Gartenarbeiten im September

24. September 2019
Gartenarbeiten im September

Der Sommer liegt hinter uns und der Herbst hat uns bereits fest im Griff. Der Herbst ist in vielen Gärten eine interessante Jahreszeit. Er bringt große Veränderungen im Garten mit sich. Laubbäume und Pflanzen verlieren ihre Farbe und bereiten sich auf die Ruhephase im Winter vor. Aber was für Arbeiten kann man im September im Garten erledigen? Hier erfahren Sie, welche Arbeiten Sie in diesem Monat vornehmen können, damit Ihr Grundstück gepflegt und attraktiv aussieht.

Hecken pflanzen
Der Herbst ist die ideale Jahreszeit, um eine Hecke anzulegen.

Hecken pflanzen

Der Herbst ist die ideale Jahreszeit, um eine Hecke anzulegen. Die meisten Gärtner machen dies im Frühherbst im August oder September. In diesem Zeitraum können sowohl immergrüne als auch laubabwerfende Heckenpflanzen gepflanzt werden. Im Herbst kann man auch wieder wurzelnackte Pflanzen kaufen. Das ist während der anderen Jahreszeiten schwierig. Wurzelnackte Pflanzen sind viel günstiger als Heckenpflanzen im Topf oder mit Wurzelballen. Für Gartenbesitzer, die ein kleines Budget zur Verfügung haben, ist das die richtige Zeit zuzuschlagen.

September ist außerdem ein guter Monat, um eine Hecke zu pflanzen, weil der Boden dann die ideale Temperatur hat. Die schlimmste Sommerhitze ist vorüber, aber auch Frost ist noch nicht zu befürchten. Zudem ist der Boden in dieser Zeit wegen des häufigeren Niederschlags oft leicht feucht. Das sind die perfekten Bedingungen für eine junge Hecke, um Wurzeln zu schlagen. Sie wollen eine neue Hecke pflanzen? Nutzen Sie den September dafür!

Hecken schneiden im September
Im Winter wachsen die Sträucher nicht, so dass sie in den kalten Monaten ihre schöne und saubere Form beibehalten.

Hecken schneiden im September

Die meisten Heckenpflanzen werden im Frühjahr geschnitten. Doch es gibt auch Gärtner, die im Herbst erneut die Heckenschere ansetzen. So wird die Hecke noch einmal für den Winter herausgeputzt. Im Winter wachsen die Sträucher nicht, so dass sie in den kalten Monaten ihre schöne und saubere Form beibehalten. Sowohl immergrüne als auch laubabwerfende Hecken können im September geschnitten werden. Das hängt allerdings zusätzlich von der einzelnen Pflanze ab. Beim immergrünen Kirschlorbeer ist es nicht empfehlenswert. Heckenkoniferen hingegen können in dieser Zeit geschnitten werden.

Verwenden Sie beim Schneiden Ihrer Hecke immer scharfes und sauberes Werkzeug. Da die Hecke bereits im Frühjahr in Form geschnitten wurde, ist es oft nicht notwendig, die Hecke im September radikal zurückzuschneiden. Wenn Sie im September zu viel kürzen, sind Heckenpflanzen anfälliger für Frostschäden. Sie können die Hecke mit einer Handheckenschere schneiden, aber mit einer elektrischen Heckenschere bekommen Sie meist ein schmaleres Ergebnis. Außerdem geht es mit einer elektrischen Heckenschere auch schneller, besonders wenn es sich um eine lange Hecke handelt.

Hecken düngen
Verwenden Sie zum Düngen im Herbst am besten organischen Gartendünger.

Hecken düngen

Vergessen Sie nicht, Ihre Hecke nach dem Schnitt im September mit Nährstoffen zu versorgen. So erholt sich die Pflanze besser vom Schnitt und ist nicht anfällig für Krankheiten. Gerade wenn Pflanzen in dieser Zeit zum zweiten Mal im Jahr geschnitten werden, brauchen sie zusätzlich Nährstoffe. Verwenden Sie zum Düngen im Herbst am besten organischen Gartendünger. Dieser Dünger gibt über einen längeren Zeitraum kleine Mengen an Nährstoffen und Mineralien an Ihre Heckenpflanzen ab. So wird sichergestellt, dass Ihre Hecke den Winter gesund übersteht. Organischer Gartendünger ist nicht nur gut für Ihre Heckenpflanzen: Er verbessert auch die Bodenstruktur in Ihrem Garten erheblich.

Versorgen Sie außer den Heckenpflanzen auch die anderen Bäume und Pflanzen mit etwas Gartendünger. Und vergessen Sie den Rasen nicht: Wenn Sie ihn jetzt mit Nährstoffen versorgen, ist er im Winter besser gewappnet gegen Frost. Verwenden Sie hierfür organischen Rasendünger. Denn ein Rasen braucht andere Mineralien und Nährstoffe als Hecken und Bäume. Der September ist der beste Monat, um den Boden in Ihrem Garten zu verbessern. Tragen Sie eine dünne Schicht Kompost auf den Boden in Ihrem Garten auf. Sie können die Heckenpflanzen und Bäume auch mit Kompost oder anderen natürlichen Materialien wie Rinde mulchen. Das schützt die Pflanzen vor Austrocknung und Frost.

Weitere Gartenarbeiten, die im September vorgenommen werden
Das Unkraut nimmt der Hecke und den anderen Pflanzen nur unnötig Nährstoffe weg.

Weitere Gartenarbeiten, die im September vorgenommen werden

Erledigen Sie alle nötigen Gartenarbeiten im September, damit sichergestellt ist, dass Ihr Garten während des Winters immer gepflegt aussieht. In der kalten Jahreszeit braucht man dann nicht mehr viel im Garten machen. Der September ist ein auch guter Monat, um das letzte Unkraut unter Ihrer Hecke und im Garten zu entfernen. Das Unkraut nimmt der Hecke und den anderen Pflanzen nur unnötig Nährstoffe weg. Sie wollen Unkraut ganz aus Ihrem Garten verbannen? Pflanzen Sie dann einen Bodendecker, nachdem Sie das Unkraut gejätet haben. Bodendecker sind fertige Pflanzenmatten, die kahle Stellen im Garten kaschieren.

Das verleiht nicht nur Ihrem Garten ein gepflegtes und attraktives Aussehen, sondern sorgt auch dafür, dass Unkraut keine Chance mehr hat empor zu sprießen. Im September hat der Boden noch eine Temperatur, die ideal für das Pflanzen von Bodendeckern oder die Aussaat von Rasen ist. Der September ist auch ein guter Monat, um seine Gartenwerkzeuge einer gründlichen Inspektion zu unterziehen. Dies können Sie am besten nach dem letzten Schnitt im Jahr vornehmen. Prüfen Sie, ob die Geräte noch funktionieren und reparieren oder ersetzen Sie sie bei Bedarf. Auch eine sorgfältige Reinigung der Werkzeuge ist unerlässlich. So können Sie den ersten Schnitt im Frühjahr mit sauberem Werkzeug vornehmen und die Pflanzen werden nicht durch stumpfe oder verschmutzte Geräte beschädigt. Der September eignet sich auch ideal, um den Gartenschuppen aufzuräumen und die Terrasse einer gründlichen Reinigung zu unterziehen.

Wenn Sie im September alle notwendigen Gartenarbeiten erledigt haben, brauchen Sie im nächsten Frühjahr um so weniger tun, um schnell wieder mit der Arbeit beginnen zu können. Bei all den anfallenden Arbeiten sollten Sie jedoch nicht vergessen, den Herbst im Garten zu genießen, denn gerade jetzt zeigt er sich von einer seiner schönsten Seiten.