Den Garten auf den Sommer vorbereiten

16. Mai 2019
Den Garten auf den Sommer vorbereiten

Der Sommer ist schon bald wieder da. Wir werden zu dieser Jahreszeit dann auch wieder mehr Zeit in unseren Gärten verbringen. Aber wie können Sie Ihren Garten auf den Sommer vorbereiten? Sollten Heckenpflanzen zur Sommerzeit extra gut gepflegt werden? Worauf sollte man achten, wenn das Wetter gerade besonders warm und trocken ist? Wir informieren Sie gerne darüber, wie Sie Ihren Garten auf sonnige Tage, warme Temperaturen und anhaltende Trockenheit vorbereiten können. Mit den Tipps unserer Fachleute kann dann auch nichts mehr schiefgehen. Ihr Garten wird dann auch im Sommer wunderbar gesund und gepflegt aussehen.

Ihre Heckenpflanzen effektiv bewässern
Sollten Sie Ihre Hecke lieber mit Wasser besprühen, dann können die Blätter in der Sonne schnell verbrennen.

Ihre Heckenpflanzen effektiv bewässern

Warme Frühlingstemperaturen können Ihren Gartenboden austrocknen. Im Sommer kann es auch zu anhaltender Trockenheit kommen. Letztes Jahr im Sommer haben viele (Hecken-)Pflanzen die Hitze nur knapp überlebt, viele Pflanzen sind vertrocknet. Vor allem junge Heckenpflanzen sind hiervon betroffen. Dies können Sie vermeiden, indem Sie Ihre (Hecken-)Pflanzen effektiv bewässern. Ein Bewässerungssystem im Garten kann hier Abhilfe verschaffen. Diese clevere und vorteilhafte Lösung sorgt dafür, dass das Wasser direkt an die Wurzeln Ihrer Pflanzen weitergeleitet wird. Sollten Sie Ihre Hecke lieber mit Wasser besprühen, dann können die Blätter in der Sonne schnell verbrennen. Ein Bewässerungssystem ist in Garten-Centern oder auch online erhältlich.

Indem Sie Ihre Heckenpflanzen an sonnigen Frühlings- oder Sommertagen bewässern, können Sie womöglich dafür sorgen, dass die Pflanzen auch einen besonders trockenen Sommer gut überstehen. Außerdem hat das Bewässern auch einen positiven Effekt auf das Wachstum Ihrer Heckenpflanzen: wenn es im Sommer weniger regnet, dann werden Ihre Pflanzen nämlich viel weniger stark oder auch gar nicht austreiben. Vielleicht wächst Ihre Hecke auch in der Nähe von Bäumen, die dem Boden viel Wasser entziehen? Auch dann ist das Bewässern Ihrer Pflanzen wichtig, vor allem bei Trockenheit. Fangen Sie deshalb bereits im Frühling mit der Bewässerung Ihrer Pflanzen an.

Mit einem Bewässerungssystem können Sie vermeiden, dass Ihre Pflanzen viel zu viel Wasser auf einmal bekommen. Ihre Hecke kann nämlich ersticken, wenn sie zu viel Wasser bekommt. Bei zu viel Wasser sind Pflanzen auch viel empfindlicher, wenn es um Krankheiten oder Schimmel-Infektionen geht. Mit einem Bewässerungssystem kann man dann die Wasser-Menge immer ganz genau dosieren, wodurch Ihre Hecke jederzeit genug Feuchtigkeit bekommt, nicht zu viel und nicht zu wenig. Wie praktisch!

Heckenpflanzen schneiden und düngen
Nach dem Rückschnitt im Mai sollten die meisten Heckenpflanzen dann auch einen Basis-Dünger bekommen, zum Beispiel einen organischen Garten-Dünger.

Heckenpflanzen schneiden und düngen

Viele Heckenpflanzen können Ende Mai wieder in die gewünschte Form geschnitten werden. Vor allem immergrüne, schnellwachsende Hecken sollten dann zurückgeschnitten werden. Rückschnitte bewirken, dass die Hecke wieder eine straffe Form bekommt. Außerdem wird dadurch die Verzweigung angeregt. Schließlich wird dann eine volle, gleichmäßige und blickdichte Hecke entstehen, die Ihrem Garten genügend Privacy gibt. Nach dem Rückschnitt im Mai sollten die meisten Heckenpflanzen dann auch einen Basis-Dünger bekommen, zum Beispiel einen organischen Garten-Dünger. Pflanzen erholen sich dann wieder schneller nach einem Rückschnitt, ihre Blätter bleiben schön grün und sie sind weniger empfindlich, wenn es um Ungeziefer-Plagen und Krankheiten geht.

Ihre Heckenpflanzen können warme, trockene Sommertage natürlich auch viel besser verkraften, wenn sie dem Gartenboden genug Feuchtigkeit und Nährstoffe entziehen können. Der Dünger sollte deshalb auch zur jeweiligen Heckenpflanzen-Sorte passen, die in Ihrem Garten wächst. Immergrüne Koniferen brauchen zum Beispiel andere Mineralien und Nährstoffe als eine Hortensie oder ein Rhododendron. Ihr Rasen kann dann auch sofort gedüngt werden, damit er im Sommer wunderbar grün aussieht. Sie sollten das Gras dann zuerst mähen bevor Sie den Rasen düngen. Auch Kübelpflanzen sollten dann organisch gedüngt werden.

Unkraut entfernen und Terrasse auf den Sommer vorbereiten
Unkraut sieht nicht nur unschön aus, sondern es kann anderen Pflanzen auch durchaus schaden.

Unkraut entfernen und Terrasse auf den Sommer vorbereiten

Im Frühjahr ist das Unkraut wieder vermehrt auf unserem Gartenboden zu sehen. Unkraut sieht nicht nur unschön aus, sondern es kann anderen Pflanzen auch durchaus schaden. Deshalb sollte das Unkraut unbedingt zeitig entfernt werden. Sie können Ihren Gartenboden dann zum Beispiel umgraben, aber auch das Herausziehen des Unkrauts zusammen mit den Wurzeln ist eine effektive Methode. Entfernen Sie hartnäckiges Unkraut mit einem Unkraut-Stecher. Wächst unter Ihrer Hecke auch viel Unkraut? Dies sollten Sie dann zügig entfernen, denn Unkraut kann schnell wuchern. Durch zeitiges Entfernen des Unkrauts können Sie dem Wucher-Prozess jedoch entgegenwirken.

Haben Sie eine Terrasse mit Fliesen? Dann ist es Zeit für den Frühjahrsputz auf Ihrer Terrasse bevor der Sommer kommt. Die Fliesen können Sie dann abspritzen oder mit dem Schrubber reinigen. Auch Ihre Gartenmöbel sollten gesäubert werden. Stehen Blumen-Kübel auf Ihrer Terrasse? Säubern Sie dann die Außenseite Ihrer Kübel. Ihre Terrasse wird dann im Sommer wieder wunderbar gepflegt aussehen. Sie werden dann zusammen mit Ihren Nachbarn, mit Ihren Freunden oder mit Ihrer Familie wieder viel Freude auf Ihrer Terrasse haben. Außerdem könnten Sie im Frühling auch gleich Ihren Schuppen oder Ihr Gartenhäuschen sorgfältig ausmisten und aufräumen. Dadurch können Sie Ihre Gartensachen dann auch wieder viel einfacher finden. Herrlich!

Fangen Sie also zeitig an, um Ihren Garten auf den Sommer vorzubereiten. Auf diese Weise wird Ihnen der Garten im Sommer viel Freude bereiten, ganz ohne unnötigen Stress. Werfen Sie auch regelmäßig einen Blick auf unsere Blog-Artikel und auf unsere Website, um inspiriert zu werden: wir informieren Sie gerne über die neusten Garten-Tipps oder auch über unsere wunderbaren Heckenpflanzen, die wir in unserem Sortiment haben.