Taxus gerade schneiden: so geht das

21. November 2018
Taxus gerade schneiden: so geht das

Es gibt nur wenige Heckenpflanzen, die so gut in eine straffe, gerade Form geschnitten werden können, wie der Taxus. In einem formellen Garten kann man diese Taxus-Hecken oft finden. Manchmal sind sie aber auch ganz besonders gerade und straff geschnitten, sodass man schon erstaunt darüber ist wie der Gärtner das wohl geschafft hat. So ein perfektes Resultat können Sie in Ihrem Garten aber auch realisieren. Haben Sie als Gärtner nicht viel Erfahrung? Kein Problem! Mit unseren Tipps gedeiht bei Ihnen im Garten auch bald eine besonders symmetrische Taxus-Hecke.Taxus gerade schneiden: so geht das.

Die richtigen Schneidegeräte taxus
Sie können dann eine Hand-Heckenschere oder eine elektrische Heckenschere verwenden: das bleibt Ihnen überlassen.

Die richtigen Schneidegeräte

Wenn Sie eine Hecke schneiden, dann hängt das Resultat vor allem davon ab, ob Sie gute Schneidegeräte verwenden oder nicht. Die richtigen Schneidegeräte sind sauber und scharf: damit erzielen Sie die besten Resultate. Lassen Sie Ihre Schneidegeräte auch ab und zu schleifen: davon profitieren Sie. Beim Schneiden der Taxus-Hecke brauchen Sie zunächst eine gute Heckenschere. Sie können dann eine Hand-Heckenschere oder eine elektrische Heckenschere verwenden: das bleibt Ihnen überlassen. Beide Geräte sind gleich gut. Selektieren Sie genau die Heckenschere, mit der Sie am besten umgehen können.

Wann kann ich den Taxus schneiden?
Wenn Sie den Taxus auch weiterhin gut pflegen, dann kann seine Top-Kondition erhalten bleiben.

Wann kann ich den Taxus schneiden?

Der Taxus ist keine anspruchsvolle Konifere: er kann das ganze Jahr hindurch geschnitten werden. Im Idealfall schneiden Sie Ihre Taxus-Hecke irgendwann zwischen Mai und September, aber früher oder später ist auch in Ordnung. Wenn Sie den Taxus auch weiterhin gut pflegen, dann kann seine Top-Kondition erhalten bleiben. Achten Sie jedoch darauf, dass Sie ihn an einem bewölkten Tag schneiden oder nach Sonnenuntergang. Sollte dies nicht beachtet werden, dann können die Taxus-Blätter, die nach dem Schneiden besonders empfindlich sind, ganz schnell durch die Sonnenstrahlen Verbrennungserscheinungen bekommen. Auch bei Temperaturen unter dem Gefrierpunkt sollten Sie den Taxus nicht schneiden. Aber wie sieht es eigentlich mit den Verwendungsmöglichkeiten der Eibe aus? Wir stellen Ihnen hier fünf interessante Verwendungsmöglichkeiten der Eibe vor.

So wird der Taxus beim Schneiden gerade und symmetrisch
Das macht aber nichts. Schneiden Sie mit einer Hand-Heckenschere zuerst die allerdicksten Zweige an der Oberseite Ihrer Hecke ab.

So wird der Taxus beim Schneiden gerade und symmetrisch

Nach dem Pflanzen einer Taxus-Hecke geht es darum, um einen Taxus in eine gerade Form zu schneiden. Es geht dann um eine Fähigkeit, die Sie erlernen können. Je öfter Sie das machen, umso mehr Erfahrung bekommen Sie. Manche Gartenbesitzer sind manchmal aber auch geschickter als andere. Das macht aber nichts. Schneiden Sie mit einer Hand-Heckenschere zuerst die allerdicksten Zweige an der Oberseite Ihrer Hecke ab. Fangen Sie danach an, um die Seiten Ihrer Hecke zurückzuschneiden. Schneiden Sie dann immer von unten nach oben. Ihre Hecke sollte an der Unterseite etwas breiter bleiben als an der Oberseite, damit das Resultat eine zapfenförmige Form hat. Auf diese Weise bekommt Ihre ganze Hecke von oben nach unten gesehen immer genug Tageslicht und die Blätter der Taxus-Hecke sind dann auch überall gleich hübsch.

Sind Sie ein absoluter Anfänger, wenn es um das Schneiden von Taxus-Hecken geht? Dann können Sie auch eine gerade Schnur oder ein gerades Seil entlang der Hecke spannen. Auf diese Weise schneiden Sie dann die Oberseite der Taxus-Hecke genau entlang dieser Schnur ab und dann entsteht ein symmetrisches Resultat. Schauen Sie sich die Taxus-Hecke zwischendurch auch immer mal wieder von einem gewissen Abstand an: dadurch können Sie schnell feststellen, ob alles gut klappt und ob auch alles nach Wunsch verläuft. Akzeptieren Sie Anfängerfehler und korrigieren Sie sie gegebenenfalls. Im Laufe der Zeit werden Sie sehen, dass Sie immer geschickter werden, wenn es um das Schneiden Ihrer Taxus-Hecke geht. Taxus schneiden: wenig Arbeit, schönes Resultat.

Andere Tipps zum Schneiden einer Taxus-Hecke
Entsorgen Sie nach dem Schneiden der Taxus-Hecke auch immer sofort die Schnittabfälle.

Andere Tipps zum Schneiden einer Taxus-Hecke

Es gibt auch noch ein paar andere Dinge, die Sie beim Schneiden einer Taxus-Hecke beachten sollten. Tragen Sie beim Schneiden von Taxus-Pflanzen auch immer geeignete Gartenhandschuhe. Der Taxus ist nämlich eine giftige Heckenpflanze. Vielleicht bevorzugen Sie es, um Ihre Hände nach dem Schneiden der Taxus-Hecke gut zu waschen, aber wenn Sie mit freier Hand im Garten agieren wollen, dann ist das Tragen von Handschuhen unentbehrlich, weil Sie dann nämlich auch mit scharfen Geräten arbeiten. Entsorgen Sie nach dem Schneiden der Taxus-Hecke auch immer sofort die Schnittabfälle. Sie können diese Schnittabfälle auch von dem Taxus-Taxi abholen lassen: das ist ein Betrieb, der dafür sorgt, dass die abgeschnittenen Taxus-Zweige zu Arzneimitteln gegen Krebs verarbeitet werden.

Außerdem ist das Düngen Ihrer Taxus-Hecke ausgesprochen wichtig, damit die Heckenpflanzen gesund und stark bleiben. Verwenden Sie dafür einen speziellen Taxus-, Koniferen- oder Hecken-Dünger. Haben Sie einen sauren Boden in Ihrem Garten? Dann ist es empfehlenswert, um Ihren Boden auch ab und zu mit extra Kalk zu vermischen. Der Taxus kann saure Böden nämlich nicht besonders gut verkraften. Das Düngen Ihrer Taxus-Hecke können Sie am besten zweimal pro Jahr machen: im Idealfall Anfang März und Anfang Juni. Auf diese Weise profitiert Ihre Taxus-Hecke während der Wachstumsperiode dann auch optimal von den extra Mineralien und Nährstoffen. Aber welche Taxus-Sorten passen eigentlich in Ihren Garten?