Produkte vergleichen
  1. Diesen Artikel löschen
Mehr Produkte zum Vergleich hinzufügen Vergleichen
Sie haben keine Artikel zum vergleichen.

Winterharte Koniferen

Die meisten Koniferen im Sortiment von Heckenpflanzendirekt.de sind winterharte Koniferen. Diese Koniferen können die Kälte der Wintermonate überstehen.

Koniferenhecke kaufen

Einer der Hauptgründe, warum sich viele Gärtner für eine Koniferenhecke entscheiden, ist die Tatsache, dass Koniferen sehr alt werden können. Dann sollten Sie natürlich winterharte Koniferen wählen. Auch in einem überdurchschnittlich kalten Winter sollte Ihre Koniferenhecke die Saison problemlos überstehen. Glücklicherweise sind die meisten Koniferen, die als Heckenpflanzen verkauft werden, recht winterhart. Ein durchschnittlicher europäischer Winter ist für die Koniferen in unserem Sortiment kein Problem. Für eine kalte Region oder einfach nur als zusätzliche Sicherheit können Sie jedoch die widerstandsfähigsten Koniferen wählen.

Wie widerstandsfähig sind Koniferen normalerweise

Wie widerstandsfähig sind Koniferen normalerweise?

Die an den häufigsten gepflanzten Koniferen in unserem Sortiment sind die Eibe, die Thuja, die Leyland-Zypresse und die Scheinzypresse. Alle diese Nadelbaumarten können problemlos eine Temperatur von 23 Grad unter null vertragen. Es gibt einige Unterschiede zwischen den Sorten, was ihre Frostbeständigkeit angeht, aber wenn die Winter nicht zu streng sind, brauchen Sie sich um diese Koniferen keine Sorgen zu machen. Sollte das Quecksilber unter diese Temperatur fallen, kann es ratsam sein, die Wurzeln Ihrer Koniferenhecke mit Stroh oder einem Vlies abzudecken, um sie vor Frost zu schützen. Die gemeine Eibe, die Thuja 'Brabant' und die Scheinzypresse brauchen dies am ehesten.

Wenn Sie in einer relativ kalten Region leben und eine der oben genannten Arten als ideale Pflanze für Ihre Koniferenhecke ausgewählt haben, brauchen Sie sich dennoch keine Sorgen zu machen. Wir empfehlen jedoch einen etwas geschützten Standort für die Pflanzen. An einem solchen Ort ist die Gefahr geringer, dass kalte Winde im Winter zwischen die Zweige der Pflanzen wehen und Frostschäden an Ihrer Koniferenhecke verursachen. Junge Koniferen reagieren darauf empfindlicher als ausgewachsene Koniferen. Diese haben auch eine dichtere Verzweigung, sodass der Wind nicht so schnell durchkommt und die Pflanzen sich bis zu einem gewissen Grad selbst warm halten.

Eine weitere Maßnahme, um Ihre Koniferen vor Frostschäden zu schützen, besteht darin, sie rechtzeitig zu schneiden. Vor allem Schuppenkoniferen sollten regelmäßig geschnitten werden, wobei wir empfehlen, dies bis spätestens Ende September zu tun. Offene Schnittwunden erhöhen das Risiko von Frostschäden. Geben Sie Ihren Heckenpflanzen also genügend Zeit, sich vom Rückschnitt zu erholen, dann ist die Gefahr von Schäden im Winter gering.

Welche sind die widerstandsfähigsten Koniferen

Welche sind die widerstandsfähigsten Koniferen?

Natürlich ist eine besonders winterharte Koniferenart eine noch sicherere Maßnahme, wenn Sie in einer Region leben, in der es im Winter nachts manchmal mehr als 25 Grad friert. Die vielleicht widerstandsfähigste unter den Koniferenarten ist der Wacholder, der problemlos Temperaturen von 40 Grad unter null erträgt. Der niedrige Wacholder eignet sich jedoch nicht für eine Koniferenhecke, da selbst die höchste Sorte (der Wacholder 'Andorra Compact') nur wenige Dutzend Zentimeter hoch wird. Der Wacholder 'Prince Of Wales' wird nur wenige Zentimeter hoch. Wacholder werden daher eher als Bodendecker denn als Heckenkoniferen verwendet.

Von den Koniferen, die sich für Hecken eignen, ist Thuja 'Smaragd' am besten frostbeständig. Dieser Lebensbaum kann Temperaturen von bis zu -40°C standhalten. Die Tatsache, dass die viel weniger winterharte Thuja 'Brabant' dennoch eine beliebtere Wahl für eine Thujahecke ist, lässt sich durch die begrenzte Wachstumsrate von Thuja 'Smaragd' erklären. Mit der Zeit können diese Thujen zu einer etwa 2 Meter hohen Sichtschutzhecke heranwachsen, aber mit 15 bis 30 Zentimetern pro Jahr brauchen sie viel länger als die meisten anderen Thuja-Sorten. Übrigens können die Riesenlebensbäume wie Thuja 'Atrovirens' und Thuja 'Excelsa' Frost bis zu 28 Grad vertragen.

Sie möchten eine Eibenhecke in Ihrem Garten, zweifeln aber daran, dass die äußerst beliebte Gemeine Eibe für Ihren Garten frostsicher genug ist? Dann könnten Sie die Eiben 'Hillii' und 'Hicksii' in Betracht ziehen, die mit einer Winterhärte von bis zu -28 °C etwas besser mit der Kälte zurechtkommen. Sie wachsen auch etwas kompakter. Die Japanische Lärche und der Urweltmammutbaum sind sogar bis -35 Grad winterhart. Dass sie seltener gepflanzt werden als z. B. eine Eibe oder eine Thuja, liegt daran, dass beide Arten im Herbst ihre Nadeln verlieren. Dafür, dass sie so viele Blätter verlieren, haben sie wunderschöne Herbstfarben.

Und was ist mit Hitze?

In den letzten Jahren haben die Temperaturunterschiede immer mehr zugenommen. Es ist also durchaus möglich, dass eine Region, die im Winter sehr kalt ist, im Sommer trotzdem sehr heiß sein kann. Für alle Nadelkoniferen in unserem Sortiment sind hohe Temperaturen weit weniger problematisch als extrem niedrige Temperaturen. Bei hohen Temperaturen verdunstet das Wasser, das Sie Ihren Heckenpflanzen geben, jedoch schneller. An heißen Tagen ist es ratsam, zusätzlich zu gießen und darauf zu achten, dass der Boden um die Hecke herum nicht austrocknet. Gießen Sie auf jeden Fall, bevor die oberste Schicht des Bodens trocken wird.

Am besten ist es, abends zu gießen, wenn die Temperaturen etwas gesunken sind und das Wasser langsamer verdunstet. Es ist auch ratsam, die Zeit für den Schnitt klug zu planen, vor allem wenn Ihre Koniferenhecke an einem sonnigen Standort steht. Nach dem Schneiden sind die Pflanzenteile, die bisher im Schatten lagen, plötzlich viel Sonnenlicht ausgesetzt. Da es sich dabei hauptsächlich um junge Pflanzenteile handelt, die weniger stark sind als ausgewachsene Teile, besteht die Gefahr, dass die Pflanzenteile verbrennen. Dieses Risiko kann erheblich verringert werden, wenn Sie mit dem Schneiden Ihrer Koniferen warten, bis es bewölkt ist.