Kirschlorbeer-Krankheiten

22. Juni 2019
Kirschlorbeer-Krankheiten

Es wundert uns nicht, dass der Kirschlorbeer eine der beliebtesten Heckenpflanzen der Welt ist. Eine Kirschlorbeer-Hecke hat eine fröhliche Ausstrahlung und durch den Glanz der großen, länglichen Blätter sieht ein Kirschlorbeer immer ausgesprochen elegant aus. Trotzdem merken wir, dass Gartenbesitzer durch gewisse Kirschlorbeer-Krankheiten zweifeln, ob sie diese Pflanzen verwenden sollen oder nicht. Durch die richtigen Vorsichtsmaßnahmen und durch schnelles Handeln ist es jedoch möglich, um eine Kirschlorbeer-Hecke problemlos in den Garten zu pflanzen. Aber wie geht das?

Welche Krankheiten kann der Kirschlorbeer bekommen?
Wenn zum Beispiel Blattläuse oder Schildläuse in Ihrer Kirschlorbeer-Hecke aktiv sind, dann können Sie das sofort an den braunen und schwarzen Flecken auf den Kirschlorbeer-Blättern erkennen.

Welche Krankheiten kann der Kirschlorbeer bekommen?

Wenn man sich die Krankheiten des Kirschlorbeers (Prunus laurocerasus) und des Portugiesischen Kirschlorbeers (Prunus lusitanica 'Angustifolia') genauer anschaut, dann geht es vor allem um verschiedene Schimmel-Krankheiten und um Ungeziefer-Plagen. Wenn zum Beispiel Blattläuse oder Schildläuse in Ihrer Kirschlorbeer-Hecke aktiv sind, dann können Sie das sofort an den braunen und schwarzen Flecken auf den Kirschlorbeer-Blättern erkennen. Blattflöhe machen sich vor allem an den Blatträndern des Kirschlorbeers bemerkbar. Die Blattränder rollen sich zuerst zusammen und danach bekommen sie eine gelbe bis braune Färbung. Das tut dem Aussehen Ihrer Kirschlorbeer-Hecke natürlich nicht gut, deshalb sollten Sie Ihre Kirschlorbeer-Hecke auch immer gut im Auge behalten.

Auch Schimmel-Krankheiten, wie Mehltau oder Bakterienbrand, können Ihre Kirschlorbeer-Hecke stark schädigen. Bakterienbrand ist ziemlich harmlos, aber ausgesprochen unschön. Wenn Ihre Kirschlorbeer-Hecke an Bakterienbrand leidet, dann sieht man das an den Blasen, die sich auf den Kirschlorbeer-Blättern bilden. Im Laufe der Zeit lösen sich diese Blasen und es entstehen Löcher in den Blättern; als ob die Löcher durch Feuer in die Blätter gebrannt wurden. Mehltau hinterlässt weiße Schimmelpilze auf den Zweigen und Blättern. Später entstehen dann matte, braune Flecken auf den Blättern. Vor allem bei feuchten, warmen Wetter-Bedingungen wachsen Schimmelpilze besonders schnell.

Kirschlorbeer-Krankheiten bekämpfen
Es sind verschiedene Schädlingsbekämpfungsmittel auf dem Markt, aber abhängig von der jeweiligen Situation kann es durchaus schwierig sein, um mit diesen Mitteln richtig umzugehen.

Kirschlorbeer-Krankheiten bekämpfen

Es ist jedoch einfach, um diese Bedrohungen zu bekämpfen, damit die Gesundheit Ihrer Kirschlorbeer-Hecke nicht in Gefahr kommt. Wenn Sie diese Bedrohungen zeitig entdecken, dann bleiben Ihre Pflanzen außer Gefahr. Sollte nur ein kleiner Teil der Blätter betroffen sein, dann reicht es meistens schon, wenn Sie diese Blätter abschneiden und entsorgen. Achten Sie jedoch darauf, dass infizierte Blätter oder Zweige nicht in Kontakt kommen sollten mit gesunden Teilen Ihrer Kirschlorbeer-Hecke, denn Schimmel-Krankheiten und Ungeziefer-Plagen können sich schnell verbreiten und dann können Sie wieder von vorne anfangen. Nach der Gartenarbeit sollten Sie die Kleidung und die Garten-Geräte gut säubern, um die Infektionsgefahr zu verringern.

Es sind verschiedene Schädlingsbekämpfungsmittel auf dem Markt, aber abhängig von der jeweiligen Situation kann es durchaus schwierig sein, um mit diesen Mitteln richtig umzugehen. Viele dieser Mittel richten sich außerdem nur auf eine ganz spezifische Krankheit und sollten Sie dann bestimmte Symptome verkehrt interpretieren, dann ist eigentlich alles umsonst. Außerdem sollten Schädlingsbekämpfungsmittel meistens für einen längeren Zeitraum verwendet werden, und wenn man dann die Kosten zusammenrechnet, dann ist das Kaufen einer neuen Kirschlorbeer-Hecke meistens preiswerter. Es ist deshalb viel besser, um Krankheiten erfolgreich vorzubeugen: das ist bei einem Kirschlorbeer, wie beispielsweise bei einem Portugiesischen Kirschlorbeer, auch gut möglich.

Kirschlorbeer-Krankheiten vermeiden
Viele preiswerte Pflanzen-Züchter können den Pflanzen durch Platzmangel nicht genug Platz zum Wachsen geben.

Kirschlorbeer-Krankheiten vermeiden

Es klingt vielleicht wie ein Klischee, aber wenn es um Kirschlorbeer-Krankheiten geht, dann ist das Vorbeugen einer Krankheit immer noch besser als das Heilen der Krankheit. Das fängt schon mit der richtigen Auswahl der Heckenpflanzen an. Viele preiswerte Pflanzen-Züchter können den Pflanzen durch Platzmangel nicht genug Platz zum Wachsen geben. Dadurch sind diese Pflanzen oftmals schwach und empfindlich, wenn es um Krankheiten geht. Bei Heckenpflanzendirekt.de arbeiten wir hingegen nur mit den besten Pflanzen-Züchtern Europas zusammen und wir können Ihnen deshalb jederzeit garantieren, dass eine besonders robuste Kirschlorbeer-Hecke aus unserem Sortiment in der Lage ist, um gängige Kirschlorbeer-Krankheiten zu bewältigen.

Das bedeutet natürlich nicht, dass eine Kirschlorbeer-Hecke ganz automatisch vor Krankheiten geschützt ist. Wollen Sie trotzdem eine Kirschlorbeer-Hecke in den Garten pflanzen, die besonders krankheitsresistent ist? Nehmen Sie dann den Kirschlorbeer 'Novita'. Der 'Novita' ist nämlich viel robuster und krankheitsresistenter als der beliebte Kirschlorbeer 'Rotundifolia', obwohl sich beide Kirschlorbeer-Sorten ausgesprochen ähnlich sehen. Haben Sie eine geeignete Kirschlorbeer-Hecke für Ihren Garten gefunden? Schneiden Sie Ihre Kirschlorbeer-Hecke dann regelmäßig, denn Rückschnitte halten Ihre Hecke gesund. Wenn Sie Ihre Kirschlorbeer-Hecke im April schneiden und bis zum Ende des Sommers noch zwei weitere Male, dann haben Schimmel-Krankheiten fast keine Chance mehr.

Ihre Kirschlorbeer-Hecke doch noch ersetzen?
Sollte es trotzdem so sein, dass das Erkennen von Schimmel-Krankheiten und Ungeziefer-Plagen zu spät kommt, dann haben wir bei Heckenpflanzendirekt.de ein großes Kirschlorbeer-Sortiment.

Ihre Kirschlorbeer-Hecke doch noch ersetzen?

Regelmäßige Rückschnitte sind für Kirschlorbeer-Hecken unproblematisch, denn die meisten Sorten sind schnellwachsend, obwohl der Kirschlorbeer 'Zabeliana' und der Kirschlorbeer 'Otto Luyken' langsam wachsende Sorten sind. Sollte es trotzdem so sein, dass das Erkennen von Schimmel-Krankheiten und Ungeziefer-Plagen zu spät kommt, dann haben wir bei Heckenpflanzendirekt.de ein großes Kirschlorbeer-Sortiment, mit dem Sie Ihre alte Kirschlorbeer-Hecke jederzeit ersetzen können. Wir haben sogar Fertig-Hecke aus Kirschlorbeer-Pflanzen im Angebot, dann geht alles gleich viel schneller. Eine Fertig-Hecke hält was sie verspricht, auch wenn es sich um eine niedrig wachsende Kirschlorbeer-Hecke handelt. Vielleicht sieht Ihr Garten mit einer Fertig-Hecke sogar um einiges schöner aus als mit Ihrer alten Kirschlorbeer-Hecke!

Das ist aber nicht der einzige Vorteil, wenn Sie bei Heckenpflanzendirekt.de Pflanzen bestellen wollen. Um Ihnen jederzeit zu garantieren, dass Sie von uns nur hochwertige Heckenpflanzen bekommen, werden unsere Pflanzen extra kontrolliert, bevor sie die Baumschule verlassen und an Ihre Adresse geschickt werden. Nur so können wir wirklich garantieren, dass Sie nur die besten und stärksten Kirschlorbeer-Hecken, Eiben-Hecken, Buchen-Hecken, Liguster-Hecken oder auch andere blühende oder immergrüne Hecken von uns bekommen. Mit der richtigen Pflege können Sie davon ausgehen, dass Sie noch lange viel Freude an Ihrem hübschen, gesunden Garten haben werden.