Japanische Stechpalme pflanzen

Eine schöne Hecke als Gartengrenze vervollständigt jeden Garten. Eine Hecke mit den richtigen Pflanzen schafft nicht nur eine natürliche Atmosphäre, sondern auch ein grünes Umfeld, das zum Verweilen einlädt. Wählen Sie aus vielen verschiedenen Arten von Heckenpflanzen. Eine sehr vielseitige Pflanze, die in fast jeden Garten passt, ist die Japanische Stechpalme.

Wie pflanzt man Japanische Stechpalme?

Mit den verschiedenen Sorten der Japanischen Stechpalme können Sie eine wunderschöne Grundstücksgrenze schaffen, die Ihnen ausreichend Lärm- und Sichtschutz bietet und relativ einfach zu pflegen ist. Sie möchten eine Japanische Stechpalme in Ihrem Garten pflanzen? So gehen Sie am besten vor.

  1. Wählen Sie den richtigen Standort aus. Japanische Stechpalmen sind nicht sehr anspruchsvoll, was den Boden angeht. Auch vertragen sie Standorte in der Sonne, im Halbschatten und im Schatten. Japanische Stechpalmen schätzen jedoch einen leicht feuchten Boden.
  2. Entfernen Sie zuerst das ganze Unkraut, das um Ihre zukünftige Hecke wächst. Das sieht nicht nur gut aus: Ein Boden ohne Unkraut ist auch besser für Ihre Hecke. Unkraut entzieht dem Boden Feuchtigkeit und Nährstoffe, die die Japanische Stechpalme selbst gut verwerten kann.
  3. Graben Sie einen langen Pflanzgraben für Ihre Hecke. Spannen Sie eine Schnur zwischen zwei Stöcken, bevor Sie anfangen zu graben. So können Sie sicher sein, dass der Graben nicht schief wird.
  4. Geben Sie etwas Blumen- oder Pflanzerde in den Graben. Das ist nicht unbedingt notwendig, doch diese Erde enthält viele wertvolle Mineralien und Nährstoffe, die für einen guten Start Ihrer Japanischen Stechpalme sorgen.
  5. Geben Sie einen Teil der ausgegrabenen Erde zurück in den Pflanzgraben. So stehen die Wurzeln der Japanischen Stechpalme auf lockerer, gut durchlässiger Erde. Sie können auch nicht so tief graben und dafür die Erde am Boden mit der Schaufel auflockern.
  6. Stellen Sie jetzt die Pflanzen in den Graben. Achten Sie darauf, dass die Pflanzen aufrecht und gerade in der Mitte stehen, damit Ihre Hecke nicht schief wächst, denn solch ein Fehler ist selbst durch regelmäßige Korrekturschnitte kaum wieder zu korrigieren.

Die richtige Sorte Japanische Stechpalme pflanzen

Der botanische Name der Japanischen Stechpalme lautet Ilex crenata. Es sind verschiedene Sorten der Japanischen Stechpalme erhältlich. Zum Beispiel die Ilex crenata 'Convexa', die sich durch ihr klassisches, traditionelles Aussehen auszeichnet. Diese Heckenpflanze eignet sich hervorragend für niedrige, formale Hecken. Eine sehr beliebte Sorte ist auch die Japanische Stechpalme 'Dark Green'®, mit der man sowohl niedrige als auch hohe Hecken anlegen kann. Mit ihrer dichten Verzweigung ist dieser Ilex eine echte Sichtschutzhecke: Neugierige Blicke der Nachbarn gehören mit der Japanischen Stechpalme 'Dark Green'® der Vergangenheit an. Diese Sorte der Japanischen Stechpalme kann auch sehr gut in Form geschnitten werden.

Auch die Japanischen Stechpalmen 'Blondie'® und 'Green Hedge' haben besondere Qualitäten. 'Green Hedge' wird oft als Buchsbaum-Ersatz verwendet. Mit den kleinen, runden Blättern und der frischen grünen Farbe sieht sie dem Buchsbaum sehr ähnlich, der in den letzten Jahren an Beliebtheit eingebüßt hat, da er häufig von Buchsbaumschädlingen befallen wird. Aus diesem Grunde ist die Japanische Stechpalme die ideale Buchsbaum-Alternative. Welche Sorte der Japanischen Stechpalme als Buchsbaum-Alternative für Ihren Garten in Frage kommt, hängt von verschiedenen Faktoren ab. Natürlich ähneln sich die Sorten untereinander stark im Aussehen. Doch gibt es auch Unterschiede, etwa in der Farbe und der Art der Verzweigung. Wählen Sie eine Sorte der Japanischen Stechpalme, die gut zum Stil Ihres Gartens passt.

Pflanztipps für Japanische Stechpalmen

Sie verwenden Pflanzen im Topf? Entfernen Sie den Topf vor dem Pflanzen. Sie können die Japanische Stechpalme mit Topf auch in einen Eimer Wasser tauchen, bevor Sie anfangen zu pflanzen. Bei Pflanzen mit Wurzelballen befeuchten sie diesen vorher. So saugen sich die Wurzeln schon mit Wasser voll. Dies ist besonders zu empfehlen, wenn die Japanische Stechpalme in einen sehr trockenen Boden gepflanzt wird.

Es ist wichtig, die Japanische Stechpalme nicht zu tief zu pflanzen. Wenn die Heckenpflanzen an ihren Platz stehen, schütten Sie den Graben wieder mit Erde zu. Treten Sie die Erde dann gut, aber vorsichtig an. So wird sichergestellt, dass die Japanische Stechpalme fest im Boden stehen bleibt. Geben Sie der Japanischen Stechpalme danach reichlich Wasser. Da der Boden aufgelockert wurde, können die Wurzeln der Japanischen Stechpalme das Wasser jetzt gut aufnehmen.

Japanische Stechpalme nach dem Pflanzen pflegen

Wenn die Japanische Stechpalme einmal steht, geht es darum, ihre ganze Pracht so lange wie möglich zu erhalten. Zum Glück ist diese Heckenpflanze nicht sehr anspruchsvoll in der Pflege. Das ist auch einer der Gründe, warum die Japanische Stechpalme so beliebt ist: Schließlich hat nicht jeder die Möglichkeit, viel Zeit mit der Gartenpflege zu verbringen. Sie sind viel beschäftigt? Dann ist das Pflanzen einer Japanischen Stechpalme sicherlich eine Überlegung wert. Im ersten Jahr nach dem Pflanzen muss die Japanische Stechpalme regelmäßig gegossen werden, damit sie gut anwachsen und sich weiter prächtig entwickeln kann.

Obwohl die Japanische Stechpalme sehr gut rückschnittverträglich ist, reichen ein bis zwei Schnitte im Jahr völlig aus. Sie können den Boden rund um Ihre Hecke auch gelegentlich etwas auflockern, um ihn durchlässiger zu machen. Bei Bedarf kann die Japanische Stechpalme einmal im Jahr gedüngt werden. Dies geschieht am besten im Frühjahr. Verwenden Sie einen Dünger, der speziell für Hecken zusammengestellt wurde. Eigentlich gehört nicht viel dazu, um aus einer Japanischen Stechpalme eine wunderschöne, dichte Hecke mit eleganter Ausstrahlung zu schaffen. Ob Sie nun einen passenden Ersatz für Ihren Buchsbaum suchen oder Japanische Stechpalmen einfach besonders attraktiv finden: Diese Heckenpflanze ist sehr vielseitig und verschönert auch Ihren Garten!