Die Unterschiede zwischen verschiedenen Eiben-Sorten?

20. Juni 2019
Die Unterschiede zwischen verschiedenen Eiben-Sorten?

Eine hübsche, gut gepflegte Eiben-Hecke ist eine Wohltat für die Augen. Aber welche Eiben-Sorte ist ganz besonders gut zum Bilden einer Hecke geeignet? Es ist Ihnen bestimmt schon aufgefallen, dass es in unserem Webshop verschiedene Eiben-Sorten gibt: die Gemeine Eibe (Taxus baccata), die Nicht-Fruchtende Becher-Eibe ‘Hillii‘ und die Fruchtende Becher-Eibe ‘Hicksii‘. Aber welche Unterschiede gibt es zwischen verschiedenen Eiben-Sorten?. Welche Sorte passt am besten zu Ihrem Garten?

Welche Eibe für Ihre Hecke?
Ganz besonders schön an einer Eibe ist auch, dass sie nach einem radikalen Verjüngungsschnitt bis ins alte Holz immer wieder austreiben wird, ganz im Gegensatz zu anderen Koniferen-Sorten.

Welche Eibe für Ihre Hecke?

Um es sofort auf den Punkt zu bringen: mit den drei Eiben-Sorten, die in unserem Webshop erhältlich sind, können Sie hübsche Eiben-Hecken bilden. Oder noch besser: bei Gartenbesitzern in Deutschland und in anderen Teilen Europas sind Eiben-Sorten ganz besonders beliebt. Mit der Eibe können Sie nämlich eine Hecke bilden, die ausgesprochen kompakt und blickdicht ist. Wenn Sie die Eibe regelmäßig schneiden, dann werden neue Verzweigungen entstehen. Nach jedem Rückschnitt wird die Hecke also kompakter. Eiben kann man außerdem auch gut in straffe Formen schneiden. Straff und ordentlich zurückgeschnitten kommt eine Eiben-Hecke in einem formellen Garten deshalb auch besonders gut zur Geltung.

Ganz besonders schön an einer Eibe ist auch, dass sie nach einem radikalen Verjüngungsschnitt bis ins alte Holz immer wieder austreiben wird, ganz im Gegensatz zu anderen Koniferen-Sorten. Dies gilt natürlich für alle Eiben-Sorten. Andere Koniferen sollte man jedoch nicht bis ins alte Holz zurückschneiden, denn dieses Holz kann nicht mehr austreiben, wodurch die Hecke bleibende, kahle Stellen bekommt. Bei der Eibe besteht dieses Problem jedoch nicht, deshalb sind schnittfeste Eiben auch gut für den Formschnitt und als Buchsbaum-Ersatz geeignet. Die Eibe kann auch als Einzelpflanze oder als Gruppen-Bepflanzung verwendet werden, und zwar in formellen und in informellen Gärten.

Eibe ist nicht gleich Eibe: was sind die Unterschiede?
Die Gemeine Eibe, auch unter dem Namen Taxus baccata genannt, ist diözisch.

Eibe ist nicht gleich Eibe: was sind die Unterschiede?

Sie fragen sich vielleicht welche Unterschiede es gibt, wenn es um verschiedene Eiben-Sorten geht. Die Gemeine Eibe, auch unter dem Namen Taxus baccata genannt, ist diözisch. Es gibt also männliche und weibliche Taxus-Pflanzen. Eine Eiben-Hecke, die aus Gemeinen Eiben besteht, besteht also aus männlichen und weiblichen Heckenpflanzen. Die Nicht-fruchtende Becher-Eibe ‘Hillii’ ist dann die männliche Eiben-Sorte und die Fruchtende Becher-Eibe ‘Hicksii’ ist die weibliche Variante. Die Gemeine Eibe und die Fruchtende Becher-Eibe ‘Hicksii‘ produzieren Beeren. Die männliche Variante ‘Hillii’ bekommt also keine Beeren. Bevorzugen Sie eine Eiben-Hecke ohne Beeren? Dann ist die männliche Eiben-Sorte ‘Hillii‘ ideal.

Wir haben gerade über das Geschlecht der Eibe gesprochen, aber es gibt auch noch andere Unterschiede. Die Gemeine Eibe kann zum Beispiel viel höher wachsen als die Nicht-fruchtende Becher-Eibe ‘Hillii‘. Die ‘Hillii‘ ist vor allem dazu geeignet, um Hecken zu bilden, die bis zu 1,80 Meter hoch werden können. Außerdem hat die ‘Hillii‘ einen viel kompakteren Wuchs als die Gemeine Eibe, deshalb eignet sich die ‘Hillii‘ vor allem zum Bilden von straffen, blickdichten Hecken. So eine Hecke wird dann schon schnell zu einer grünen Mauer, die aus wunderbaren, immergrünen Heckenpflanzen besteht. Die ‘Hillii‘ hat jedoch einen langsameren Wuchs als die ‘Hicksii‘ und die Gemeine Eibe.

Bevorzugen Sie eine Eiben-Hecke, die 2 Meter hoch werden kann? Dann sollten Sie die Gemeine Eibe oder auch die ‘Hicksii‘ als Garten-Hecke verwenden. Sollten Sie Eiben-Hecken bevorzugen, die im Herbst hübsche, rote Beeren bekommen? Auch dann sollten Sie die Gemeine Eibe oder auch die ‘Hicksii‘ verwenden.

Wie sollte ich meine Eiben-Hecke pflegen?
Der Taxus ist jedoch nicht bekannt dafür, dass er schnell wächst, deshalb sind 1 bis 2 Rückschnitte pro Jahr völlig ausreichend.

Wie sollte ich meine Eiben-Hecke pflegen?

Die Richtlinien zur Pflege einer Eibe sind eigentlich immer gleich, auch wenn es sich um unterschiedliche Eiben-Sorten handelt. Die Gemeine Eibe, der Taxus media ‘Hicksii’ en der Taxus media ‘Hillii’ sollten regelmäßig gedüngt und regelmäßig geschnitten werden. Der Taxus ist jedoch nicht bekannt dafür, dass er schnell wächst, deshalb sind 1 bis 2 Rückschnitte pro Jahr völlig ausreichend. Wenn Sie den Formschnitt bevorzugen, dann sollten Sie jedoch öfters zur Heckenschere greifen. Dies gilt natürlich auch, wenn Sie eine besonders straffe und ordentlich geschnittene Hecke im Garten bevorzugen, die besonders formell aussehen soll.

Außerdem sollte die Eiben-Hecke unter günstigen Bedingungen im Garten wachsen, sie sollte auch genug Mineralien und Nährstoffe bekommen, damit sie optimal wachsen kann. Im Allgemeinen ist die Eibe aber keine besonders anspruchsvolle Pflanze: trockene Böden sollten jedoch vermieden werden. Staunässe sollte ebenfalls vermieden werden. Bei langanhaltender Trockenheit sollte die Eibe extra viel Wasser bekommen. Eine Eiben-Hecke kann zwar in einem feuchten Boden wachsen, der Boden sollte dann allerdings gut durchlässig sein. Achten Sie auch darauf, dass Sie die Eiben-Hecke ein- bis zweimal pro Jahr düngen. Verwenden Sie dann am besten einen organischen Koniferen-Dünger.

Bei allen Eiben-Sorten besteht jedoch die Gefahr, dass sie nicht genug Mineralien bekommen, denken Sie hier beispielsweise an Magnesium. Ein guter Koniferen-Dünger enthält jedoch wichtige Mineralien, wodurch Ihre Eiben-Hecke genau bekommt, was sie braucht, damit sie sich in Ihrem Garten optimal entwickeln kann.

Kaufen Sie verschiedene Eiben-Sorten ganz einfach online
Eigentlich passt die Eibe zu jedem Garten.

Kaufen Sie verschiedene Eiben-Sorten ganz einfach online

Welche Eiben-Sorte passt am besten zu Ihrem Garten? Geht es um die Gemeine Eibe, um den Taxus media ‘Hicksii’ oder um den Taxus media ‘Hillii’? Diese Eiben-Sorten können Sie ganz einfach und sicher über unseren Webshop online selektieren und bestellen. Eigentlich passt die Eibe zu jedem Garten. Ob Sie als Gartenbesitzer besonders wenig oder viel Erfahrung haben: Sie werden viel Freude an einer Eiben-Hecke haben, obwohl Eiben auch gut als Einzelpflanzen zum Einsatz kommen können. Unsere Eiben werden von unseren Pflanzen-Züchtern ausgezeichnet gepflegt, deshalb werden Sie von uns nur robuste, hochwertige und gesunde Pflanzen bekommen, die dann auch ganz wunderbar in Ihrem Garten aussehen werden.

Würden Sie gerne über die verschiedenen Eiben-Sorten aus unserem Sortiment mehr erfahren? Oder haben Sie Interesse an einer persönlichen Beratung? Unser Experten-Team ist immer für Sie da. Wir helfen Ihnen gerne, damit Sie genau die Heckenpflanzen finden, die dann auch am besten zu Ihrem Garten passen.