Was bietet eine Eibenhecke?

9. Dezember 2019
Was bietet eine Eibenhecke?

Nicht alle Heckenpflanzen eignen sich gleich gut für jeden Garten. Eiben hingegen haben fast nur Vorteile. Viele Gartenbesitzer wissen das und pflanzen deshalb eine Eibenhecke in ihren Garten. Oft werden niedrige Eibenhecken gewählt, die den Vorgarten stilvoll umrahmen. Dies ist sicher ein guter Verwendungszweck, doch überlegen Sie, was mit einer Eibenhecke noch alles möglich ist. Hier nennen wir Ihnen einige Möglichkeiten.

Warum eignen sich Eiben sich so gut als Heckenpflanzen?

Wenn Sie Gartenbesitzer fragen, warum sie sich für eine Eibe entscheiden, lautet die Antwort häufig, dass sich Eiben so gut als Hecke eignen.

Warum eignen sich Eiben sich so gut als Heckenpflanzen?

Wenn Sie Gartenbesitzer fragen, warum sie sich für eine Eibe entscheiden, lautet die Antwort häufig, dass sich Eiben so gut als Hecke eignen. Das stimmt natürlich. Das Einzige, worauf Sie achten müssen, ist der Boden, in dem die Eibe gepflanzt wird. Wenn sich Staunässe im Boden bildet, führt das leider oft zu Wurzelfäule. Böden, in denen sich Staunässe bilden kann, sind deshalb für Eiben nicht zu empfehlen. Dann geht es in der Regel um schwere Lehmböden. Bei anderen Böden kann eine gute Drainage helfen.

Noch wichtiger ist die richtige Pflege einer Eibenhecke. Eiben gelten hierbei als einfache Heckenpflanzen. Eiben wachsen maximal 20 Zentimeter im Jahr, manchmal sogar nicht mehr als 15 Zentimeter. Damit wachsen sie fast so langsam wie Buchsbaumhecken. Sie können Eiben durchaus auch seltener schneiden. Vielleicht sieht die Hecke dann für eine Weile etwas weniger gepflegt aus, doch schadet es ihr sicher nicht. Das ist ein Vorteil, den die Eibe im Vergleich zu anderen Koniferen hat. Leyland-Zypressen und Scheinzypressen können zum Beispiel nicht ohne Schäden verjüngt werden.

Eiben hingegen bieten ein hohes Maß an Flexibilität. Sie möchten Ihrer Eibe ein anderes Aussehen verleihen? Dann können Sie sie niedriger und sogar bis aufs alte Holz zurückschneiden, denn eine Eibe treibt selbst dann wieder aus. Wenn Sie sich für eine Eibe entscheiden, können Sie das Aussehen Ihrer Hecke später immer noch ohne Probleme verändern. Sie können ganz verschiedene Hecken schaffen, was Eiben zu einem Gewinn für jeden Garten machen.

Niedrige und mittelhohe Eibenhecken

Es kann mehrere Jahre dauern bis eine Eibenhecke hoch genug ist. Viele entscheiden sich daher dafür, ihre Eibe niedrig zu halten.

Niedrige und mittelhohe Eibenhecken

Es kann mehrere Jahre dauern bis eine Eibenhecke hoch genug ist. Viele entscheiden sich daher dafür, ihre Eibe niedrig zu halten. Mit ein oder zwei Schnitten im Jahr erhalten Sie eine niedrige und kompakte Eibenhecke, die Ihrem Garten ein elegantes Aussehen verleiht. Eine solche Eibenhecke ist in der Regel für den Vorgarten bestimmt. Im Vorgarten sind niedrige Hecken einfach schöner. Einige Heckenpflanzen wachsen zu schnell, um sie für den Vorgarten zu verwenden. Oder sie sehen als niedrige oder mittelhohe Hecke nicht wirklich schön aus. Mit Eiben haben Sie dieses Problem nicht.

Zudem passt die Art und Weise, wie eine Eibenhecke wächst, sehr gut zu einem Garten mit eher formalem Charakter. Aufgrund ihres langsamen Wachstums gerät nicht so schnell aus der Form und bleibt lange niedrig. Das ist ein Vorteil, wenn Sie nicht wollen, dass die Hecke Ihnen das Tageslicht in den Wohnräumen wegnimmt. Außerdem wachsen Eiben sehr kompakt. Eine Eibenhecke sieht schnell wie eine schmale grüne Gartenmauer aus. Dieser Effekt ist noch stärker, wenn Sie sich für die Nicht-fruchtende Becher-Eibe 'Hillii' (Taxus media 'Hillii') oder die Fruchtende Becher-Eibe 'Hicksii' (Taxus media 'Hicksii') entscheiden. Diese Eiben wachsen noch kompakter als die bei uns in der freien Natur vorkommende Gemeine Eibe.

Beachten Sie, dass Becher-Eiben Früchte bekommen, wenn Sie beide Sorten pflanzen. Diese leuchtend roten Beeren verleihen Ihrem Garten im Herbst schöne Farbtupfer, aber die Hecke wird dadurch weniger streng und formal.

 data-verified=

s scheint vielleicht nicht die ideale Lösung, eine Eibenhecke als Sichtschutzhecke zu pflanzen.

Eine hohe Eibenhecke als Sichtschutz

Es scheint vielleicht nicht die ideale Lösung, eine Eibenhecke als Sichtschutzhecke zu pflanzen. Schließlich wächst die Eibe nicht sehr schnell. Wenn die Pflanze Kopfhöhe erreicht hat, ist sie eine ausgezeichnete Sichtschutzhecke. In so einer Hecke kommt der kompakte Wuchs der Eibe voll zum Tragen. Die Zweige und Nadeln stehen dicht beieinander und bilden so eine blickdichte Struktur. Wenn Sie eine hohe Eibenhecke möchten, ist es besser, die Taxus baccata oder Gemeine Eibe zu wählen. Taxus media kann zwar höher als 1,80 Meter werden, doch besteht die Gefahr, dass sich die Zweige bei starkem Regen oder Schnee oben auffächern.

Sie haben Gefallen gefunden an einer hohen Eibenhecke, aber wollen sofort einen effektiven Sichtschutz und haben keine Lust lange zu warten? Dann können Sie bei uns verschiedene Eiben-Fertighecken kaufen. Sie sind bereits in der Gärtnerei zu stattlichen Pflanzen herangewachsen.

Formschnitt bei Eiben

Traditionell ist Buchsbaum die ideale Pflanze für den Formschnitt.

Formschnitt bei Eiben

Traditionell ist Buchsbaum die ideale Pflanze für den Formschnitt. Aufgrund von Buchsbaumpilz und Buchsbaumzünsler wird es jedoch immer riskanter, Buchsbaum zu verwenden. Buchsbaum-Alternativen wie die Japanische Stechpalme sind ein ausgezeichneter Ersatz, aber auch Eiben zählen dazu. Wegen des langsamen Wachstums und der kleinen Nadeln können Sie Eiben einfach und präzise in Form schneiden. Als Buchsbaum-Alternative sind Eiben wegen ihrer Nadeln vielleicht keine naheliegende Wahl, doch Eiben eignen sich tatsächlich ausgezeichnet für den Formschnitt.