Produkte vergleichen
  1. Diesen Artikel löschen
Mehr Produkte zum Vergleich hinzufügen Vergleichen
Sie haben keine Artikel zum vergleichen.

Langsam wachsende Kirschlorbeerhecke

Kirschlorbeer kaufen

Im Allgemeinen werden die Heckenpflanzen, die in einer Kirschlorbeerhecke verwendet werden, als schnell wachsende Heckenpflanzen bezeichnet. Beliebte Arten wie der Kirschlorbeer 'Rotundifolia', der Kirschlorbeer 'Novita' und der Kirschlorbeer 'Caucasica' wachsen in der Tat recht schnell und bilden daher schnell eine hohe Hecke. Doch nicht jeder Gartenliebhaber, der seinen Garten mit dem Glanz einer Kirschlorbeerhecke verschönern möchte, möchte eine hohe Kirschlorbeerhecke in seinem Garten haben. Zum Glück ist die Vielfalt der kultivierten Sorten so groß, dass auch eine langsam wachsende Kirschlorbeerhecke durchaus eine Option ist. Wir sagen Ihnen gerne, welche Arten von Kirschlorbeeren dafür am besten geeignet sind und was Sie bei der Pflege beachten sollten.

angsam wachsende Kirschlorbeerhecke

Warum eine langsam wachsende Kirschlorbeerhecke?

Langsames Wachstum ist etwas, das zunächst wie ein Nachteil erscheinen mag, aber langsam wachsende Heckenpflanzen können durchaus Vorteile bieten. Für die Wahl langsam wachsender Heckenpflanzen gibt es meist zwei Gründe. Langsam wachsende Heckenpflanzen benötigen in der Regel weniger Pflege als schnell wachsende Heckenpflanzen, und es ist auch einfacher, eine langsam wachsende Hecke niedrig zu halten. Das kann von Vorteil sein, wenn Sie z. B. eine Hecke im Vorgarten wünschen, aber nicht auf das Tageslicht im Wohnzimmer verzichten wollen. Oder wenn eine niedrige Kirschlorbeerhecke einfach besser zu Ihrer Gartengestaltung passt.

In gewisser Weise bietet eine langsam wachsende Kirschlorbeerhecke mehr Möglichkeiten als eine schnell wachsende. Obwohl eine hohe Kirschlorbeerhecke mit einer langsam wachsenden Sorte Kirschlorbeer länger braucht, haben Sie in den meisten Fällen tatsächlich die Wahl. Eine schnell wachsende Sorte kann stark zurückgeschnitten werden - es gibt wirklich nur wenige immergrüne Heckenpflanzen, die so gut auf Rückschnitt reagieren wie der Kirschlorbeer -, ist aber oft schwierig niedrig zu halten. Mit Ausnahme einiger langsamer wachsender Sorten können Kirschlorbeerhecken schließlich hoch genug wachsen, um als Sichtschutzhecken verwendet zu werden. Um es einfach auszudrücken: Sie müssen sich nicht zwischen einer hohen oder niedrigen Hecke entscheiden, bevor Sie Ihre Kirschlorbeerhecke pflanzen.

Langsamste unter den Kirschlorbeerhecken

Der Langsamste unter den Kirschlorbeerhecken

Es gibt eine kultivierte Form des Kirschlorbeers, die eindeutig das langsamste Wachstum aller Kirschlorbeerhecken zeigt, und das ist der Kirschlorbeer 'Otto Luyken'. Dieser Kirschlorbeer trägt den Namen eines deutschen Gärtners, der das Problem des schnellen Wuchses von Kirschlorbeer für kleinere Gärten erkannte und daraufhin nach einer Möglichkeit suchte, eine langsam wachsende, pflegeleichte Kirschlorbeerhecke zu kultivieren. Das Ergebnis erschien in der Mitte des letzten Jahrhunderts und erfüllt sicherlich die Erwartungen. Der Kirschlorbeer 'Otto Luyken' wird nicht höher als 1,50 Meter - in Heckenform sind maximal 1,25 Meter zu erwarten - bei nur 10 bis 20 Zentimetern Wachstum pro Jahr.

Einen solch geringen Wachstum findet man sonst nur bei Buchsbaum und Eibe. Selbst die bekanntesten Buchsbaum-Ersatzpflanzen, wie die Japanische Stechpalme, wachsen schneller als der Kirschlorbeer 'Otto Luyken'. Dass der Kirschlorbeer 'Otto Luyken' selbst kein beliebter Ersatz für Buchsbaum ist, liegt an seiner Wuchsform. Wie jeder andere Kirschlorbeer auch, hat 'Otto Luyken' große Blätter, die den strengen, formalen Charakter einer Buchsbaumhecke stören würden. Außerdem ist 'Otto Luyken' eine der wenigen blühenden Kirschlorbeerhecken, bei denen man die Blüte tatsächlich sehen kann. Die Hecke blüht im Mai und Juni. Wenn die Bedingungen stimmen, wird sie im Herbst ein zweites Mal blühen.

Das Wachstum des Portugiesischen Kirschlorbeers

Neben dem Kirschlorbeer (Prunus laurocerasus) wird auch der Portugiesische Kirschlorbeer (Prunus lusitanica) oft in Kirschlorbeerhecken verwendet. Wenn wir die wichtigsten Unterschiede zwischen den beiden Arten betrachten, sehen wir, dass der Wachstum des Portugiesischen Kirschlorbeers deutlich geringer ist. Diese schönen immergrüne Heckenpflanzen wachsen jährlich nur etwa 15 bis 30 Zentimeter, wobei junge Pflanzen eher die obere Grenze dieser Wachstumsrate erreichen und ältere Pflanzen deutlich langsamer wachsen. Letztendlich kann der Portugiesische Kirschlorbeer bis zu 5 Meter hoch werden und vollständig blickdicht werden, aber das dauert Jahre. Das macht den Portugiesischen Kirschlorbeer besonders pflegeleicht, wenn sich die Pflanzen einmal eingewöhnt haben.

In unserem Sortiment finden Sie auch eine kultivierte Form des Portugiesischen Kirschlorbeers: den Kirschlorbeer 'Tico'. Er wächst mit 20 bis 30 Zentimetern pro Jahr etwas schneller, aber auch diese Kirschlorbeerhecke ist pflegeleicht. Außerdem bringt diese Hecke auf besondere Weise Farbe in den Garten. Neben der Frühjahrsblüte, für die der Portugiesische Kirschlorbeer berühmt ist, bildet der Kirschlorbeer 'Tico' im Frühjahr auch neue Triebe mit einer charakteristischen rötlichen Farbe.

Andere langsam wachsende Kirschlorbeeren

Andere Kirschlorbeeren, die nicht zu schnell wachsen, sind der Kirschlorbeer 'Mano' (20 bis 30 Zentimeter pro Jahr) und der Kirschlorbeer 'Zabeliana' (20 bis 25 Zentimeter pro Jahr). Wie der Breitwüchsige Kirschlorbeer zeichnen sich diese Kirschlorbeere durch eine geringe maximale Höhe von etwa 1,50 Metern aus. Er ist daher ideal für eine niedrige Kirschlorbeerhecke. In einem kleinen Garten müssen Sie berücksichtigen, dass der Kirschlorbeer 'Zabeliana' recht breit wächst. Aus diesem Grund wird sie manchmal als Bodendecker verwendet. Das macht einen zweimaligen Rückschnitt dieser Kirschlorbeerhecke pro Jahr notwendig. Wenn Ihr Garten wirklich klein ist, wäre der Kirschlorbeer 'Otto Luyken' oder der Kirschlorbeer 'Mano' eine sicherere Option.

Wie der Kirschlorbeer 'Mano' wächst auch der Kirschlorbeer 'Etna' jährlich zwischen 20 und 30 Zentimetern, allerdings kann der Kirschlorbeer 'Etna' auch deutlich höher werden. Dieser Kirschlorbeer wird oft für eine Kirschlorbeerhecke verwendet, die etwas formeller ist. Eine Kirschlorbeerhecke wird nie so gerade sein wie eine Eibenhecke, aber mit dem richtigen Schnitt und seinen kleineren, runderen Blättern ist der Kirschlorbeer 'Etna' eine ausgezeichnete Wahl für eine Kirschlorbeerhecke in einer etwas geraderen Form.