Produkte vergleichen
  1. Diesen Artikel löschen
Mehr Produkte zum Vergleich hinzufügen Vergleichen
Sie haben keine Artikel zum vergleichen.

Portugiesischer Kirschlorbeer Wurzelballen 125-150 cm Extra Qualtität

Prunus lusitanica 'Angustifolia'
39,40 €
Verfügbar
Dieser 125-150 cm hohe Portugiesische Kirschlorbeer mit einem Wurzelballen ist gut als Privacy-Hecke geeignet. Er ist auch im Winter immergrün, frostfest, pflegeleicht, anpassungsfähig, stark verzweigt, besonders robust und dekorativ.
Mehr anzeigen Weniger anzeigen
  • Blühende Pflanze Blühende Pflanze
  • Kompakter Wuchs Kompakter Wuchs
  • Insektenmagnet Insektenmagnet
  • Vogelfreundlich Vogelfreundlich
  • Fruchttragend Fruchttragend
Maximale Breite in cm
250 - 300
Maximale Höhe in cm
400 - 500
Format (Größe bei Lieferung)
125-150 cm
Standort
Schatten, Halbschatten, Volle Sonne
Winterhärte
Gut winterhart
Wurzel-Sorte
Wurzelballen
Qualität
Extra Qualität
Anzahl pro laufenden Meter
2.5
Blattfarbe
Grün
Giftig
Ja
Wuchs pro Jahr in cm
10 - 25
Wachstumsverfahren
Aufsteigend
Lateinischer Name
Prunus lusitanica 'Angustifolia'
Produkteigenschaften
Immergrün, Kompakter Wuchs, Vogelfreundlich, Blühende Pflanze, Fruchttragend, Insektenmagnet
Mindestbestellmenge
10
  • 10+ 39,40 €
  • 15+ 35,30 €
  • 50+ 33,40 €
  • 100+ 31,40 €

Mit einem Portugiesischen Kirschlorbeer können Sie innerhalb kurzer Zeit blickdichte Hecken im Garten bilden. Dieser 125-150 cm hohe Kirschlorbeer mit einem Wurzelballen wird deshalb auch schnell zu einer hohen Hecke heranwachsen. Pflanzen mit einem Wurzelballen sollten nach der Lieferung auch relativ schnell in den Gartenboden gepflanzt werden, aber nicht bei Frost. Der Portugiesische Kirschlorbeer ist nicht besonders anspruchsvoll, wenn es um den Gartenboden geht, nur leicht feucht und gut durchlässig sollte er sein. Sie können ihn sogar als Unterpflanzung verwenden, denn er ist ausgesprochen schattenverträglich. Außerdem ist er pflegeleicht, windfest und winterhart. Seine Blätter sind immergrün und dunkelgrün glänzend.

Wie kann der Portugiesische Kirschlorbeer verwendet werden?

Durch seinen relativ langsamen Wuchs wird der Portugiesische Kirschlorbeer teilweise sogar als Buchsbaum-Ersatz verwendet. Er kann 15-30 cm pro Jahr wachsen und er braucht im Gegensatz zum Buchsbaum auch nur einmal oder zweimal pro Jahr geschnitten zu werden. Durch seine auffallend großen Blätter hat eine Portugiesische Kirschlorbeer-Hecke natürlich ein ganz anderes Aussehen als eine klassische Buchsbaum-Hecke. Außerdem kann der Portugiesische Kirschlorbeer auch hoch genug wachsen, um Ihrem Garten viel Privacy zu geben, weil die Pflanzen 1-5 Meter hoch werden können, eine immergrüne Ausstrahlung haben und ziemlich stark verzweigt sind. Ein Portugiesischer Kirschlorbeer hat außerdem einen etwas formelleren Wuchs als zum Beispiel der Kirschlorbeer 'Rotundifolia'.

Durch diese Wuchsform und durch den subtilen Glanz seiner Blätter ist der Portugiesische Kirschlorbeer auch dafür bekannt, dass er eine besonders gute, elegante Alternative zu anderen Kirschlorbeer-Hecken darstellt. Das ist auch weiter nicht verwunderlich, denn bei dem Prunus lusitanica und bei dem Prunus laurocerasus handelt es sich eigentlich um zwei unterschiedliche Pflanzen. Sie gehören allerdings dem gleichen Pflanzen-Geschlecht an, deshalb haben sie auch viele, gemeinsame Eigenschaften, denken Sie hier zum Beispiel an die Pflegeleichtigkeit beider Pflanzen-Sorten. Der Portugiesische Kirschlorbeer ist jedoch etwas windempfindlicher und etwas weniger trockenresistent als andere Kirschlorbeer-Sorten. Dafür ist der Portugiesische Kirschlorbeer viel frostfester als seine Artgenossen. Außerdem kann er sogar Bodensorten gut verkraften, die einen besonders hohen Kalk- oder Säuregehalt haben.

Die Pflege des Portugiesischen Kirschlorbeers

Weil er eher einen langsamen Wuchs hat, ist es relativ einfach, um einen Portugiesischen Kirschlorbeer zu schneiden. Wenn Sie ihn einmal oder zweimal pro Jahr schneiden, dann ist das bereits völlig ausreichend. In der ersten Zeit nach dem Pflanzen braucht eine Portugiesische Kirschlorbeer-Hecke jedoch etwas mehr Aufmerksamkeit als andere Heckenpflanzen. Kurz nach dem Pflanzen sollten Sie nämlich darauf achten, dass der Boden, in dem Ihre Hecke wächst, immer gut feucht bleibt. Junge Kirschlorbeer-Pflanzen brauchen diese Feuchtigkeit nämlich dringend, um gut einwurzeln zu können. Zu viel Wasser sollte dabei vermieden werden, denn wenn die Wurzeln des Portugiesischen Kirschlorbeers zu lange unter Wasser stehen, dann werden sie verfaulen. Als Faustregel gilt, dass die oberste Schicht des Bodens feucht bleiben sollte.

Mehr anzeigen Weniger anzeigen