Beiträge getaggt 'Carpinus betulus'

Eine Hainbuche schneiden ist nicht schwer

9. Juli 2018

Wenn es um die Hainbuche geht, dann gibt es meistens auch etwas Verwirrung. Das liegt natürlich an dem Namen dieser Pflanze. Die Hainbuche (auf Lateinisch: Carpinus betulus) gehört nämlich nicht zur Familie der Rotbuchen (auf Lateinisch: Fagus sylvatica), aber die Hainbuche ähnelt der Rotbuche trotzdem sehr stark, vor allem vom Aussehen her. Hainbuchen können Staunässe jedoch viel besser verkraften als Rotbuchen. Wenn es also in einem Garten um einen Bodentyp gehen sollte, der in der Regel viel Feuchtigkeit festhalten kann, dann ist das Pflanzen einer Hainbuche eine bessere Option. Wenn die Hainbuche dann erst einmal in Ihrem Gartenboden wächst, dann ist es an der Zeit, um das Schneiden der Hainbuche zu erledigen. Die Hainbuche ist eine unkomplizierte Heckenpflanze, wenn es um die Pflege geht. Eigentlich sind Hainbuchen ganz besonders einfache Heckenpflanzen, aber wenn Sie besonders gute Resultate erreichen wollen, dann sollten Sie Hainbuchen einmal pro Jahr schneiden. Lesen Sie jetzt weiter, wenn Sie hierzu mehr erfahren wollen.

Weiterlesen