Ligusterarten

Ligusterarten

Alle unsere Liguster-Arten sind ganz besonders geeignet, wenn es um Heckenpflanzen oder Hecken geht. Die am häufigsten verwendete Sorte ist übrigens der ovalblättrige Liguster, oder auch Ligustrum ovalifolium genannt. Liguster-Hecken sind pflegeleicht, blickdicht, windfest, frostfest und widerstandsfähig. Auf Heckenpflanzendirekt.de bieten wir unterschiedliche Liguster-Arten an, die alle eine ganz eigene, wunderbare Ausstrahlung haben. Lesen Sie weiter, wenn Sie mehr erfahren wollen. 

Gemeinsamkeiten der Ligusterarten

Liguster-Arten: Gemeinsamkeiten

Der Liguster hat eine eng verzweigte Wuchsform und eine maximale Höhe von etwa 1,5 bis 4 Metern. Deswegen ist diese Pflanze ausgesprochen gut dafür geeignet, um beispielsweise eine Abgrenzungshecke in Ihrem Garten zu bilden. Alle unsere Liguster-Varianten, die wir bei Heckenpflanzendirekt.de anbieten, sind halb-wintergrün, denn sie werden ihre Blätter im Winter nur dann verlieren, wenn es ganz besonders tiefe Minustemperaturen gibt, also nur bei besonders strengem Frost. Im Allgemeinen kann man aber sagen, dass Liguster-Hecken das ganze Jahr hindurch wunderbar blickdichte Hecken bilden werden, auf die man sich verlassen kann. 

Der Liguster ist eine eher schnellwüchsige Pflanze, die um die 30 cm pro Jahr wachsen kann. Dies bedeutet dann, dass Sie bereits innerhalb von einigen Jahren eine hohe, kompakte Hecke in Ihrem Garten haben werden. Der Liguster ist zudem einfach zu schneiden, deshalb kann er auch gut als formale Hecke zum Einsatz kommen. Auch für den Formschnitt ist der Liguster gut geeignet. Bevorzugen Sie aber eher eine üppige, natürliche Ausstrahlung Ihrer Liguster-Hecke? Dann können Sie sich auch dafür entscheiden, um den Liguster weniger oft zu schneiden, damit er natürlicher wachsen kann. Sie werden dann sehen, dass der Liguster weiße Blüten bekommen, die wunderbar duften. Wenn Sie mehr erfahren wollen, dann klicken Sie einfach auf Ligusterhecke schneiden oder auf Ligusterhecke pflanzen.

Der dichte Wuchs des Ligusters ist aber auch bei Vögeln beliebt, die gerne Ihre Nester in einer Liguster-Hecke bauen. Bevor Sie Ihre Liguster-Hecke schneiden, sollten Sie also immer erst nachsehen, ob es Vogelnester in Ihrer Hecke gibt. Falls dies der Fall sein sollte, dann sollten Sie das Schneiden Ihrer Hecke verschieben. Die Beeren des Ligusters sind giftig, darauf sollten Sie jederzeit achten.

lLigusterarten Unterschiede
Gemeiner Ligusterarten
Goldligusterarten

Liguster-Arten: Unterschiede

Auf Heckenpflanzendirekt.de können Sie unsere verschiedenen Liguster-Arten bestellen, wenn Sie sich bereits für den Liguster entschieden haben. Besonders robust ist unser ovalblättriger Liguster oder auch unser Goldliguster, denn sie können auch Luftverschmutzung in Städten gut verkraften. Der gemeine Liguster ist besser geeignet, wenn es um eher ländliche Gebiete und Gärten geht. Unsere Liguster-Varianten werden auch nur von den besten Baumschulen Europas gezüchtet, damit Sie noch lange viel Freude an unseren Pflanzen haben werden. 

Die Blätter des Liguster ist je nach Art verschieden. So können sie dunkel- bis hellgrün sein. Eine besondere Variante ist der Goldliguster, der prächtige, zweifarbige Blätter hat: eine Mischung aus gelb und grün. Wenn Sie auf der Suche nach einem Liguster sind, der besonders winterfest und frostfest ist, dann ist der wintergrüne Liguster ‘Atrovirens’ ideal, denn er ist im Winter ganz besonders blickdicht und kompakt. Aber auch der Liguster ‘Atrovirens’ kann manchmal seine Blätter im Winter verlieren, wenn es zu kalt werden sollte, er ist aber im Vergleich zu anderen Liguster-Arten ganz besonders robust und stark. Haben Sie schon einmal über eine Liguster-Hecke in Ihrem nachgedacht? Schauen Sie sich unsere Website doch einmal genauer an, es lohnt sich!