Produkte vergleichen
  1. Diesen Artikel löschen
Mehr Produkte zum Vergleich hinzufügen Vergleichen
Sie haben keine Artikel zum vergleichen.

Kirschlorbeer 'Novita' Topf 125-150 cm

Prunus laurocerasus 'Novita'
26,90 €
Verfügbar
Der Kirschlorbeer 'Novita' (Prunus laurocerasus 'Novita') ist eine immergrüne Heckenpflanze, mit der Sie eine robuste, schnell wachsende Hecke anlegen können. Diese Pflanze wird im Topf geliefert und hat eine Höhe von 125-150 cm.
Mehr anzeigen Weniger anzeigen
  • Blühende Pflanze Blühende Pflanze
  • Großblättrig Großblättrig
  • Schnellwachsende Pflanze Schnellwachsende Pflanze
  • Fruchttragend Fruchttragend
Maximale Breite in cm
150 - 200
Maximale Höhe in cm
250 - 300
Format (Größe bei Lieferung)
125-150 cm
Standort
Schatten, Halbschatten, Volle Sonne
Winterhärte
Winterhart
Wurzel-Sorte
Im Topf
Qualität
Normale Qualität
Anzahl pro laufenden Meter
2.5
Blattfarbe
Grün
Giftig
Ja
Wuchs pro Jahr in cm
25 - 50
Wachstumsverfahren
Buschig, Aufsteigend
Lateinischer Name
Prunus laurocerasus 'Novita'
Produkteigenschaften
Immergrün, Schnellwachsende Pflanze, Großblättrig, Blühende Pflanze, Fruchttragend
Mindestbestellmenge
10
  • 10+ 26,90 €
  • 15+ 25,70 €
  • 50+ 24,50 €
  • 100+ 21,20 €

Mit dem Kirschlorbeer 'Novita' können Sie ganz einfach eine immergrüne, mittlere bis hohe Kirschlorbeerhecke anlegen. Das große Blatt von Prunus laurocerasus 'Novita' sorgt dafür, dass dieser Strauch schnell dicht gewachsen ist. So bekommen Sie schnell eine blickdichte Sichtschutzhecke. Der Kirschlorbeer 'Novita' ist resistent gegen Krankheiten und Schädlinge. Außer Böden, in denen das Wasser nicht gut ablaufen kann, ist jeder Boden für diese Heckenpflanze geeignet. Der Kirschlorbeer 'Novita' gedeiht an Standorten im Schatten, Halbschatten und in der Sonne. Diese Pflanze wird im Topf geliefert. Die Höhe beträgt 125 bis 150 Zentimeter.

Einzigartige, immergrüne Hecken

Es gibt nicht viele, immergrüne Heckenpflanzen, die so auffallend aussehen wie der Kirschlorbeer. Dadurch sind Kirschlorbeer-Hecken einzigartig. Sie haben den informellen Charakter, der normalerweise mit laubabwerfenden Heckenpflanzen verbunden wird, und ihre Blätter bleiben das ganze Jahr hindurch an den Zweigen der Hecke hängen. Außerdem haben Kirschlorbeer-Blätter eine ganz besondere Ausstrahlung. Sie sind größer als durchschnittliche Blätter und die Blatt-Oberseite ist leicht am einzigartigen Glanz zu erkennen. Gartenbesitzer entscheiden sich deshalb oft, um ihre Kirschlorbeer-Hecke so natürlich wie möglich wachsen zu lassen, denn die länglichen, ovalen Blätter des Kirschlorbeers 'Novita' sehen am schönsten aus, wenn sie viel Platz im Garten haben.

Dadurch ist es nicht notwendig, um den Kirschlorbeer 'Novita' besonders oft zu schneiden. Wenn Sie ihn also einmal bis zweimal pro Jahr schneiden, dann ist das völlig ausreichend. Das ist vielleicht etwas überraschend, weil der Kirschlorbeer 'Novita' 40-50 cm pro Jahr wächst. Wenn Sie 125-150 cm hohe Pflanzen bestellen, dann wird es also nicht sehr lange dauern bis die Pflanzen hoch genug gewachsen sind, um die Privacy in Ihrem Garten zu verbessern. Das Pflanzen Ihrer Kirschlorbeer-Hecke ist fast überall im Garten möglich. Dabei ist jedoch wichtig, dass das Wasser gut im Boden versickern kann. Außerdem sollte der Kalkgehalt des Bodens nicht zu hoch sein. Langanhaltende Trockenheit, Autoabgase in der Stadt oder tiefster Schatten kann der Kirschlorbeer 'Novita' ebenfalls gut verkraften.

Die Vorteile des Kirschlorbeers 'Novita' als Topfpflanze

Wir werden Sie darüber informieren, wann wir Ihre Heckenpflanzen an Ihre Adresse schicken. Bei Heckenpflanzen mit einem Wurzelballen oder bei Wurzelware ist es nach der Lieferung wichtig, um sie so schnell wie möglich zu pflanzen, damit die Wurzeln nicht austrocknen. Topfpflanzen brauchen jedoch nicht sofort gepflanzt zu werden. Es ist dann Ihnen überlassen, wann Sie Ihre Topfpflanzen in den Gartenboden pflanzen wollen. Sollte dies länger als ein paar Tage dauern? Dann sollten Sie Ihren Kirschlorbeer-Pflanzen genug Wasser geben. Vor dem Pflanzen sollten die Töpfe vorsichtig entfernt werden, sonst bleiben die Pflanzen kleinwüchsig, weil sich ihr Wurzelsystem nicht gut weiterentwickeln kann.

Mehr anzeigen Weniger anzeigen