter werden soll. Ein Nachteil ist jedoch, dass die Eibe ziemlich lange braucht, um diese Höhe zu erreichen. Wenn Sie die Eiben-Hecke jedoch regelmäßig schneiden, dann bleibt sie auch immer gut verzweigt. Suchen Sie eine Heckenpflanze, mit der Sie eine hohe, blickdichte Hecke bilden können? Dann ist die Eibe eine ganz ausgezeichnete Wahl. Es kostet am Anfang zwar etwas Zeit, aber dann haben Sie später auch eine wunderbare, immergrüne Hecke in Ihrem Garten, die ein ganzes Leben lang hält!