Produkte vergleichen
  1. Diesen Artikel löschen
Mehr Produkte zum Vergleich hinzufügen Vergleichen
Sie haben keine Artikel zum vergleichen.

Schuppenkoniferen

Schuppenkoniferen, bzw. Nadelbäume mit schuppenförmigen Blättern, sehen anders aus als Nadelkoniferen, aber das ist nicht der einzige Unterschied.

Koniferenhecke kaufen

Koniferen lassen sich anhand ihres Laubes leicht von Laubgehölzen unterscheiden. Schließlich haben sie nicht die normalerweise runden oder ovalen Blätter, die Laubgehölze haben. Schuppenkoniferen ähneln wiederum nicht den der Nadelbäume mit nadelförmigen Blättern. Der Unterschied zwischen Schuppenkoniferen und Nadelkoniferen geht jedoch über das bloße Aussehen der Pflanzen hinaus. Auch in Bezug auf das Wachstum und die Pflege gibt es deutliche Unterschiede zwischen diesen beiden Koniferenarten. Diese besprechen wir gerne mit Ihnen, damit Sie wissen, welche Koniferenart am besten zu Ihren Gartenanforderungen passt.

Nadelbäume mit schuppenförmigen Blättern

Warum sind Nadelbäume mit schuppenförmigen Blättern für Hecken so beliebt?

Der Begriff "Nadelbäume" wird oft als Synonym für Koniferen verwendet. Allerdings haben nicht alle Heckenkoniferen in unserem Sortiment nadelförmiges Laub. Einige der beliebtesten Koniferen für Hecken, wie Thuja, Scheinzypresse und Leyland-Zypresse, haben Blätter, die eher wie geschuppte Stängel aussehen und dicht an den Zweigen anliegen. Die Nadelbäume mit schuppenförmigen Blättern werden besonders gerne für Koniferenhecken verwendet, da sie sich gut beschneiden lassen und bei dichtem Schnitt recht gleichmäßig aussehen. Außerdem passen sich die geschuppten Blätter leicht an die Form an, in die Sie die Hecke schneiden, was bei Heckenpflanzen mit größeren Blättern eher schwierig ist.

Viele Koniferen sind immergrüne Heckenpflanzen, und das ist auch bei unseren Schuppenkoniferen nicht anders. Alle Sorten von Thuja, Scheinzypresse und Leyland-Zypresse überstehen einen normalen europäischen Winter vollständig grün und bieten somit auch in den kältesten Monaten einen Sichtschutz im Garten. Diese Hecken-Koniferen werden alle hoch genug, um vor Einblicken zu schützen. Außerdem sind die meisten Nadelkoniferen, die Sie in unserem Geschäft finden, äußerst winterhart. Tatsächlich ist Thuja 'Smaragd' eine der winterhärtesten Heckenpflanzen in unserem Sortiment. Wenn Sie Ihre Schuppenkoniferen gut pflegen, müssen Sie nicht befürchten, einen Teil des Jahres eine kahle, trockene Hecke vorzufinden.

Außerdem sind Nadelbäume mit schuppenförmigen Blättern oft einfache Heckenpflanzen. Nicht alle Suppenkoniferen sind gleichermaßen schattentolerant – in einem schattigen Garten sollte man Thuja plicata meiden – aber im Allgemeinen sind sie kräftige Pflanzen, die in jedem gut durchlässigen Boden gedeihen. Eine gute Drainage ist übrigens wichtig, denn das Einzige, was schuppige Nadelbäume nicht vertragen, ist nasser Boden. Dabei können sie recht schnell von Wurzelfäule befallen werden und die dadurch verursachten Schäden sind oft irreparabel.

Pflege der Schuppenkoniferen

Pflege der Schuppenkoniferen

Neben dem Aussehen des Laubes ist die Pflege einer der wichtigsten Unterschiede zwischen Nadelkoniferen und Schuppenkoniferen. Bei einer Konifere wie Eibe ist es nicht schlimm, gelegentlich versehentlich einen Rückschnitt zu verpassen. Die Verjüngung einer zu groß gewordenen Eibenhecke ist nicht schwierig. Eine Verjüngung ist bei Schuppenkoniferen nicht möglich. Das liegt daran, dass sie an ihrem alten Holz keine neuen grünen Triebe mehr bekommen. Eine kahle, Schuppenkoniferenhecke lässt sich jedoch recht einfach durch zwei- bis viermaliges Beschneiden pro Jahr verhindern, je nach Wachstum der Koniferenart, die Sie im Garten haben.

Hecken mit Schuppenkoniferen zwischen März und September schneiden. Beginnen Sie mit dem Schneiden erst, wenn der Nachtfrost vollständig vorüber ist, und hören Sie mindestens zwei Wochen vor dem nächsten Frost auf, damit sich die Schnittwunden an Ihren Heckenpflanzen erholen können und nicht durch den Frost beschädigt werden. Wir raten daher dringend davon ab, nach September zu schneiden. Lassen Sie beim Schneiden immer einen grünen Bereich an den Zweigen. Ein Zweig, der nur aus Holz besteht, wird bei Schuppenkoniferen nie wieder grün werden. Um zu verhindern, dass Ihre Koniferenhecke braune oder kahle Stellen bekommt, schneiden Sie sie regelmäßig und nicht zu tief.

Am besten beginnen Sie mit dem Schneiden Ihrer Koniferenhecke Ende Mai oder Anfang Juni. Koniferen haben einen relativ späten Wachstumsschub, und wenn man sie um diese Zeit beschneidet, erholen sich die Pflanzen schnell. In den meisten Fällen brauchen Sie nicht mehr als 10 Zentimeter von den Pflanzen abzuschneiden. Nach dem Schnitt sollte die Unterseite immer ein wenig breiter sein als die Oberseite. Auf diese Weise erhält die gesamte Hecke die gleiche Menge an Sonnenlicht und alle Zweige bleiben schön.

Vorteile der Schuppenkoniferen

Für die meisten Gartenliebhaber besteht der Hauptunterschied zwischen Schuppenkoniferen und Nadelkoniferen darin, dass die geschuppten Arten wesentlich schneller wachsen. Nur die Thuja 'Smaragd' hat mit 15 bis 30 Zentimetern pro Jahr ein recht langsames Wachstum. Andere Schuppenkoniferen wachsen leicht mehr als 30 Zentimeter pro Jahr. Die grüne Leyland-Zypresse übertrifft aber alle im Wachstum: Sie kann in nur einem Jahr bis zu einem Meter hoch werden. Auch andere Leyland-Zypressen wachsen mindestens einen halben Meter pro Jahr. Mit diesen Heckenpflanzen kann man also schnell die gewünschte Hecke im Garten bekommen, aber sie erfordern mehr Pflege.

Ein weiterer Vorteil der Schuppenkoniferen in unserem Sortiment ist, dass sie trockene, zapfenförmige Früchte produzieren. Das ist bei den meisten Nadelbäumen der Fall, aber die weiblichen Eiben haben eine Samenhülle, die leckeren roten Beeren ähnelt. Wenn Kinder oder Haustiere sie in den Mund nehmen, können hochgiftigen Stoffe der Samen in ihren Körper gelangen. Die meisten Schuppenkoniferen sind giftige Gartenpflanzen, aber das Risiko, dass Kinder Laub in den Mund nehmen, ist sehr gering. Das Berühren der Blätter kann zu leichten Hautreizungen führen.

Sind Schuppenkoniferen die perfekten Heckenpflanzen für Ihren Garten? Im Webshop von Heckenpflanzendirekt.de können Sie Leyland-Zypresse, Scheinzypressen und Thujen zu einem sehr guten Preis-Leistungs-Verhältnis online kaufen. Alle Schuppenkoniferen, die Sie bei uns bestellen, werden zu Ihnen nach Hause geliefert, sodass Sie sie sofort einpflanzen können.