Meine Hecke hat eine Buchsbaum-Krankheit, was jetzt?

27. Februar 2019
Meine Hecke hat eine Buchsbaum-Krankheit, was jetzt?

Die Buchsbaum-Krankheit ist eine gefährliche Pflanzen-Krankheit. Wenn Ihre Buchsbaum-Hecke dadurch angegriffen wird, dann kann sie bereits innerhalb von einigen Tagen absterben. Es wird dann kein Blatt mehr in Ihrer ordentlich geschnittenen Hecke übrigbleiben. Und das widerspricht dann wahrscheinlich auch ganz und gar Ihren Erwartungen, wenn Sie immergrüne Heckenpflanzen in Ihrem Garten haben, die eigentlich immer wunderschön aussehen sollten. Schwierig dabei ist, dass Buchsbaum-Krankheiten nur schwer zu bekämpfen sind. Die Bekämpfung ist möglich, aber nur schwer realisierbar. Trotzdem können Sie einiges machen, wenn Ihre Hecke Buchsbaum-Krankheiten bekommt. Zuerst schauen wir uns aber genau an was die Buchsbaum-Krankheit genau beinhaltet.

Was sind Buchsbaum-Krankheiten jetzt eigentlich genau?
Das größte Problem dabei ist, dass diese Schimmel-Sorten eine Vorliebe für den Buxus sempervirens haben.

Was sind Buchsbaum-Krankheiten jetzt eigentlich genau?

Obwohl wir gerade von Buchsbaum-Krankheiten sprechen geht es in der Praxis eigentlich um zwei verschiedene Schimmel-Krankheiten. Es geht dann meistens um den Schimmelpilz Cylindrocladium buxicola. Wenn dieser Pilz in Ihrer Buchsbaum-Hecke aktiv wird, dann wird er zuerst Flecken auf den Buchsbaum-Blättern verursachen, die eine hellbraune bis schwarze Farbe haben. Wenn Sie etwas tiefer in die Hecke blicken, dann werden Sie auf den Zweigen auch schwarze Streifen entdecken. Genauso gefährlich ist der Schimmelpilz Volutella buxi, der die Blätter von innen austrocknet. Auch hier ist die Farbe der Blätter ein wichtiges Erkennungsmerkmal: die Blätter sind dann zuerst braunfarbig und danach verblassen sie.

Das größte Problem dabei ist, dass diese Schimmel-Sorten eine Vorliebe für den Buxus sempervirens haben. Der Buchsbaum ist aber gerade genau die richtige Heckenpflanze zum Bilden von eleganten, straffen Hecken. Außerdem sind diese Schimmel-Sorten auch ausgesprochen hartnäckig. Sobald Sie den Schimmel entdecken ist es meistens schon zu spät, um noch dagegen ankämpfen zu können. Es ist also wichtig, um Ihre Buchsbaum-Hecke immer gut im Auge zu behalten. Sie sollten dann auch sofort etwas unternehmen, wenn Sie den Schimmel in Ihrer Hecke entdeckt haben, denn schon nach einigen Tagen kann Ihre Buchsbaum-Hecke bereits ganz und gar zerstört oder sogar abgestorben sein.

Ist die Buchsbaum-Krankheit zu bekämpfen?
Diese sind jedoch für Privatpersonen meistens nicht erhältlich.

Ist die Buchsbaum-Krankheit zu bekämpfen?

Wenn Sie den Buchsbaum-Schimmel in einem frühen Stadium erkennen, dann können Sie noch etwas dagegen tun. In diesem Stadium sind dann meistens nur einige Zweige betroffen. Diese Zweige sollten dann abgeschnitten und weggeworfen werden. Weil der Buchsbaum-Schimmel aggressiv ist, sollten Schutzmaßnahmen getroffen werden. Erkrankte Zweige sollten dann nicht mit gesunden Zweigen in Kontakt kommen, denn sonst wird der Schimmel auch gesunde Pflanzen-Teile angreifen. Werfen Sie kranke Pflanzen-Teile also sofort in die grüne Tonne oder in einen Plastiksack. Außerdem können sich Reste des Schimmels auf den Schneide-Geräten oder auch auf Ihrer Kleidung befinden. Deshalb sollte man sie nach Gebrauch gründlich saubermachen.

Es gibt auch Mittel zur Schimmelbekämpfung, die Schimmel-Krankheiten oder auch Buchsbaum-Krankheiten, abtöten können. Diese sind jedoch für Privatpersonen meistens nicht erhältlich. Dadurch wird die Sache aber auch nicht einfacher. Die Behandlung sollte nämlich regelmäßig durchgeführt werden und es ist wichtig, dass die Buchsbaum-Hecke dann auch regelmäßig kontrolliert wird, ob sich braune oder blasse Stellen in der Hecke befinden. Bei chemischen Fungiziden kann es auch passieren, dass der Schimmel irgendwann immun gegen die Bestandteile des Mittels ist. Dieses Risiko kann verringert werden, indem man verschiedene Mittel durcheinander verwendet, aber auch dann ist es zeitraubend und teuer, um den Buchsbaum-Schimmel zu bekämpfen. Der Buchsbaum-Zünsler kann einer Buchsbaum-Hecke ebenfalls ganz besonders stark schaden.

Die Lösung: Buchsbaum-Ersatz
Die Japanische Stechpalme und die Kriechspindel ‘Vegetus‘ sind dann beispielsweise gute Alternativen für den Buchsbaum.

Die Lösung: Buchsbaum-Ersatz

Wenn Ihre ganze immergrüne Hecke betroffen ist, dann sollten Sie die Pflanzen aus dem Gartenboden entfernen und durch neue Heckenpflanzen ersetzen. Wenn die Bedingungen in Ihrem Garten unverändert bleiben, dann besteht die Möglichkeit, dass die neue Buchsbaum-Hecke dann auch wieder Buchsbaum-Krankheiten bekommen wird. Eine einfachere und langfristig preiswertere Option ist dann, um Buchsbaum-Ersatz im Garten zu verwenden. Buchsbaum-Ersatz besteht aus Pflanzen, die dem Buchsbaum besonders stark ähneln, die aber von aggressiven Schimmel-Krankheiten verschont bleiben. Der Schimmel ist nämlich nicht daran interessiert, wie die Pflanzen aussehen. Die Raupen des Buchsbaum-Zünslers kümmern sich übrigens auch nicht weiter um das Aussehen der Pflanzen.

Die Japanische Stechpalme und die Kriechspindel ‘Vegetus‘ sind dann beispielsweise gute Alternativen für den Buchsbaum. Vor allem die Japanische Stechpalme 'Dark Green'® ist kaum von einem Buchsbaum zu unterscheiden. Beide Sorten haben kleine, dunkelgrüne Blätter, die ovale Formen und eine glänzende Blatt-Oberseite haben. Es ist also weiter nicht verwunderlich, dass die Japanische Stechpalme 'Dark Green'® besonders beliebt ist, wenn es um Buchsbaum-Ersatz geht. Das Resultat bleibt gleich: eine niedrige, kompakte Hecke, die ihre Form gut halten kann. Japanische Stechpalmen wachsen jedoch schneller als Buchsbäume, die ausgesprochen langsam wachsen. Aber auch für den Formschnitt sind Japanische Stechpalmen oder Eiben bestens geeignet.

Andere Japanische Stechpalmen-Sorten können aber auch gut als Buchsbaum-Ersatz verwendet werden, obwohl die Japanische Stechpalme 'Kanehirae' eine etwas wildere Form hat. Wenn Sie die Kriechspindel ‘Vegetus’ allerdings nicht verwenden wollen, dann können Sie auch die Kriechspindel 'Emerald ‘n Gold' oder auch die Kriechspindel 'Emerald ‘n Gaiety' verwenden, bei denen es sich um wunderbare, eher farbenfrohe Buchsbaum-Ersatz-Möglichkeiten handelt. Aber auch die Heckenmyrte (auf Lateinisch: Lonicera nitida) wird durch ihre Blätter oft als Buchsbaum-Ersatz verwendet. Diese Pflanze wächst jedoch viel schneller als ein Buchsbaum, deshalb sollte die Heckenmyrte auch viel regelmäßiger zurückgeschnitten werden.

Den besten Buchsbaum-Ersatz online kaufen
Wollen Sie jedoch schnell einen ausgewachsenen Buchsbaum-Ersatz im Garten haben?

Den besten Buchsbaum-Ersatz online kaufen

Verabschieden Sie sich gerade von Ihrer Buchsbaum-Hecke und sind Sie auf der Suche nach Buchsbaum-Ersatz, der gut und preisgünstig ist? Schauen Sie sich dann das online Sortiment von Heckenpflanzendirekt.de doch einmal genauer an. Auf Heckenpflanzendirekt.de können Sie sich nämlich jederzeit verlassen. Außerdem sorgen wir dafür, dass die Heckenpflanzen ordentlich transportiert werden, damit Sie unbeschädigt bei Ihnen ankommen. Wollen Sie jedoch schnell einen ausgewachsenen Buchsbaum-Ersatz im Garten haben? Dann ist die Heckenmyrte oder auch eine praktische Fertig-Hecke aus Japanischen Stechpalmen eine besonders gute Option. Sollten Sie Fragen haben, dann können Sie uns auch jederzeit kontaktieren.