Garteninspiration: Privacy-Hecken

Sie haben drei Optionen, wenn es um Privacy im Garten geht: ein Zaun, eine Mauer oder eine Hecke. Alle drei Optionen erfüllen ihren Zweck, aber Mauern und Zäune können teilweise etwas langweilig aussehen. Eine Privacy-Hecke sieht jedoch immer hübsch und natürlich aus. Hecken sind vielleicht etwas pflegebedürftiger, aber dafür sind sie auch besonders hübsch. Außerdem freuen sich die Vögel und Insekten in Ihrer Region auch viel mehr über eine Privacy-Hecke als über einen Zaun oder eine Mauer: Garteninspiration für Privacy-Hecken!

Welche Kriterien sollten Heckenpflanzen als Privacy-Hecken erfüllen?

Wenn man an eine Privacy-Hecke denkt, dann denkt man meistens an eine hohe, ordentlich geschnittene Hecke. Privacy-Hecken gibt es in vielen Formen und Größen, trotzdem sollte jede Privacy-Hecke bestimmte Eigenschaften haben. So sollten die Heckenpflanzen, die Sie für Ihre Hecke verwenden wollen, 1,80 Meter oder höher wachsen. Außerdem sollten sie eine starke Verzweigung haben. Pflanzen, die nicht so hoch wachsen können und einen eher offenen Wuchs haben, sind natürlich immer noch als Zierhecken geeignet, auch wenn sie keine blickdichten Hecken bilden können. Natürlich ist es auch vorteilhaft, wenn die Pflanzen immergrün sind, aber auch bei immergrünen Hecken gibt es Ausnahmen.

Die Blätter einer Buchen-Hecke haben eine hübsche Herbstfärbung. Danach werden sie braun und vertrocknen, aber trotzdem bleiben sie noch lange an den stark verzweigten Verästelungen der Rotbuche (Fagus sylvatica) oder der Blutbuche (Fagus sylvatica 'Atropurpurea') hängen. Bei viel Wind werden Buchen einen Teil ihrer Blätter verlieren, deshalb sollten sie an einen geschützten Standort gepflanzt werden. Auch der Liguster ist offiziell gesehen keine immergrüne Heckenpflanze, trotzdem bleiben seine Blätter größtenteils an den Zweigen hängen, wenn es im Winter nicht zu frostig wird. Liguster-Blätter haben das ganze Jahr hindurch eine grüne Ausstrahlung. Vor allem der Wintergrüne Liguster 'Atrovirens' (Ligustrum vulgare 'Atrovirens') kann winterliche Temperaturen ganz ausgezeichnet verkraften.

Koniferen für eine formelle Privacy-Hecke

Die meisten Gartenbesitzer bevorzugen formelle Privacy-Hecken. Meistens entscheidet man sich dann für Koniferen, weil man sich auf sie verlassen kann. Viele Koniferen haben einen ziemlich schnellen Wuchs, deshalb brauchen Sie auch nicht lange darauf zu warten, dass Ihre Koniferen-Hecke die von Ihnen gewünschte Höhe erreicht hat. Außerdem haben alle immergrünen Koniferen einen kompakten Wuchs, dadurch ist es beim Schneiden relativ leicht, um sie in gerade Formen zu schneiden. Die kleinen, schuppigen Nadeln springen dabei kaum aus der Reihe. Regelmäßige Rückschnitte sind übrigens wichtig, denn bei Koniferen mit Schuppen-Nadeln, denken Sie hier an die Thuja oder an die Scheinzypresse (Chamaecyparis lawsonia), kann altes Holz nicht austreiben.

Die Eibe gehört zu den Koniferen, die am häufigsten in unsere Gärten gepflanzt wird. Eiben sind für viele Gartenbesitzer jedoch nicht die erste Wahl, wenn es um Privacy-Hecken geht. Mit einem jährlichen Zuwachs zwischen 10-15 cm hat die Eibe nämlich einen relativ langsamen Wuchs, wenn man sie beispielsweise mit der Leyland-Zypresse vergleicht, die pro Jahr bis zu einen ganzen Meter wachsen kann. Die Eibe kann aber trotzdem gut als formelle Privacy-Hecke verwendet werden. Eiben haben nämlich einen ausgesprochen kompakten Wuchs, deshalb können sie wunderbare, blickdichte Hecken bilden, sobald sie hoch genug gewachsen sind.

Es wird jedoch noch einige Jahre dauern bis Ihre Eiben-Hecke hoch genug ist. Diese Wartezeit kann jedoch stark verkürzt werden, wenn Sie sich für eine Fertig-Hecke entscheiden. Fertig-Hecken können nämlich sofort als Privacy-Hecken verwendet werden.

Weniger formell aber trotzdem viel Privacy

Hätten auch Sie gerne mehr Privacy im Garten? Passt eine gepflegte Hecke jedoch nicht zu Ihrem Garten-Design? Dann haben wir auch weniger formelle Optionen in unserem Sortiment. Es muss also nicht immer eine Koniferen-Hecke sein. Der Kirschlorbeer (Prunus laurocerasus) ist dann eine Heckenpflanze, die als weniger formelle Privacy-Hecke dienen kann. Die Blätter einer Kirschlorbeer-Hecke sehen spielerisch aus, trotzdem sind gerade hohe Kirschlorbeer-Sorten in der Lage, um hohe, kompakte Privacy-Hecken zu bilden, denken Sie hier an den Kirschlorbeer 'Rotundifolia', an den Kirschlorbeer 'Novita' und an den Kirschlorbeer 'Genolia'®. Außerdem ist der schnellwachsende Kirschlorbeer besonders pflegeleicht: er braucht deshalb nur einmal pro Jahr geschnitten zu werden.

Eine andere Pflanzensorte, die sich gut als Privacy-Hecke eignet, ist die Japanische Aukube (Aucuba japonica). Die Blätter dieser Pflanzen sehen Kirschlorbeer-Blättern besonders ähnlich: sie sind länglich und sie haben eine glänzende Oberseite. Die Blätter der Japanischen Aukube haben einzigartige Flecken. Aber auch der Efeu (Hedera) hat dicke, leicht glänzende Blätter, die eine etwas informellere Ausstrahlung haben als eine Koniferen-Hecke. Der Efeu ist allerdings nicht von ganz alleine in der Lage, um eine Hecke zu bilden. Deshalb sollte diese Pflanze an einem Kletter-Gerüst entlang wachsen. Wenn das gelingt, dann wächst eine hübsche, immergrüne Hecke in Ihrem Garten, die dann auch genauso schmal ist wie ein Gartenzaun.

Wir haben aber auch praktische, zeitsparende Fertig-Hecken im Angebot, wenn alles gleich viel schneller gehen soll.

Gibt es auch blühende Privacy-Hecken?

Blühende Heckenpflanzen sind im Allgemeinen abwechslungsreich und farbenfroh. Das ist für eine Privacy-Hecke jedoch nicht so ideal. Trotzdem können wir uns vorstellen, dass Sie gerne das hübsche Farbenspiel einer blühenden Hecke in Ihrem Garten beobachten wollen. Dann ist vielleicht der Rhododendron eine gute Wahl, denn er hat jedes Jahr eine üppige Blüte, obwohl er immergrün ist. Eine Rhododendron-Hecke kann ungefähr 2 Meter hoch werden. Außerdem ist der Rhododendron in vielen verschiedenen Blütenfarben erhältlich. Nicht ganz unwesentlich ist ebenfalls die Tatsache, dass der Rhododendron die winterhärteste Heckenpflanze ist, die in Westeuropa zu finden ist. Deshalb sind Temperaturen bis zu -35 °C kein Problem für den Rhododendron.

Wenn Sie eine Privacy-Hecke mit vielen Farbakzenten kombinieren wollen, dann können Sie blühende, abwechslungsreiche Heckenpflanzen zum Beispiel auch vor eine immergrüne Hecke pflanzen. Dann sind die Blüten nur von Ihrem Garten aus zu sehen, die Ihren Garten während der Blütezeit bereichern werden. Achten Sie dann jedoch darauf, dass die Blattfarbe Ihrer immergrünen Hecke dann auch gut zu den Blütenfarben anderer Heckenpflanzen passen sollte. Durch passende Farbkombinationen in Ihrem Garten können nämlich hübsche Effekte entstehen, die Ihren Garten interessanter machen.