Eibenhecke pflanzen

Eibenhecke pflanzen

Vielleicht haben Sie sich bereits für die Eibe entschieden. Dann ist es jetzt an der Zeit, um über das Pflanzen der Eibe nachzudenken. Die Eibe kann am besten im Winter gepflanzt werden, zwischen Ende September und Anfang April. Es ist dabei aber wichtig, dass es keinen Frost gibt, denn sonst werden die frischen Schnittstellen schnell erfrieren und absterben. Sorgen Sie außerdem dafür, dass Sie genug Eiben bestellen, und dass der Boden vorher gut vorbereitet wird. Wenn Sie Ihre Eiben entlang einer geraden Schnur in Ihren Gartenboden pflanzen, dann haben Sie danach auf jeden Fall eine gerade Eibenhecke, die Sie dann auch viel leichter schneiden können. 

Vorbereitungen zum Pflanzen der Eibe

Wenn Sie nicht genau wissen, wieviele Heckenpflanzen Sie bestellen sollen, dann können Sie unseren Rechner auf unserer Website benutzen. Hier tragen Sie ein wie lange Ihre Hecke werden soll, und ob Sie Ihre Hecke in einer geraden Linie oder in einem Zickzack-Muster pflanzen wollen. Damit Sie so schnell wie möglich eine dichte Hecke bilden können, sollten Sie sich für ein Zickzack-Muster entscheiden. Doch diese Art und Weise des Pflanzens benötigt mehr Pflanzen und ist deshalb auch etwas teurer. Das Pflanzen von Eiben-Hecken in einer geraden Linie ist billiger, aber Sie haben dann erst nach mehreren Jahren eine blickdichte Eiben-Hecke in Ihrem Garten. 

Eibe Pflanzanleitung

Anleitung zum Pflanzen der Eibe

Zuerst ist es natürlich empfehlenswert, um Pflanzlöcher zu graben. Wenn Sie vorher eine gerade Schnur entlang des Bodens spannen, auf der Ihre neue Hecke stehen soll, dann brauchen Sie jetzt nur noch entlang dieser Schnur die Pflanzlöcher auszugraben. Eine Eibenhecke sollte nicht zu tief gepflanzt werden. Wenn Sie Ihre Pflanzen mit einem Wurzelballen oder in einem Topf bestellt haben, dann können Sie die Länge des Wurzelballens oder des Topfes als Maßeinheit für die Tiefe der Pflanzlöcher nehmen. In dieser Phase können Sie eventuell auch noch etwas Kompost in das Pflanzloch geben, damit Ihre Eiben auch sofort genug Nährstoffe aufnehmen können. Auf diese Weise wird sich Ihre Eiben-Hecke schneller an Ihren Garten und Standort gewöhnen. Sorgen Sie auch dafür, dass Ihre Eiben keine Staunässe haben, denn das können sie nicht gut verkraften. Der Gartenboden, in den Sie Ihre Eiben pflanzen wollen, sollte also immer gut wasserdurchlässig sein.

Danach können Sie anfangen, um Ihre Pflanzen tatsächlich zu pflanzen. Sorgen Sie dafür, dass die Pflanzen den richtigen Abstand zu einander haben, wie Sie auf unserer Website berechnen können. Danach decken Sie die einzelnen Pflanzlöcher wieder mir der Gartenerde zu. Drücken Sie den Boden jetzt noch vorsichtig an, damit die Pflanzen ordentlich und gerade stehenbleiben werden. Der Boden sollte jetzt noch bewässert werden, damit sich die Wurzeln der Eiben sofort weiterentwickeln können. Geben Sie Ihren Eiben nicht zuviel Wasser, denn das vertragen sie nicht. Die ersten drei Monaten nach dem Pflanzen Ihrer Eiben sind wichtig, denn der Gartenboden sollte gerade jetzt immer feucht genug sein, aber nie zu nass. 

Nachdem die Eiben gepflanzt sind, möchten Sie sie später natürlich auch schneiden. Wenn Sie mehr erfahren wollen, dann klicken Sie einfach auf den Link Eibe schneiden. Sollten Sie sonst noch Fragen haben, dann können Sie auch jederzeit mit unserem Kundenservice Kontakt aufnehmen. Klicken Sie einfach auf Kontakt ganz oben rechts auf unserer Website und stellen Sie Ihre Fragen. Wir freuen uns auf Sie! Haben Sie schon einmal über eine Eiben-Hecke in Ihrem Garten nachgedacht?