Die schönsten Frühjahrsblüher

2. Juli 2019

Blüten werden oft mit dem Frühjahr in Verbindung gebracht. Die meisten Heckenpflanzen blühen jedoch erst am Ende des Frühlings oder am Ende des Sommers. Mai, Juni und Juli sind genau die Monate, in denen farbenfrohe Blüten in Ihren Hecken zu sehen sind. Finden Sie es wichtig, dass der Charakter des Frühlings in Ihrem Garten noch extra akzentuiert wird? Dann sind unsere Frühjahrsblüher optimal. Wir informieren Sie gerne über die schönsten Frühjahrsblüher . Für Ihren Garten ist bestimmt auch etwas dabei.

Ein spektakulärer, gelber Blütenteppich: die Forsythie 'Spectabilis'

Mit ihrer überdurchschnittlichen Blüten-Anzahl und mit der knallgelben Farbe ihrer Blüten ist die Forsythie 'Spectabilis' eine Pflanze, die ganz besonders auffallend ist. Sie wird Ihrem Garten auf jeden Fall mehr Farbe geben, denn sie hat während der Blütezeit besonders große Blüten. Ein großer Vorteil ist auch, dass die Forsythie 'Spectabilis' auf fast jedem nährstoffreichen Gartenboden wachsen kann. Ist der Boden in Ihrem Garten nicht besonders nährstoffreich? Dann gibt es im Fachhandel auch nährstoffreiche Spezialerde, mit der Sie Ihren Boden verbessern können. Die Forsythie 'Spectabilis' blüht im April und mit der richtigen Pflege wird sie ganz besonders spektakulär aussehen.

Die Pflege der farbenfrohen, laubabwerfenden Forsythie 'Spectabilis' ist jedoch wichtig, damit die Blüten dieser Pflanze auch in Zukunft üppig ausfallen. Nachdem die Forsythie ausgeblüht ist, sollten alle verwelkten Blüten zusammen mit ihren Zweigen bis auf einige Zentimeter über dem Boden zurückgeschnitten werden. Die neuen, frischen Triebe sind dann bereits sichtbar. Diese Triebe werden sich dann wieder zu Zweigen entwickeln, die im kommenden Jahr blühen werden. Deshalb ist die Forsythie 'Spectabilis' auch nicht besonders gut als Privacy-Hecke geeignet, obwohl die Blüten im Frühjahr unter normalen Bedingungen einen ziemlich kompakten, üppigen Blütenteppich bilden.

Den Frühling mit der üppig blühenden Kupfer-Felsenbirne begrüssen
Hat Ihr Garten eine eher wilde, ländliche Ausstrahlung? Dann ist die Kupfer-Felsenbirne eine gute Wahl.

Den Frühling mit der üppig blühenden Kupfer-Felsenbirne begrüssen

Die Kupfer-Felsenbirne (Amelanchier lamarckii) fällt besonders durch die großen, weißen Blütendolden auf, obwohl die hübsche Farbe ihrer Blätter wirklich nicht unterschätzt werden sollte. Die Blüten der Kupfer-Felsenbirne sind nicht nur besonders dekorativ, sie geben der Pflanze auch eine spielerische, fröhliche Ausstrahlung. Die Blüten zeigen sich im April und im Mai. Die zahlreichen Blüten der Kupfer-Felsenbirne werden den Frühling in Ihrem Garten deshalb auch ganz besonders stark zum Ausdruck bringen. Die dunkelblauen Beeren werden zudem gerne von den Vögeln gefressen und die Blätter der Kupfer-Felsenbirne bekommen im Herbst wundervolle, gelbe Herbstfarben bevor sie Ende Herbst abfallen.

Achten Sie jedoch darauf, dass die Kupfer-Felsenbirne keine straffen Hecken bilden kann. Starke und regelmäßige Rückschnitte schaden nämlich der Blüte. Außerdem hat die Kupfer-Felsenbirne einen ziemlich offenen Wuchs. Für einen formellen Garten ist sie also weniger geeignet. Hat Ihr Garten eine eher wilde, ländliche Ausstrahlung? Dann ist die Kupfer-Felsenbirne eine gute Wahl, wenn Sie eine üppig, blühende Hecke im Frühling bevorzugen. In einem großen, waldigen Garten sieht es auch hübsch aus, wenn Sie die Kupfer-Felsenbirne als Gruppen-Bepflanzung verwenden. Unter die Kupfer-Felsenbirnen können Sie dann auch noch Bodendecker pflanzen, um den waldigen Charakter Ihres Gartens zu betonen.

Das farbenfrohe Frühlingsfest mit einem Rhododendron
Rhododendren sind nämlich immergrüne Heckenpflanzen mit hübschen, dunkelgrünen Blättern, die man das ganze Jahr hindurch bewundern kann.

Das farbenfrohe Frühlingsfest mit einem Rhododendron

Der Rhododendron blüht etwas später im Frühling. Gartenbesitzer verwenden diese Pflanzen gerne im Garten, weil sie besonders farbenfrohe Blüten haben. Das kann man auch von dem Namen dieser Pflanze ableiten. Es handelt sich bei dem Wort Rhododendron nämlich um ein griechisches Wort, das Rosenbaum bedeutet. Rhododendren sind deshalb in verschiedenen Farben erhältlich: manchmal blühen sie weiß bis rot und manchmal blühen sie gelb bis hin zu rosa oder violett. Aber auch als Hecke hat der Rhododendron viele Vorteile. Rhododendren sind nämlich immergrüne Heckenpflanzen mit hübschen, dunkelgrünen Blättern, die man das ganze Jahr hindurch bewundern kann. Außerdem können sie 2 bis 3 Meter hoch werden.

Weil es sich bei Rhododendren nicht um einheimische, immergrüne Heckenpflanzen handelt – sie kommen nämlich ursprünglich aus Asien und Nordamerika – sollten diese Pflanzen unbedingt in einen Gartenboden gepflanzt werden, der für Rhododendren geeignet ist. Rhododendren sollten daher am besten in saure Böden gepflanzt werden. Sollte Ihr Gartenboden nicht sauer genug sein, dann sollten Sie ihn mit einem Spezial-Kompost für säureliebende Pflanzen vermischen. Sie können einem Rhododendron, der viel zu groß geworden ist, auch einen Verjüngungsschnitt geben, indem Sie ihn radikal zurückschneiden. Er wird dann jedoch erst wieder im übernächsten Jahr blühen, denn ein Rhododendron kann seine Blüten nur an Zweigen bilden, die bereits ein Jahr alt sind.

Andere hübsche Frühjahrsblüher
Im Gegensatz zu anderen Sorten blüht die Frühe Strauchspiere 'Grefsheim' bereits im April und im Mai.

Andere hübsche Frühjahrsblüher

Die drei Frühjahrsblüher, die wir bereits genannt haben, werden üblicherweise verwendet, wenn Sie eine frühblühende Hecke in Ihrem Garten bevorzugen. Es gibt aber auch noch genug andere Optionen, zum Beispiel die Frühe Strauchspiere 'Grefsheim' (Spiraea x cinerea 'Grefsheim'). Im Gegensatz zu anderen Sorten blüht die Frühe Strauchspiere 'Grefsheim' bereits im April und im Mai. Diese Sorte hat keinen hohen Wuchs und ihre Blüten sind auch nicht sonderlich groß, trotzdem bildet diese Sorte während der Blütezeit ganz besonders üppig blühende Blütendolden, die dekorativ aussehen. Schauen Sie sich unsere Website doch einmal genauer an, auch für Ihren Garten ist bestimmt die richtige Pflanze dabei.

Die Blüte der Stechpalme (Ilex aquifolium) kann man im Mai und im Juni bewundern, denn dann zeigen sich die hübschen, weißen oder gelben Blütendolden. Soll sich der Frühling ganz besonders früh in Ihrem Garten zeigen? Dann können Sie auch den Gelben Hartriegel (Cornus mas) oder den Lorbeerschneeball (Viburnum tinus) in den Garten pflanzen. Beide Pflanzen blühen nämlich schon am Ende des Winters. Der Gelbe Hartriegel blüht übrigens schon, wenn er im Februar noch keine Blätter hat. Der Lorbeerschneeball blüht ebenfalls im Februar, obwohl er eine immergrüne Heckenpflanze ist.

Die schönsten Frühjahrsblüher online kaufen
Haben Sie bereits Frühjahrsblüher entdeckt, die Sie ganz besonders hübsch finden? Dann können Sie diese Frühjahrsblüher über Heckenpflanzendirekt.de schnell und einfach bestellen.

Die schönsten Frühjahrsblüher online kaufen

Haben Sie bereits Frühjahrsblüher entdeckt, die Sie ganz besonders hübsch finden? Dann können Sie diese Frühjahrsblüher über Heckenpflanzendirekt.de schnell und einfach bestellen. Die Pflanzen werden dann so schnell wie möglich an Ihre Adresse geschickt. Natürlich gilt dies auch für andere Heckenpflanzen, wie beispielsweise für die Eibe, die Kirschlorbeer-Hecke oder die Buchenhecke. Aber auch den wunderbaren, farbenfrohen Schmetterlingsstrauch können Sie bei uns online bestellen.