Produkte vergleichen
  1. Diesen Artikel löschen
Mehr Produkte zum Vergleich hinzufügen Vergleichen
Sie haben keine Artikel zum vergleichen.

Hohe Ligusterhecke

Eine hohe Ligusterhecke sehen wir oft in einer strengen und geraden Form. Mit einem Wachstum von bis zu 60 Zentimetern pro Jahr müssen Sie nicht lange warten, bis Ihre Ligusterhecke hoch genug gewachsen ist, um zum Beispiel mehr Privatsphäre im Garten zu schaffen. Dennoch ist der Liguster erstaunlich pflegeleicht. Diese Kombination aus schnellem Wachstum und geringem Pflegeaufwand hat Liguster zu einer der beliebtesten Heckenpflanzen in Neubaugebieten gemacht. Aber kommen alle Liguster für eine hohe Hecke in Frage? Und worauf sollten Sie bei der Pflege achten? Wir erzählen Ihnen gerne mehr darüber.

Welche Liguster sind für eine hohe Hecke geeignet?

Auf die Frage, welche Liguster für eine hohe Hecke geeignet sind, können wir eine einfache Antwort geben: alle Liguster, die Sie in unserem Webshop finden. Die Liguster-Sorten in unserem Sortiment haben jedoch eine unterschiedliche Wachstumsgeschwindigkeit und erreichen nicht immer so schnell die gewünschte Höhe. So wachsen beispielsweise der heimische Gemeine Liguster (Ligustrum vulgare), sein Abkömmling Wintergrüner Liguster (Ligustrum vulgare 'Atrovirens') und der Goldliguster (Ligustrum ovalifolium 'Aureum') etwas langsamer als der nicht heimische Ovalblättrige Liguster (Ligustrum ovalifolium). Sie können jedoch alle über 1,80 Meter hoch werden und eignen sich daher auch gut als Sichtschutzhecken.

Die wichtigste Frage, die Sie sich stellen sollten, ist, wie Ihre Ligusterhecke aussehen soll. Für eine Ligusterhecke mit einem üppigeren, natürlicheren Aussehen sind der gemeine Liguster und der immergrüne Liguster 'Atrovirens' die bessere Wahl, da sie etwas längere Blätter haben. Bei ausreichendem Rückschnitt können sie auch in eine etwas geraderen Form gebracht werden, aber die meisten Gartenliebhaber finden, dass Sorten mit den runderen Blättern dies einfacher machen. Den Goldliguster sieht man häufiger in niedrigeren Zierhecken, wo seine zweifarbigen Blätter am besten zur Geltung kommen. Aber auch eine höhere Hecke ist mit diesen schönen Heckenpflanzen durchaus möglich.

Im Vergleich zu anderen Laubgehölzen, die für hohe Hecken verwendet werden, kann eine Ligusterhecke relativ schmal geschnitten werden. Der Liguster ist nur für die kleinsten Gärten ungeeignet, die keinen Platz für eine Hecke von etwa einem halben Meter Breite haben. Die schmale Breite macht auch eine hohe Ligusterhecke zu einer attraktiven Option für den Garten.

Pflegetipps für eine hohe Ligusterhecke

Die genaue Höhe Ihrer Ligusterhecke lässt sich bis zu einem gewissen Grad steuern, indem Sie sie mehr oder weniger häufig zurückschneiden. Normalerweise schneiden Gärtner Ligusterhecken zwei- oder dreimal im Jahr, um sie besonders dicht und verzweigt zu halten. Wenn Sie speziell an der Höhe interessiert sind, können Sie sich zum Beispiel an einem einmaligen Schnitt pro Jahr halten. Denken Sie daran, dass die Hecke dann relativ breit werden wird. Für kleinere Gärten ist dies also nicht die beste Option. Wenn Sie erst im Frühherbst schneiden, haben Sie den Vorteil, dass Sie eine schöne weiß blühende Ligusterhecke erhalten, die von Insekten und Vögeln gerne besucht wird.

Sie bevorzugen eine etwas dichtere Ligusterhecke im Garten? Dann ist es ratsam, mindestens zweimal im Jahr zu schneiden. Der Rückschnitt sollte vorzugsweise im zeitigen Frühjahr und gegen Ende des Sommers erfolgen. Ein zusätzlicher Schnitt kann dann um die Sonnenwende herum erfolgen. In den ersten Jahren ist es ratsam, nur die Breite zu schneiden. Die Pflanzen können dann in ihrem eigenen Tempo in die Höhe wachsen, und wenn sie hoch genug sind, können Sie die Hecke an der Spitze begradigen. Schneiden Sie die Unterseite immer breiter als die Oberseite, damit auch die unteren Blätter genügend Sonnenlicht bekommen.

Wenn Sie im Laufe der Zeit eine niedrige Ligusterhecke bevorzugen oder die Hecke verjüngen wollen, dann ist das möglich. Sie können den Liguster bis zu einer Höhe von einigen Dutzend Zentimetern zurückschneiden. Aufgrund seines schnellen Wachstums müssen Sie nicht lange auf eine hohe Ligusterhecke warten, die schön belaubt ist. Bei vielen Koniferen ist das zum Beispiel nicht möglich.

Nicht auf eine hohe Ligusterhecke warten?

Liguster wachsen relativ schnell. Schon nach wenigen Jahren haben Sie eine Ligusterhecke in Ihrem Garten, die hoch genug ist, um Ihre Privatsphäre zu schützen. Möchten Sie, dass der Liguster Ihnen so schnell wie möglich die gewünschte Privatsphäre bietet? Dann haben Sie zwei Möglichkeiten. Erstens können Sie Exemplare kaufen, die von der Baumschule geliefert werden, wenn diese bereits 1,75 Meter oder höher sind. Die Heckenpflanzen werden noch nicht ihre endgültige Form haben, aber darum können Sie sich mit der Gartenschere selbst kümmern.

Eine andere Möglichkeit ist eine Fertig-Hecke aus Liguster. In unserem Sortiment finden Sie verschiedene Fertig-Hecken aus Liguster. Diese werden in der gewünschten Höhe in Heckenelementen von einem Meter Breite geliefert. Die Wurzelballen dieser Heckenelemente haben einen Pappbehälter, der sich im Boden zersetzt und daher mit eingepflanzt werden kann. Sie können dann sicher sein, dass erfahrene Gärtner Ihre Ligusterhecke mehrere Jahre lang gut gepflegt haben, sodass die schöne Ligusterhecke sofort in voller Pracht und Höhe da sein wird. Größere Heckenelemente können recht schwer werden, daher ist es besser, sie nicht allein zu pflanzen. Allerdings ist der Anschaffungspreis höher als bei jungen Heckenpflanzen, da sie über viele Jahre intensiv gepflegt werden müssen.

Möchten Sie eine hohe Ligusterhecke in Ihrem Garten haben, benötigen aber mehr Informationen über ihre Pflege? Lesen Sie dann unsere Informationsseite über das Schneiden Ihrer Ligusterhecke. Bei speziellen Fragen hilft Ihnen unser Kundenservice gerne weiter.