Eibe schneiden

Eibe schneiden

Die gemeine Eibe ist eine pflegeleichte Heckenpflanze. Es ist jedoch wichtig diese Pflanze auf der korrekten Weise zu schneiden. So sorgen Sie dafür, das Ihre Eibenhecke sehr lang gesund und in Form bleibt. Eine Eibenhecke kann nämlich besonders alt werden, deswegen ist es sehr wichtig sie gut zu pflegen.

Da die Eibe eher langsamwüchsig ist, braucht sie nicht allzu oft geschnitten zu werden, nachdem sie gepflanzt ist. Als sie einmal in Form geschnitten ist, behält sie diese Form im Allgemeinen ziemlich lange. Indem Sie sich für Formschnitt interessieren, ist die Eibe eine sehr geeignete Pflanze, dank seinem langsamen Wuchs. Machen Sie aber keine Fehler, weil auch diese sehr lang behalten bleiben!

>Eibe schneiden – wann?

Eibe schneiden – wann?

Für eine schöne und dichte Hecke ist es empfohlen die Eibe zumindest zweimal pro Jahr zu schneiden. Die am meisten geeignete Periode für das Schneiden der Eibe ist im Augustus und September und zwischen Mai und halb Juni. Im Prinzip kann die Eibe auf irgendwelchem Moment geschnitten werden, solange es nicht friert. Wenn nötig, reicht es auch Ihre Eibe nur einmal pro Jahr zu schneiden. Möglicherweise verliert sie damit aber ihre straffe Form.

Die Eibe kann am besten auf einem wolkigen Tag geschnitten werden – in der vollen Sonne könnten die frisch geschnittene Zweigen leicht verbrennen. Glücklich ist das normalerweise kein Problem in unserem Klima. Sie brauchen nur scharfe Werkzeuge, wie eine elektrische Heckenschere. Indem Sie möchten, dass Ihre hecke stark in die Höhe wächst, dann können Sie sich dafür entscheiden, nur die Seiten ab zu schneiden. Es ist immer wichtig die Unterseite der Hecke breiter zu halten als die Oberseite. So bekommt jedes Teil der Hecke genug Sonnenlicht.

Rückschnitt einer Eibenhecke

Rückschnitt einer Eibenhecke

Würde Ihre Eibenhecke doch noch ihre Form verlieren, oder zu breit auswachsen, dann können Sie sie ordentlich zurückschneiden. Die Eibe ist sehr gut gegen Rückschnitt beständig und wird problemlos wieder weiter wachsen. Indem Sie entscheiden Ihre Hecke ganz zurückzuschneiden, vergessen Sie dann nicht dass es etwa drei Jahren dauern kann bis sie wieder blickdicht ist.

Das Gift der Eibe

Das Gift der Eibe

Die Eibe ist eine Giftpflanze, nicht nur ihre auffallende rote Beeren, sondern auch die Nadeln und Zweigen sind gefährlich wenn sie gegessen werden. Deswegen ist es sehr wichtig den biologischen Müll auf der richtigen Weise aufzuräumen, insbesondere indem Sie kleine Kinder oder Haustiere haben. Eibe ist jedoch nicht nur gefährlich. Diese Giftpflanze kann auch sehr heilend sein, obwohl sich das ein bisschen widersprüchlich und vielleicht fremd anhört. Eibe wird aber in manchen Medikamenten gegen bestimmte Krebsarten verwendet. Es ist deshalb manchmal auch möglich Ihren Eibenmüll zu schenken. So können Sie auf einmal Ihren Garten aufräumen und eine gute Sache unterstützen.

Die gemeine Eibe ist eine sehr geeignete Wahl für Gärtner die eine pflegeleichte Hecke wünschen. Eine Eibenhecke ist eine schöne, immergrüne Hecke die sehr einfach zu schneiden ist. Wenn die Eibe mal gepflanzt und in Form geschnitten ist, können Sie viele Jahren von dieser prächtigen Heckenpflanze genießen. Auf unserer Webseite finden Sie alle anderen Informationen über Eibenhecken die Sie brauchen (Eibe kaufen), um eine gute Wahl zu treffen.