Wie schnell wächst ein Efeu?

17. September 2018

Der Efeu ist eine bekannte, immergrüne Kletterpflanze, die beispielsweise an Maschendraht-Gittern schmale Hecken bilden kann. Der Efeu braucht dieses Maschendraht-Gitter, denn als Kletterpflanze kann er nicht selbstständig aufrecht stehenbleiben. In freier Wildbahn wächst er deshalb auch an Mauern und Bäumen entlang, die dann für die notwendige Stabilität sorgen können. Im Garten verwenden wir den Efeu also als Hecke, die dann für die richtige Stabilität an einem Maschendraht-Gitter entlang wachsen kann. Der Efeu hat außerdem den Ruf, dass er eine besonders schnellwachsende Kletterpflanze ist. Deshalb erzählen wir Ihnen gerne mehr darüber, wie schnell ein Efeu wächst.

Bei Heckenpflanzendirekt.de haben wir folgende Sorten:

Wie schnell wächst der Efeu entlang eines Maschendraht-Gitters?

Wie schnell der Efeu entlang eines Maschendraht-Gitters wachsen kann, hängt auch ein wenig von der Efeu-Sorte ab. Der gemeine Efeu (auf Lateinisch: Hedera helix) hat etwas kleinere Blätter und wächst etwas langsamer als der irische Efeu (auf Lateinisch: Hedera hibernica), der größere Blätter hat. Für beide Efeu-Sorten gilt jedoch, dass sie ungefähr drei Jahre brauchen, um ein Maschendraht-Gitter vollständig zu bewachsen. Sollten Sie schneller eine ausgewachsene Efeu-Hecke haben wollen, dann können wir jederzeit immer noch die Efeu-Elemente von unseren Fertig-Hecken verwenden. Dann haben Sie sofort nach dem Pflanzen eine blickdichte Hecke und viel Privacy in Ihrem Garten. Das Maschendraht-Gitter sollte auch immer zwischen zwei Holzpfählen verankert sein, damit es einen stabilen Halt hat. Klicken Sie auf den Link Efeu pflanzen, wenn Sie mehr erfahren wollen.

Efeu pflegen

Anfangs ist es ein großer Vorteil, dass der Efeu eine schnellwachsende Pflanze ist. Sie bekommen dann nämlich in relativ kurzer Zeit eine hübsche, blickdichte Hecke. Der Efeu wächst jedoch immer weiter und weiter, auch wenn die Hecke bereits die von Ihnen gewünschte Höhe erreicht hat. Um das Wachstum also etwas zu bändigen sollte der Efeu deshalb auch mindestens zweimal pro Jahr geschnitten werden, sodass die Pflanze nicht zu breit wird. Wenn Sie die Hecke mindestens zweimal pro Jahr schneiden, dann entsteht eine wunderbar ausbalancierte Hecke, die auch an der Unterseite noch genügend kräftige, grüne Blätter hat und dadurch über die gesamte Fläche verteilt gut blickdicht ist. Wenn Sie eine Efeu-Hecke also oft genug schneiden, dann bleibt sie auch wunderbar schmal und ist dann ebenfalls für kleinere Gärten geeignet.

Wie kann ich einen Efeu umleiten?

Die Pflanzen brauchen etwas Hilfe, um gut an einem Maschendraht-Gitter entlang und hindurch wachsen zu können. Zuerst leiten Sie die längeren Zweige geschickt in die Höhe, sodass die Pflanzen eine wunderbare Höhe erreichen werden. Danach sollten Sie die Verzweigungen geschickt zur linken und rechten Seite leiten. Dadurch können Sie die Zweige dann auch später umleiten, um eventuelle Löcher in der Hecke zu füllen. Der Efeu wächst vor allem in die Höhe er wächst dann normalerweise auch gerne genau dort, wo sich bereits andere Zweige befinden. Wind mag er nämlich nicht so gerne und er wird von sich aus deshalb auch immer versuchen, um Wind zu vermeiden. Deshalb braucht er Ihre Hilfe. Mit einem Efeu haben Sie aber auf jeden Fall eine schnell wachsende, immergrüne Hecke im Garten.

Leiten Sie die Zweige in die gewünschte Richtung, indem Sie sie durch das Maschendraht-Gitter schlängeln. Sie können die kleinen Zweige aber auch mit einer Spezial-Schnur oder mit einer elastischen PVC-Schnur festbinden. Verwenden Sie kein Tau, keinen Metalldraht oder Kabelbinder, denn sie werden sich in das Holz der Zweige bohren, sobald die Zweige größer und dicker werden.

Eine Efeu-Hecke ist also für größere und kleinere Gärten eine ideale Hecke, wenn man bereit ist, um sich etwas um den Efeu zu kümmern. Zeitige Pflege und das Schneiden des Efeus ist deshalb wichtig. Sie werden dann eine immergrüne, blickdichte Hecke im Garten haben, von der man dann auch viel Schutz und Privacy erwarten kann.