Welche Hecken blühen als erstes im Jahr?

21. Januar 2020
Welche Hecken blühen als erstes im Jahr?

Wenn der Winter vorbei ist, können wir es gar nicht erwarten, dass der Frühling endlich Einzug in den Garten hält. Laubabwerfende Heckenpflanzen bekommen im Frühjahr wieder grüne Blätter. Doch es gibt auch Pflanzen, die sich bereits früh im Jahr mit Blüten schmücken. Die Blüten dieser Heckenpflanzen sind ein Vorbote des Frühlings und läuten das Ende des grauen Winters ein. Wir sagen Ihnen, welche Heckenpflanzen im Frühjahr zuerst blühen, so dass Sie wissen, mit welchen Pflanzen Sie sich den Frühling in den Garten holen.

Winter in voller Blüte: der Lorbeerschneeball

Der Lorbeerschneeball(Viburnum tinus) bekommt Blütenstände, die tatsächlich an kleine Schneebälle erinnern.

Im Winter in voller Blüte: der Lorbeerschneeball

Der Lorbeerschneeball (Viburnum tinus) bekommt Blütenstände, die tatsächlich an kleine Schneebälle erinnern. Die Blüten selbst sind zwar nicht groß, aber sehr zahlreich, so dass sie dicke Blütensträuße bilden. Die dunkelgrünen Blätter dieser immergrünen Heckenpflanze bilden den passenden Hintergrund für die schönen Blüten. Der Lorbeerschneeball bekommt seine weißen Blüten bereits im Winter. Wenn der Winter nicht zu streng ist, erscheinen die ersten weißrosa Knospen schon im November. Im Winter brechen die Knospen auf und verleihen Ihrem Garten bis zum Frühjahr ein einzigartiges Aussehen.

Der Lorbeerschneeball gedeiht auf fast jedem gut durchlässigen Boden. Lassen Sie sich aber von seinem Namen nicht täuschen. Viburnum tinus ist nicht sehr widerstandsfähig gegen Kälte. Bei Minustemperaturen unter zehn Grad können die Wurzeln Schaden nehmen. Eine Folge davon ist unter anderem das Abfallen der Blätter. Dies können Sie verhindern, indem Sie die Wurzeln im Winter mit einem Wintervlies abdecken. Nach der Frostperiode erholt sich der Lorbeerschneeball im Übrigen schnell von Frostschäden.

Üppiger Frühblüher: der Schlehdorn

Der Schlehdorn (Prunus spinosa) bekommt viele kleine Blüten an seinen Zweigen und sorgt so für einen echten Blickfang.

Üppiger Frühblüher: der Schlehdorn

Der Schlehdorn (Prunus spinosa) bekommt viele kleine Blüten an seinen Zweigen und sorgt so für einen echten Blickfang. Die Blüten erscheinen vor dem Laubaustrieb. Viele Gartenbesitzer pflanzen den Schlehdorn dann auch ausschließend wegen seiner schönen Blüten. Doch es gibt auch Gärtner, die ihn nicht zuletzt wegen seiner einbruchhemmenden Wirkung anpflanzen. Die Blüten des Schlehdorns zeigen sich in der Regel im März, können aber auch früher erscheinen. Pflanzen Sie den Schlehdorn, wenn Sie schon früh im Jahr eine üppig blühende Hecke in Ihrem Garten haben wollen.

Beachten Sie jedoch, dass Schlehdorn meist zu groß für einen kleinen Garten ist. Das liegt auch an den Wurzeln, die sich ausbreiten und Schösslinge bilden. Ihr Garten ist groß genug für eine Schlehenhecke? Dann holen Sie sich diesen Frühblüher in den Garten. Im Herbst bekommt die Schlehe blaue Steinfrüchte. Auch diese Früchte schmücken Ihre Hecke und sind außerdem essbar. Warten Sie den ersten Frost ab, bevor Sie die Früchte ernten und zu Marmelade verarbeiten. So bekommen sie einen süßlichen Geschmack. Schlehdorn hat zu jeder Jahreszeit etwas zu bieten.

Bunte Hecke vor dem Frühling: die Forsythie

Es gibt nur wenige Heckenpflanzen, die üppiger blühen als Forsythien (Forsythia intermedia 'Spectabilis').

Bunte Hecke vor dem Frühling: die Forsythie

Es gibt nur wenige Heckenpflanzen, die üppiger blühen als Forsythien (Forsythia intermedia 'Spectabilis'). Diese blühende Heckenpflanze zieht mit ihren leuchtend gelben Blüten alle Aufmerksamkeit auf sich. Forsythien blühen bereits im Februar, noch bevor die ersten Blätter an den Zweigen erscheinen. Während der Blüte fällt das Fehlen der Blätter jedoch nicht auf, da die Blütenstände sehr dicht sind. Die Blüten der Forsythie sind voll mit Nektar und Pollen. Das macht Forsythien auch für Bienen, Schmetterlinge und andere nützliche Insekten interessant.

Damit jedes Jahr wieder zahlreiche Blüten erscheinen, schneiden Sie die verblühten Zweige ab. Verwenden Sie zum Schneiden nur scharfes und sauberes Werkzeug, damit die Zweige nicht beschädigt werden. Wenn Sie die verblühten Zweige nicht kürzen, blühen sie im nächsten Jahr nur an den Spitzen. Forsythien blühen an Zweigen, die mindestens ein Jahr alt sind. Die Blätter der Forsythie erscheinen zum Ende der Blütezeit und fallen im Herbst von der Pflanze ab.

Frühblüher ab Januar: Gelber Hartriegel

Der Gelbe Hartriegel (Cornus mas) blüht bevor die ersten Blätter austreiben.

Frühblüher ab Januar: Gelber Hartriegel

Der Gelbe Hartriegel (Cornus mas) blüht bevor die ersten Blätter austreiben. Cornus mas ist ein ganz besonderer Hartriegel, denn die meisten anderen Sorten des Hartriegels blühen erst viel später im Frühjahr. Die ersten Blüten zeigen sich bereits im Januar und auch wenn sie nicht sehr groß sind, machen sie Ihre Hecke doch zu einem echten Hingucker in einem ansonsten noch kahlen Garten. Dies liegt natürlich an der gelben Blütenfarbe, die wegen der noch fehlenden grünen Blätter besonders leuchtet. Der Gelbe Hartriegel blüht bis März, danach werden die Blüten von den austreibenden Blättern verdrängt.

Gelber Hartriegel zieht kalkhaltige Böden vor, ist aber ansonsten sehr anspruchslos, was den Boden angeht. Die Pflanze wächst ziemlich in die Breite, so dass sie eher für große Gärten empfohlen wird. Warten Sie mit dem Schneiden des Hartriegels nicht zu lange. Je kälter es ist, desto härter sind die Zweige. Es ist dann nicht ganz einfach, sie mit der Gartenschere zu durchtrennen.

Frühblüher online kaufen

Alle hier erwähnten Frühblüher führen wir in unserem Webshop auf Heckenpflanzendirekt.de. Wenn Sie sich für immergrüne Heckenpflanzen entscheiden.

Frühblüher online kaufen

Alle hier erwähnten Frühblüher führen wir in unserem Webshop auf Heckenpflanzendirekt.de. Wenn Sie sich für immergrüne Heckenpflanzen entscheiden, aber trotzdem nicht so lange auf eine kahle Hecke schauen möchten, sind diese Frühblüher die richtige Lösung. Kombinieren Sie diese Heckenpflanzen mit anderen, die spät oder sehr lange blühen, um so lange wie möglich Blüten im Garten zu haben.