Schnitt einer Kirschlorbeerhecke: So geht's

11. März 2019
Schnitt einer Kirschlorbeerhecke: So geht's

Viele Hobbygärtner fragen sich, wie sie vorgehen müssen, wenn sie eine Kirschlorbeerhecke schneiden wollen. Wir geben Ihnen hierzu die nötigen Tipps und Informationen. Kirschlorbeer lässt sich leicht zurückschneiden, es gibt allerdings ein paar Dinge, auf die Sie achten sollten. Unsere Fachleute geben Ihnen gerne die nötigen Tipps, damit Ihre Kirschlorbeerhecke kräftig und gesund bleibt. Hier erfahren Sie, wann und wie oft Sie Kirschlorbeer schneiden müssen und was Sie sonst noch tun können, um die Pflanze immer in Top-Zustand zu halten.

Kirschlorbeer schneiden: der richtige Zeitpunkt
Schneiden Sie Kirschlorbeer am besten in der ersten Hälfte des Frühjahrs im März und April.

Kirschlorbeer schneiden: der richtige Zeitpunkt

Schneiden Sie Kirschlorbeer am besten in der ersten Hälfte des Frühjahrs im März und April. Achten Sie jedoch darauf, dass kein Frost mehr auftreten kann. Frost erschwert den Erholungsprozess nach dem Schnitt der Kirschlorbeerhecke. Außerdem besteht das Risiko, dass Zweige abfrieren und Schnittstellen nicht richtig heilen. Manche Gärtner entfernen die abgefrorenen und toten Zweige bereits zum Ende des Winters. Das ist durchaus möglich, auch wenn Sie in diesem Fall besonders vorsichtig zu Werke gehen müssen. Warten Sie damit besser bis zum Frühjahr, wenn Sie damit noch nicht so viel Erfahrung haben.

Die meisten Kirschlorbeersorten schneidet schneiden Sie ein- bis zweimal im Jahr. Kirschlorbeer wächst in der Regel recht schnell, aber es gibt natürlich auch Sorten, die etwas langsamer wachsen, wie beispielsweise der Kirschlorbeer 'Zabeliana' und der Kirschlorbeer 'Otto Luyken'. Einige Sorten wachsen bis zu 60 Zentimeter im Jahr. Ein gutes Beispiel hierfür ist der Kirschlorbeer 'Genolia'®. Andere Sorten des Kirschlorbeers wachsen nur einen halben Meter im Jahr, was immer noch recht schnell ist. Bei diesen Sorten ist der Schnitt sehr wichtig, damit die Pflanzen nicht zu viel Platz in Ihrem Garten einnehmen. Schneiden Sie an den Seiten nicht zu wenig weg, damit der Kirschlorbeerstrauch nicht zu sehr in die Breite wächst.

Das richtige Schneidewerkzeug
Mit einer elektrischen Heckenschere erzielen Sie ein sehr gerades und gleichmäßiges Ergebnis.

Das richtige Schneidewerkzeug

Wenn Sie eine Hecke schneiden, ist das richtige Schneidewerkzeug sehr wichtig. Dies gilt nicht nur für Kirschlorbeerhecken, sondern für alle Heckenpflanzen. Jeder Strauch wird ein bisschen anders zurückgeschnitten. Kirschlorbeer eignet sich perfekt für eine schmale Heckenform. Einige Gärtner ziehen es jedoch vor, der Natur freien Lauf zu lassen. Dadurch entsteht eine freiwachsende Kirschlorbeerhecke, die vor allem zu einem ländlichen oder natürlichen Gartenstil passt. Die meisten wollen jedoch eine schmale und symmetrisch geschnittene Kirschlorbeerhecke. Um dies zu erreichen, brauchen Sie scharfe Schneidewerkzeuge.

Sie können eine Handheckenschere oder eine elektrische Heckenschere benutzen. Mit einer elektrischen Heckenschere erzielen Sie ein sehr gerades und gleichmäßiges Ergebnis. Auch ist die Arbeit in der Regel schneller erledigt: Viele Gärtner ziehen deshalb eine elektrische Heckenschere vor. Sie brauchen jedoch etwas Erfahrung und Geschick, um mit diesem Gerät gut umzugehen. Wenn Sie zum ersten Mal mit einer elektrischen Heckenschere arbeiten, gehen Sie vorsichtig zu Werke. Mit einer elektrischen Heckenschere ist die Gefahr größer, dass sie sich verschneiden. Schneiden Sie deshalb nicht zu tief und gehen Sie immer wieder mal einen Schritt zurück, um die gesamte Hecke in Augenschein zu nehmen. So sehen Sie schneller, wenn Sie sich doch einmal verschneiden sollten.

Sie möchten Ihre Lorbeerhecke doch lieber mit der Handheckenschere schneiden? Das geht natürlich auch, dauert aber etwas länger. Viele Gärtner empfinden diese Arbeit jedoch als angenehmer und entspannter, weil sie nicht mit dem Lärm einer elektrischen Heckenschere verbunden ist. Mit einer Handheckenschere unterlaufen Ihnen auch nicht so schnell Fehler, die einem unerfahrenen Gärtner schnell mit der elektrischen Heckenschere passieren. Wenn Sie ein schönes, sauberes Ergebnis wollen, spannen Sie eine Schnur entlang der Hecke. Das ist ein guter Trick, um eine symmetrische Hecke zu erhalten. Schneiden Sie die Spitzen der Lorbeerhecke oberhalb des Seils ab, dann kann wenig schiefgehen. Wenn Sie mehr über das Schneiden Ihrer Lorbeer-Hecke wissen wollen, lesen Sie dann gleich weiter.

Achten Sie darauf, dass Ihr Schneidewerkzeug immer sauber ist. Wenn Sie eine Hecke schneiden, ist es wichtig, die Werkzeuge danach immer gründlich zu reinigen. So wird verhindert, dass Krankheiten, Pilze oder Schädlinge von der einen auf die andere Pflanze übertragen werden. Und selbstverständlich hält Ihr Werkzeug dann länger. Es rostet nicht so schnell und bleibt schön scharf. Der Winter eignet sich gut dafür, alle Werkzeuge durchzugehen und auf Schäden zu untersuchen. Reinigen Sie ihr Werkzeug noch einmal, damit es im Frühjahr gleich einsatzbereit ist.

Kirschlorbeerhecke nach dem Schnitt pflegen
Sie können wählen zwischen Mineraldünger oder organischem Dünger. Im Moment wird organischer Dünger gerne verwendet.

Kirschlorbeerhecke nach dem Schnitt pflegen

Damit Ihre Kirschlorbeerhecke in optimalem Zustand bleibt, ist es wichtig, sie nach dem Schnitt gut zu pflegen. Reichern Sie die Erde mit etwas Dünger an, am besten gleich nach dem ersten Schnitt im Jahr. So bieten Sie Ihrem Kirschlorbeer die besten Voraussetzungen, sich schnell vom Schnitt zu erholen. Es gibt speziellen Dünger für Kirschlorbeer, aber in der Regel reicht normaler Dünger für Heckenpflanzen aus. Diese Düngemittel enthalten alle wichtigen Nährstoffe, die Ihre Kirschlorbeerhecke braucht. Düngen Sie Ihre Hecke ein- bis zweimal im Jahr. So vermindern Sie das Risiko von Krankheiten und Schädlingen.

Sie können wählen zwischen Mineraldünger oder organischem Dünger. Im Moment wird organischer Dünger gerne verwendet. Organischer Dünger ist eine nachhaltige Lösung, die langfristig besser für die Umwelt ist. Darüber hinaus wirkt organischer Dünger oft länger als Kunst- oder Mineraldünger. Mit organischem Dünger erhält Ihre Lorbeerhecke einige Wochen lang die richtige Dosis an Mineralien und Nährstoffen. Wenn Sie Mineraldünger verwenden, werden viele Nährstoffe gleichzeitig freigesetzt, so dass der Kirschlorbeer nicht alle aufnehmen kann. Wählen Sie den Dünger, der Ihnen am tauglichsten erscheint. Wenn Sie Ihre Hecke wie beschrieben schneiden und danach darauf achten, dass Sie in einem guten Zustand bleibt, dann werden Sie sich lange an Ihrer Kirschlorbeerhecke erfreuen! Haben Sie jetzt noch Fragen? Dann klicken Sie einfach auf Kontakt.