Buchenhecke schneiden

Buchenhecke schneiden

Buchen sind prächtige Pflanzen für die Gestaltung einer Hecke. Es ist aber wichtig, dass Sie diese Hecke gut versorgen. Vor allem das Schneiden dieser Buchenhecken ist wichtig, damit sie blickdicht und kompakt bleiben. Da Buchen in der freien Natur ziemlich hohe Bäume werden können, sollten sie als Heckenpflanzen regelmäßig geschnitten werden, damit sie nicht zu schnell zu hoch werden. Buchenhecken eignen sich trotzdem besonders gut als hohe, formelle Hecken, die Ihren Garten ganz wunderbar schützen werden. Kaufen Sie Ihre Buchenhecke auf Heckenpflanzendirekt.de, wir haben die Rotbuche und die Blutbuche als Hecke in unserem Sortiment. Unsere Heckenpflanzen haben auch alle eine ganz hochwertige Qualität, denn sie werden nur von den besten Baumschulen Europas gezüchtet. Besser geht es nicht!

Wann schneide ich meine Buchenhecke

Wann schneide ich meine Buchenhecke?

Eine Buchenhecke sollte zumindest einmal pro Jahr geschnitten werden. Es ist wichtig, dass Sie das machen noch bevor die Hecke hoch genug geworden ist. Das Schneiden der Hecke sorgt dann dafür, dass Ihre Gartenhecke blickdicht, kompakt und gesund bleibt. Denn nur Hecken, die geschnitten werden, können jedes Jahr wieder ganz besonders gut austreiben und weiterwachsen. Achten Sie beim Schneiden auf das Wetter. Sie sollten nie bei Frost oder an besonders sonnigen Tagen Ihre Gartenhecke schneiden. Auf diese Weise können Schnittstellen nicht erfrieren oder verbrennen. Schneiden Sie Ihre Buchenhecke außerdem nicht später als September, also noch bevor der erste Frost kommt. Auf diese Weise kann sich Ihre Gartenhecke noch vor Anbruch des Winters von Ihrem Schnitt erholen. Sie können Ihre Buchenhecke natürlich auch öfter als einmal pro Jahr schneiden. Je öfter sie die Buchenhecke schneiden, umso dichter wird sie wachsen.

Wie schneide ich meine Buchenhecke?

Wie schneide ich meine Buchenhecke?

Wenn Sie einen geeigneten Tag für das Schneiden Ihrer Buchenhecke gewählt haben, dann gibt es einige Sachen zu beachten. Benutzen Sie auf jeden Fall immer scharfe Heckenscheren, damit saubere Schnittstellen entstehen. Saubere Schnittstellen sehen schöner aus und sie sind auch viel besser für die Pflanze. 

Sorgen Sie stets dafür, dass die Oberseite der Hecke immer schmaler ist als die Unterseite. Auf diese Weise bekommt jeder Teil der Hecke auch immer genug Sonnenlicht. Lose Äste und Zweige sollten Sie nach dem Abschneiden entfernen, die auch sie können das Sonnenlicht blockieren. Sie können die Buchenhecke auch ziemlich weit zurückschneiden, das kann die Buche gut verkraften. Als auch nach radikalen Rückschnitten werden Buchenhecken wieder ganz wunderbar austreiben. 

Buchen-Hecken sind allerdings nicht so kompakt und blickdicht wie beispielsweise Liguster-Hecken oder auch Buchsbaum-Hecken. Trotzdem kann man Buchen-Hecken auch einen Formschnitt geben, wenn Sie wollen. Möchten Sie aber richtig künstlerische Skulpturen in Ihrem Garten erzeugen, dann sollten Sie sich für den Buchsbaum entscheiden. Das Sortiment bei Heckenpflanzendirekt.de ist wirklich groß, deshalb werden Sie bestimmt die richtige Heckenpflanze für Ihren Garten finden.