Produkte vergleichen
  1. Diesen Artikel löschen
Mehr Produkte zum Vergleich hinzufügen Vergleichen
Sie haben keine Artikel zum vergleichen.

Pflege des Portugiesischen Kirschlorbeers

Kirschlorbeer kaufen

Obwohl der Kirschlorbeer (Prunus laurocerasus) und der Portugiesische Kirschlorbeer (Prunus lusitanica) viele übereinstimmende Eigenschaften haben, so ist die Pflege des Portugiesischen Kirschlorbeers in den ersten Jahren nach dem Pflanzen etwas aufwändiger als bei einem Kirschlorbeer. Ansonsten handelt es sich bei beiden Pflanzen um immergrüne Heckenpflanzen mit dekorativen Blättern, die einen Garten wunderbar umranden können. Mit diesen Pflege-Tipps für den Portugiesischen Kirschlorbeer geben Sie Ihrer Portugiesischen Kirschlorbeer-Hecke einen guten Start, damit Sie zukünftig viel Freude an Ihrer wunderbaren Kirschlorbeer-Hecke haben.

grond vochtig Portugese laurier

Der Boden sollte feucht bleiben

Der Kirschlorbeer als Heckenpflanze ist bekannt dafür, dass er gut mit langanhaltender Trockenheit umgehen kann. Sogar im Sommer, wenn es nicht regnet, bleiben die Blätter einer Kirschlorbeer-Hecke an den Zweigen hängen. Der Portugiesische Kirschlorbeer ist jedoch etwas empfindlicher, wenn es um langanhaltende Trockenheit geht als der normale Kirschlorbeer. Vor allem junge Exemplare des Portugiesischen Kirschlorbeers sollten nicht auf einem zu trockenen Boden wachsen. Der wichtigste Tipp ist deshalb, dass eine Portugiesische Kirschlorbeer-Hecke immer auf einem leicht feuchten Boden wachsen sollte: feucht, aber nicht nass. Es kann nämlich ein Wurzelschaden entstehen, wenn die Wurzeln zu lange unter Wasser wachsen müssen. Dies gilt allerdings auch für andere Heckenpflanzen.

Damit Ihre Portugiesische Kirschlorbeer-Hecke nicht austrocknet, sollte zuerst darauf geachtet werden, dass nur passende Gartenböden verwendet werden sollten. Sandböden oder andere, trockene Bodensorten sind eher ungeeignet. Wenn Sie jedoch ein Bewässerungssystem im Garten haben, damit der Boden regelmäßig feucht gehalten werden kann, dann können auch trockene Böden zum Pflanzen verwendet werden. Schwere Bodensorten, die viel Wasser festhalten, denken Sie hier zum Beispiel an Lehmböden, sind jedoch absolut ungeeignet, obwohl undurchlässige Bodensorten auch jederzeit durchlässiger gemacht werden können. Dabei ist zu beachten, dass der Portugiesische Kirschlorbeer mit kalkhaltigen Böden besser umgehen kann als der Kirschlorbeer. Im Idealfall sollte der Portugiesische Kirschlorbeer auf einen fruchtbaren, feuchten und gut durchlässigen Boden gepflanzt werden.

Achten Sie auf den Gartenboden, in dem Ihre Kirschlorbeer-Hecke wächst. Sollte die oberste Schicht des Bodens langsam austrocknen, dann sollte die Hecke schnellstens bewässert werden. Ausgewachsene Exemplare des Portugiesischen Kirschlorbeers sind trockenresistenter als Jungpflanzen. In den ersten Jahren nach dem Pflanzen ist es deshalb empfehlenswert, um den Portugiesischen Kirschlorbeer mindestens zweimal pro Woche zu bewässern. Danach braucht diese Kirschlorbeer-Hecke nur noch einmal pro Woche oder sogar nur noch jede zweite Woche bewässert zu werden. Die Pflanzen werden dadurch auch etwas langsamer wachsen, was hinsichtlich der nun folgenden Pflege-Tipps wichtig ist.

Snoeitips Portugese laurier

Tipps zum Rückschnitt des Portugiesischen Kirschlorbeers

Das Wachstum ist ein anderer, deutlicher Unterschied zwischen dem Kirschlorbeer und dem Portugiesischen Kirschlorbeer. Der Kirschlorbeer ist bekannt dafür, dass er schnell wächst; manche Zuchtformen wachsen sogar einen halben Meter pro Jahr. Es gibt zwar langsam wachsende Kirschlorbeer-Sorten, aber diese Sorten sind im Allgemeinen niedrig wachsend. Der Portugiesische Kirschlorbeer wächst ziemlich langsam, weil er nur einen jährlichen Zuwachs von 15-30 cm hat. Im Gegensatz zu langsam wachsenden Kirschlorbeer-Sorten kann der Portugiesische Kirschlorbeer jedoch im Laufe der Jahre 5 Meter oder höher werden. Wenn Sie auf der Suche nach Sichtschutz im Garten sind, der nicht sofort realisiert werden muss, dann ist der Portugiesische Kirschlorbeer deshalb ideal.

Durch seinen langsamen Wuchs braucht der Portugiesische Kirschlorbeer nicht sehr oft geschnitten zu werden. Normalerweise ist ein Rückschnitt pro Jahr völlig ausreichend. Dieser Rückschnitt sollte am Ende des Sommers oder Anfang Herbst stattfinden. Es gibt Gartenbesitzer, die ihre Portugiesischen Kirschlorbeer-Hecken am liebsten straff zurückschneiden, damit eine etwas formellere Hecke entsteht. Für einen formellen Effekt sollte die Hecke deshalb am Anfang des Frühjahrs noch einmal geschnitten werden. Der Portugiesische Kirschlorbeer kann durch seinen langsamen Wuchs zwar ein formelles Aussehen bekommen, aber er wird niemals mit formellen Koniferen-Hecken oder Buchsbaum-Hecken mithalten können. Ein Rückschnitt im Frühjahr hat außerdem zur Folge, dass die verlockenden Kirschlorbeer-Blüten womöglich ausbleiben.

Junge Exemplare des Portugiesischen Kirschlorbeers wachsen im Allgemeinen schneller als ältere Pflanzen. Nach einigen Jahren wachsen diese Exemplare deshalb nur noch um die 15 cm pro Jahr, während sie am Anfang einen jährlichen Zuwachs von 30 cm haben. Dadurch ist der Portugiesische Kirschlorbeer ausgesprochen pflegeleicht. Verwenden Sie kleine Schneidegeräte, wie zum Beispiel eine kleine Gartenschere oder Heckenschere. Vor allem die 6-12 cm langen, glänzenden Blätter tragen dazu bei, dass der Portugiesische Kirschlorbeer so hübsch aussieht. Es wäre deshalb schade, um diese hübschen Blätter mit viel zu groben Heckenscheren zu zerschneiden.

Bodendüngung für den Portugiesischen Kirschlorbeer

Weil der Portugiesische Kirschlorbeer in seinen jungen Jahren auf feuchten Böden wachsen sollte, können die Pflanzen davon profitieren, wenn der Gartenboden gedüngt wird. Vor allem etwas zu trockene oder zu nasse Bodensorten können davon profitieren. Wenn Sie eine Portugiesische Kirschlorbeer-Hecke in den Garten pflanzen, dann werden dadurch zahlreiche Pflanzen auf eine relativ kleine Gartenfläche gepflanzt, während die Wurzeln dieser Heckenpflanzen alle genügend Nährstoffe aufnehmen müssen. Durch eine Bodendüngung können Sie Ihrer Portugiesischen Kirschlorbeer-Hecke deshalb etwas auf die Sprünge helfen. Heutzutage gibt es deshalb verschiedene Spezialdünger, die im Fachhandel erhältlich sind. Der Portugiesische Kirschlorbeer sollte jedoch vor allem einen organischen Dünger bekommen.

Durch die Verwendung von organischem Dünger können Sie dafür sorgen, dass Ihre Portugiesische Kirschlorbeer-Hecke auf eine natürliche Art und Weise genügend Nährstoffe aufnehmen kann: dadurch bleiben die Pflanzen gesund. Außerdem sind gut ernährte Kirschlorbeer-Hecken auch viel resistenter, wenn es um Krankheiten geht. Gut gedüngte Hecken sind auch viel robuster und widerstandsfähiger, wenn die Bedingungen im Garten über einen gewissen Zeitraum weniger optimal sein sollten. Ihre Portugiesische Kirschlorbeer-Hecke sollte im Frühjahr gedüngt werden. Sollte Ihr Gartenboden jedoch etwas trockener und durchlässiger sein, dann sollten Sie Ihren Gartenboden noch einmal im Herbst düngen, damit Ihr Portugiesischer Kirschlorbeer gut durch den Winter kommt.