Ligusterarten

Ligusterarten

Ligusterarten (Latein: Ligustrum) sind besonders als Heckenpflanze geeignet. Die am häufigsten verwendete Sorte ist ja der ovalblättrige Liguster (Ligustrum ovalifolium). Das heißt aber nicht, dass die andere Arten nicht auch sehr geeignet sind für eine Ligusterhecke. Auf Heckenpflanzendirekt.de bieten wir vier unterschiedliche Ligusterarten an, die jeweils eine prächtige Hecke bilden können. Wir teilen gerne unsere Informationen mit Ihnen, so dass Sie die richtige Pflanze für Ihren Garten wählen können.

Gemeinsamkeiten der Ligusterarten

Gemeinsamkeiten der Ligusterarten

Der Liguster hat eine sehr eng verzweigte Wuchsform und eine maximale Höhe von etwa 1,5 bis 4 Meter. Deswegen ist diese Pflanze ganz dafür geeignet, um eine Abtrennungshecke rund um Ihrem Garten zu formen. Eine Ligusterhecke ist das größte Teil des Jahres blickdicht. Beim züchten wählen wir unsere Liguster für ihren Blättern. Je weniger Blättern sie abwerfen im Winter, desto geeigneter sie sind; alle Liguster von Heckenpflanzendirekt.de sind also „halbwintergrün“, d.h. nur beim strengen Frost könnten sie manchmal teil ihrer Blättern verlieren, aber im Allgemeinen bilden sie das ganze Jahr rund eine dichte Hecke.

Der Liguster ist eine eher schnellwüchsige Pflanze. Unsere Arten wachsen etwa 30 cm pro Jahr. Das heißt dass Sie innerhalb einige Jahren schon eine schöne, hohe Hecke im Garten haben können. Der Liguster ist einfach zu schneiden und ist deshalb sehr geeignet für straffe, formale Hecken.

Diese Pflanze ist sogar für Formschnitt geeignet. Möchten Sie aber lieber eine üppige, natürliche Ausstrahlung für Ihre Hecke, dann können Sie sich auch dafür entscheiden, den Liguster ein bisschen länger wachsen zu lassen. Die weiße Blüten, die normalerweise abgeschnitten werden, haben so die Chance zu blühen. Für mehr Tipps zum Schneiden ihres Ligusters, sehen Sie sich unsere Seite ‘Ligusterhecke schneiden’ gerne mal an (oder lesen Sie mehr über Ligusterhecke pflanzen).

Die dichte Wuchsform des Ligusters hat nicht nur einen Reiz auf Menschen, sondern auch auf Vögel. Passen Sie auf, dass die Blumen und Blättern giftig sind und also nicht essbar sind.

lLigusterarten Unterschiede
Gemeiner Ligusterarten
Goldligusterarten

Ligusterarten Unterschiede

Auf Heckenpflanzendirekt.de können Sie vier unterschiedliche Ligusterarten kaufen und diese Arten haben natürlich alle ihre eigene Kennzeichnen. Indem Sie in die Stadt leben, oder in der Nähe einer belebten Straße oder eines Industriezentrums, können Sie am besten den ovalblättriger Liguster oder den Goldliguster (Ligustrum ovalifolium ‘Aureum’ ) wählen. Diese Arten ertragen die verschmutzte Luft nämlich sehr gut. Der Gemeine Liguster (Ligustrum vulgare) ist besser geeignet für ländliche Ortschaften.

Auch die Farben bilden ein Unterschied zwischen unseren Arten, die variieren von dunkles bis helles Grün. Eine besondere Variante ist der Goldliguster, der prächtige zweifarbige Blättern hat: teils grün und teils gelb. Obwohl alle übrige Arten halbwintergrün sind, können Sie am besten den wintergrüner Liguster ‘Atrovirens’ (Ligustrum vulgare ‘Atrovirens’ ) wählen wenn Sie genau im Winter eine blickdichte Hecke haben möchten. Auch der ‘Atrovirens’ könnte manchmal teil seiner Blätter verlieren in strengen Wintern, aber er vertragt viel mehr als andere Ligusterarten.