Koniferen pflanzen

Koniferen pflanzen

Koniferen sind wunderbare und vielseitige Heckenpflanzen, die in keinem Garten fehlen sollten, denn sie sind pflegeleicht, blickdicht, hochwachsend, kompakt, stark verzweigt, vogel- und insektenfreundlich. Es handelt sich bei Koniferen-Hecken also um ideale Heckenpflanzen, die deshalb auch ganz besonders beliebt sind. Nach Ihrer Online-Bestellung werden die hochwertigen Pflanzen frisch aus dem Boden geholt, gut verpackt und schnell verschickt. Aber was ist eigentlich genau zu beachten, wenn Sie in Ihrem Garten neue Koniferen pflanzen wollen?

Was sollten Sie beim Pflanzen Ihrer Koniferen beachten?

Für das Pflanzen einer Koniferenhecke sollten Sie zuerst einige Vorbereitungen treffen. Spannen Sie zuerst eine gerade Schnur entlang des Gartenbodens, auf dem Ihre Hecke später stehen soll. Graben Sie jetzt die Pflanzlöcher genau entlang dieser Schnur, damit eine gerade Linie entsteht. Diese Pflanzlöcher sollten tief und breit genug sein, damit die Wurzelballen oder Wurzeln der jeweiligen Pflanze auch gut in die jeweiligen Löcher passen. Geben Sie auch noch etwas Kompost oder Gartentorf in die Löcher, damit die Heckenpflanzen auch sofort genug Nährstoffe bekommen. Setzen Sie jetzt die Pflanzen in ihre Pflanzlöcher und schließen Sie die Löcher danach wieder mit der Gartenerde.

In den ersten Wochen ist es wichtig, dass Koniferen viel Wasser bekommen, damit sie gut einschlemmen und anwachsen können. Koniferen können am besten zwischen November und April gepflanzt werden, denn dann befinden sich die Pflanzen im Ruhezustand. Denken Sie aber daran, dass Sie neue Hecken oder Einzelpflanzen nur an frostfreien Tagen pflanzen sollten. Bei Heckenpflanzendirekt.de bieten wir Koniferen als Nacktwurzelpflanzen, als Heckenpflanzen mit einem Wurzelballen, als Topf-Pflanzen oder auch als Fertig-Hecke an. Unser Sortiment ist groß, denn wir sind auf Heckenpflanzen spezialisiert. Suchen Sie sich deshalb genau die Heckenpflanzen aus, die gut zu Ihrem Garten passen. In unserem Webshop ist für Geschmack etwas dabei.  

Das Pflanzen von Koniferen im Überblick:

  1. Spannen Sie eine gerade Schnur entlang des Gartenbodens, auf dem Ihre Hecke wachsen soll.
  2. Graben Sie Pflanzlöcher genau entlang dieser Schnur, damit Sie später eine gerade Hecke haben.
  3. Die Pflanzlöcher sollten tief und breit genug sein, damit die Wurzelballen oder Wurzeln der Pflanzen gut hineinpassen.
  4. Vermischen Sie die Erde der Pflanzlöcher mit Kompost.
  5. Setzen Sie die Koniferen in ihre Pflanzlöcher und schließen Sie die Löcher wieder mit Erde.
  6. In den ersten Wochen sollten frisch gepflanzte Hecken gut bewässert werden, damit sie gut einschlemmen und anwachsen.
  7. Pflanzen Sie Ihre Koniferen-Hecken zwischen November und April, aber nur an frostfreien Tagen. 

Verschiedene Formen

In welchen Ausführungen sind Koniferen bei uns erhältlich? 

Koniferen können Sie bei uns als Nacktwurzelpflanzen bekommen, die besonders preisgünstig sind. Bei Nacktwurzelpflanzen kann es jedoch manchmal zu Ausfall kommen, deshalb sollten Sie immer ein paar extra Exemplare mehr kaufen, damit einzelne Pflanzen schnell und einfach ausgetauscht werden können, falls dies nötig sein sollte. Nacktwurzelpflanzen sollten nach der Lieferung so schnell wie möglich in den Gartenboden gepflanzt werden, damit die kleinen, feinen Wurzeln nicht austrocknen können. Aber auch Heckenpflanzen mit einem Wurzelballen sollten nach der Lieferung schnell gepflanzt werden, damit der Wurzelballen immer genug Feuchtigkeit bekommt. Topf-Pflanzen brauchen Sie nach der Lieferung jedoch nicht sofort in den Boden zu pflanzen.  

Wenn Sie schnell eine dichte Hecke in Ihrem Garten haben wollen, dann haben wir natürlich auch Fertig-Hecken in unserem Sortiment. Mit unseren ausgewachsenen und perfekt geschnittenen Fertig-Hecken-Elementen können Sie innerhalb von Tagen wunderbare Hecken in Ihren Garten pflanzen, die dann bereits die von Ihnen gewünschte Höhe haben. Deshalb können hohe Hecken-Elemente auch sofort als Sichtschutz-Hecke verwendet werden. Die Elemente einer Fertig-Hecke können jedoch ziemlich schwer sein, deshalb sollten Sie beim Pflanzen dieser Elemente Hilfe bekommen, denn dann geht alles gleich viel schneller.

Koniferen mit Wurzelballen

Koniferen mit nackten Wurzeln
Koniferen in einem Topf

Was ist der beste Standort für eine neue Koniferen-Hecke?

Vor allem Jungpflanzen sollten einen geeigneten Standort im Garten bekommen, der im Halbschatten liegen sollte. Koniferen mögen das Licht, aber ein Standort in der vollen Sonne kann schädlich sein, weil Koniferen-Nadeln dadurch leicht braun werden können. Der Gartenboden sollte gut durchlässig, nährstoffreich und leicht feucht sein. Sogar im Winter sollten Sie immer darauf achten, dass Ihre Koniferen genug Feuchtigkeit bekommen. Staunässe sollte natürlich vermieden werden. Neben der Sonneneinstrahlung und Wasserzufuhr ist aber auch wichtig, dass der Boden regelmäßig gedüngt wird. Verwenden Sie dann einen Spezialdünger für Koniferen. Dadurch bekommen Ihre Pflanzen jederzeit alle Nährstoffe, die sie benötigen, unter anderem Eisen, Magnesium und Schwefel.    

Wenn der Boden besonders fest ist, dann sollten Sie ihn auflockern. Eine Mischung aus Erde und Torf kann hilfreich sein. Wenn Sie Ihre neue Koniferen-Hecke um Ihren Garten herum pflanzen, dann kann diese Hecke im Laufe der Zeit besonders gut als Sichtschutz-, Windschutz- oder als Lärmschutz-Hecke verwendet werden. Hohe Hecken werden von Vögeln gerne als Nistplätze verwendet, vor allem wenn es sich um blickdichte Hecken handelt. Koniferen sind dann eine ausgezeichnete Wahl. Gerade heutzutage ist es wichtig, um Hecken im Garten zu haben, damit die Biodiversität Ihres Garten gefördert wird. Flächen werden nämlich immer öfters bebaut, wodurch wichtige Pflanzen und Tiere immer mehr verdrängt werden.

Welche Koniferen-Sorten können Sie bei uns kaufen?

Wir haben die Gemeine Eibe (auf Lateinisch: Taxus baccata), die Fruchtende Becher-Eibe (auf Lateinisch: Taxus media 'Hicksii') oder auch die Nicht-Fruchtende Becher-Eibe (auf Lateinisch: Taxus media 'Hillii') im Angebot. Die 'Hicksii' ist beerentragend, wenn Sie sie neben die 'Hillii' pflanzen. Eiben sind ausgesprochen robust und schnittfest und können auch nach starken Rückschnitten wieder ganz wunderbar austreiben. Dies trifft auf andere Koniferen-Sorten leider nicht zu. Wir haben aber auch die Thuja, die Scheinzypresse oder die Leyland-Zypresse in unserem Sortiment. Der Urweltmammutbaum ist bezüglich des Standortes ganz besonders anpassungsfähig, denn er kann sogar auf Böden wachsen, die durchgehend feucht sind.