Welche Schneidegeräte sind für welche Heckenpflanzen geeignet?

9. Juli 2019
Welche Schneidegeräte sind für welche Heckenpflanzen geeignet?

Wollen Sie Ihre Heckenpflanzen schneiden? Sie können dann verschiedene Schneidegeräte verwenden. Jedes Schneidegerät hat seine ganz eigene Funktion. Wenn Sie wissen wollen welche Geräte Sie am besten verwenden sollten, dann hängt das unter anderem von den Heckenpflanzen ab, die bei Ihnen im Garten wachsen. Aber auch das Aussehen, das Ihre Hecke haben soll, spielt bei der Wahl Ihrer Schneidegeräte eine wichtige Rolle. Gerne informieren wir Sie deshalb darüber welche Schneidegeräte für welche Heckenpflanzen geeignet sind, dann sind Sie bestens vorbereitet.

Wird am meisten verwendet: die Zweigschere
Dieses kleine, praktische Schneidegerät ist wirklich ideal, wenn es um das gezielte Zurückschneiden von dünnen Zweigen geht, die eventuell aus Ihrer Hecke hervorstechen.

Wird am meisten verwendet: die Zweigschere

Die meisten Schneidearbeiten werden mit der klassischen Zweigschere erledigt. Dieses kleine, praktische Schneidegerät ist wirklich ideal, wenn es um das gezielte Zurückschneiden von dünnen Zweigen geht, die eventuell aus Ihrer Hecke hervorstechen. Bei einfachen Rückschnitten ist eine Zweigschere völlig ausreichend, aber für schwere Schneidearbeiten oder zum Durchschneiden dicker, alter Zweige sollten Sie am besten eine klassische Bypass-Astschere mit einer guten Hebelwirkung verwenden, wodurch der Kraftaufwand beim Schneiden minimal ist. Schneiden Sie jedoch immer nur einen Ast nach dem anderen ab. Wenn Sie dies nicht berücksichtigen, dann können Ihre Schneidegeräte womöglich kaputtgehen.

Buchsbaumscheren sind ideal, wenn Sie Hecken besonders sorgfältig zurückschneiden wollen. Zum Schneiden einer Buchsbaum-Hecke oder zum Schneiden von anderen, niedrigen Hecken sind Buchsbaumscheren besonders gut geeignet. Auch wenn Sie Ihrem Buchsbaum oder Ihrem Buchsbaum-Ersatz, denken Sie hier an die Japanische Stechpalme, einen Formschnitt geben wollen, ist die Buchsbaumschere ein praktisches Schneidegerät, obwohl professionelle Gärtner auch gerne eine Schafschere zum Schneiden verwenden.

Die Heckenschere: schnell und praktisch
Mit einer elektrischen Heckenschere geht alles noch viel schneller, aber solche Schneidegeräte eignen sich nicht für präzise Schneidearbeiten.

Die Heckenschere: schnell und praktisch

Mit einer Zweigschere können Sie die Form Ihrer Hecke besonders gut kontrollieren. Wenn Sie jedoch größere, formelle Hecken zurückschneiden wollen, dann ist eine Heckenschere viel zeitsparender. Eine Koniferen-Hecke sollte zweimal bis viermal pro Jahr geschnitten werden, mit einer kleinen Zweigschere dauert das jedoch viel zu lange. Der Buchsbaum hat im Vergleich zu anderen Koniferen einen langsamen Wuchs, aber auch dann kann eine Heckenschere hilfreich sein, damit Sie schnell eine hübsche, gerade Gartenhecke bekommen. Mit einer elektrischen Heckenschere geht alles noch viel schneller, aber solche Schneidegeräte eignen sich nicht für präzise Schneidearbeiten.

Heckenscheren können für verschiedene Heckenpflanzen verwendet werden. Für Heckenpflanzen mit großen, auffallenden Blättern sind sie jedoch nicht besonders gut geeignet. Bei einer Kirschlorbeer-Hecke oder bei einer Japanischen Aukube besteht dann auch das Risiko, dass Sie womöglich durch die dekorativen Blätter hindurchschneiden. Dadurch bekommt Ihre Hecke dann sofort eine unschöne Ausstrahlung. Darauf sollten Sie auf jeden Fall achten.

Für dicke Zweige: die Astschere
Eine Astschere sieht aus wie eine Zweigschere, die jedoch zwei lange verlängerte Handgriffe hat.

Für dicke Zweige: die Astschere

Eine Astschere sieht aus wie eine Zweigschere, die jedoch zwei lange verlängerte Handgriffe hat. Eine Astschere sollte also immer mit zwei Händen bedient werden. Astscheren sind meistens ziemlich leicht, wodurch Sie dicke und kräftige Äste ziemlich einfach und schnell abschneiden können. Die Äste einer Buchenhecke können zum Beispiel ziemlich dick sein, aber auch Hartriegel-Zweige können ganz besonders kräftig sein. Deshalb sollte man in diesen Fällen eine Astschere verwenden. Wollen Sie sogar bis ins alte Holz Ihrer Hecke schneiden? Auch dann ist eine Astschere meistens die einzige Option, die man hat.