Garten auf die Hecke vorbereiten

12. November 2019

Sie haben Ihre Wahl getroffen und haben Heckenpflanzen gekauft, die perfekt zu Ihrem Garten passen. Sie haben von uns die Lieferungszeiten mitgeteilt bekommen. Nun müssen Sie nur noch dafür sorgen, dass Ihr Garten gut auf eine neue Hecke vorbereitet ist. Nehmen Sie die Vorbereitungen am besten direkt am Tag der Lieferung vor. Der Grund ist einfach: Je weniger Zeit die Heckenpflanzen außerhalb der Erde verbringen, desto besser. So bereiten Sie den Garten auf die Hecke vor, damit sie gut in Ihrem Garten anwachsen kann.

Jäten Sie das Unkraut
Entfernen Sie das ganze Unkraut gründlich mit den Wurzeln rund um das Pflanzloch der Hecke.

Jäten Sie das Unkraut

Unkraut nimmt den Heckenpflanzen Nährstoffe weg. Die Wurzeln des Unkrauts sind näher an der Oberfläche und nehmen Ihrer Hecke auch das Wasser weg. Das lässt sich leicht vermeiden. Entfernen Sie das ganze Unkraut gründlich mit den Wurzeln rund um das Pflanzloch der Hecke. Jäten Sie von Hand oder benutzen Sie passendes Gartenwerkzeug, aber achten Sie darauf, dass die Samen des Unkrauts nicht wieder in die Erde fallen. Sonst wird es in kürzester Zeit noch mehr Unkraut geben.

Wenn nötig, können Sie auch einen kurz wirkenden Unkrautvernichter verwenden, bevor Sie die Hecke pflanzen. Bringen Sie den Unkrautvernichter ein bis zwei Wochen aus, bevor die neue Hecke geliefert wird. So wird verhindert, dass Rückstände des Mittels die Hecke schädigen. Unkrautvernichter lässt das Unkraut zwar eingehen, aber wir empfehlen, die toten Pflanzenreste trotzdem zu entfernen. Entfernen Sie das ganze Unkraut um Ihre Hecke im Umkreis von einem halben Meter.

Graben Sie ein Loch für die Hecke
Für eine lange Hecke ist es das Einfachste, einen Graben auszuheben. Der Graben sollte etwa 35 Zentimeter breit und mindestens 50 Zentimeter tief sein.

Graben Sie ein Loch für die Hecke

Jetzt wissen Sie, wo die Hecke platziert wird und der Boden ist unkrautfrei. Sie können einen Graben oder eine Reihe von Pflanzlöchern graben, in denen die Heckenpflanzen gesetzt werden. Für eine lange Hecke ist es das Einfachste, einen Graben auszuheben. Der Graben sollte etwa 35 Zentimeter breit und mindestens 50 Zentimeter tief sein. Die ideale Tiefe ist etwa das Eineinhalbfache der Höhe des Wurzelballens oder der Wurzeln der Pflanze. Achten Sie darauf, dass Sie in einer geraden Linie graben. Spannen Sie einfach eine Schnur an zwei Stöcken, die sie dort in den Boden stecken, wo die Hecke stehen soll.

Entwässern Sie den Boden
Für die Gesundheit Ihrer Hecke ist es wichtig, dass sie nicht im Wasser steht.

Entwässern Sie den Boden

Für die Gesundheit Ihrer Hecke ist es wichtig, dass sie nicht im Wasser steht. Pflanzen lieben Wasser, aber zu viel Wasser schädigt die Wurzeln. Gerade bei Heckenpflanzen, die empfindlich auf feuchte Böden reagieren, wie etwa Buchen, Eiben oder andere Nadelbäume, ist eine gute Drainage unerlässlich. Dies gilt nicht nur für schwere Böden. Stechen Sie deshalb ein paar Löcher am Boden des Pflanzlochs, damit überschüssiges Wasser leicht abfließen kann und die Wurzeln der Hecke nicht überschwemmt werden.

Lockern Sie die Erde im Graben
Auf einem lockeren Boden können die Wurzeln der neuen Hecke leicht ihren Weg finden und sich ausbreiten.

Lockern Sie die Erde im Graben

Auf einem lockeren Boden können die Wurzeln der neuen Hecke leicht ihren Weg finden und sich ausbreiten. Deshalb ist es wichtig, dass Sie die Erde vorher auflockern. Das ist nicht besonders schwer. Schaufeln Sie die Erde am Boden des Pflanzlochs um. Oder graben Sie das Loch tiefer und geben dann etwas Aushub zurück. Vergessen Sie nicht, vorher ein paar tiefe Löcher zur Drainage zu stechen.

Bei Lehmböden oder anderen schweren Böden mischen Sie den Aushub mit Sand. Das lockert auch die schwersten Böden auf.

Wurzeln vorbereiten zum Pflanzen

Bevor Sie die Pflanzen tatsächlich in die Erde setzen, sollten Sie die Wurzeln gut vorbereiten.

Wurzeln vorbereiten zum Pflanzen

Jetzt ist der Moment, in dem die Pflanzen geliefert werden. Bevor Sie die Pflanzen tatsächlich in die Erde setzen, sollten Sie die Wurzeln gut vorbereiten. Das hängt natürlich auch davon ab, was für Pflanzen Sie bestellt haben. Unsere Fertighecken werden in einem Behälter aus biologisch abbaubarem Karton geliefert. Sie können die Pflanze mit dem Karton direkt in die Erde setzen. Bei Heckenpflanzen mit Wurzelballen ist die Verpackung sehr wichtig. Alle diese Wurzelballen sollten vor dem Pflanzen gewässert werden. Wenn der Wurzelballen mit Draht umwickelt ist, entfernen Sie ihn erst. Eine Verpackung aus Jute brauchen Sie nicht entfernen.

Heckenpflanzen im Topf sind eigentlich die Luxusvariante von Pflanzen mit Wurzelballen. Der Wurzelballen ist im Topf und die Pflanzen können sogar einige Zeit im Topf bleiben, wenn sich das Wetter am Tag der Lieferung als nicht ideal für die Bepflanzung erweist. Wenn es stark regnet und der Pflanzgraben mit Wasser vollläuft, warten Sie einfach mit dem Pflanzen. Vor dem Pflanzen den Topf vom Wurzelballen entfernen, damit die Wurzeln intakt bleiben. Sie haben wurzelnackte Heckenpflanzen bestellt? Entfernen Sie dann das Verpackungsmaterial und besprühen Sie die Wurzeln vorsichtig mit Wasser. Dann setzen Sie sie vorsichtig in die Erde.