Koniferen pflanzen

Koniferen pflanzen

Fürs Pflanzen einer Koniferenhecke braucht man einige Vorbereitung. Wenn Sie wissen wo Sie Ihre Hecken pflanzen möchten, können Sie am besten eines Seil zwischen zwei Pfählen spannen. Auf dieser Weise entsteht eine gerade Linie, entlang welche Sie eine Rinne für die Hecke graben können. Diese Rinne sollte tief sein und etwa 10 oder 20 cm breiter als die Wurzelballen oder Wurzeln die gepflanzt werden. Lösen Sie den Boden in der Rinne ein bisschen und füge bereits Gartentorf oder sonstige eutrophe Boden hinzu. Die erste Wochen ist es wichtig, dass die Koniferen viel Wasser bekommen. Sonst können die Wurzeln manchmal vertrocknen. Indem Sie hohe Koniferen bestellt haben, vergessen Sie nicht dass die Pflanzen schon beim Lieferung ziemlich schwer sind. Koniferen können am besten gepflanzt werden zwischen November und halb April, wann die Pflanzen in Ruhe sind. Denken Sie schon daran, dass sie nicht beim Frost gepflanzt werden können.

Die Koniferen von Heckenpflanzendirekt.de sind in verschiedenen Formen verfügbar, die je ihre eigene Weise von Pflanzen brauchen. Wir bieten unsere Koniferen mit nackten Wurzeln, mit einem Wurzelballen, in einem Topf oder als Fertig-Hecke an. Doch nicht alle Arten sind in alle Formen verfügbar. Die Eibe ist zum Beispiel die einige Konifere mit nackten Wurzeln die Sie bei uns kaufen können. Lesen Sie bitte weiter für mehr Pflanztipps.

Verschiedene Formen

Verschiedene Formen

Die Gemeine Eibe ist die einige Konifere-Art die mit nackten Wurzeln verfügbar ist. Das heißt dass es keine Erde um die Wurzeln gibt. Pflanze mit nackten Wurzeln sind relativ billig, aber werden auch einfacher beschädigt. Weil es bei Pflanzen mit nackten Wurzeln eine eher große Chance auf Ausfall gibt, empfehlen wir Sie einige zusätzliche Heckenkoniferen kaufen und auf einer unbenutzten Stelle wachsen zu lassen. Sollte ein Ihrer Pflanzen absterben, dann haben Sie immer noch einen Ersatz.

Fast all unsere Koniferen sind mit einem Wurzelballen lieferbar. Das ist ein Netz aus Jute oder Metall, das die Wurzeln mit Erde umfasst. Die Wurzeln beschädigen in einem Wurzelballen viel weniger, und deshalb ist die Chance auf Ausfall kleiner. Koniferen mit nackten Wurzeln sehen manchmal etwas kahl aus, aber Pflanzen mit einem Wurzelballen sind vom Anfang an ziemlich voll. Es dauert jedoch eine Weile bis die Hecke ganz blickdicht wird.

Koniferen mit Wurzelballen
Koniferen mit nackten Wurzeln
Koniferen in einem Topf

 

Pflanzen in einem Topf sind noch ein bisschen teurer als Pflanzen mit einem Wurzelballen. Das liegt daran dass sie auf eine andere Weise gezüchtet werden, die viel intensiver ist. Die Wurzeln bei einem Topfpflanze beschädigen eigentlich kaum und fallen also selten aus. Ein anderes Vorteil der Topfkoniferen ist dass sie nicht direkt nach der Lieferung gepflanzt werden müssen. Sollte es also plötzlich doch Frost geben wann die Pflanzen geliefert werden, dann können Sie diese Pflanze ohne Problemen eine weile warten lassen.

Wenn Sie schnell eine dichte Hecke bilden möchte, können Sie am besten unsere Fertig-Hecken wählen. Diese Heckenelemente sind schon vom Anfang völlig gewachsen und formen innerhalb eines Tages eine schöne, blickdichte Hecke rund um Ihrem Garten. Hauptsächlich bei einer Fertig-Hecke empfehlen wir Sie nicht alleine die Hecke zu pflanzen, weil die Heckenelemente sehr schwer sein.